Tragischer Vorfall an Silvester: 13-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Wittenberg - Ein 13-jähriges Mädchen ist am Neujahrsmorgen in Wittenberg bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen.

51 Kameraden waren an dem Einsatz beteiligt. (Symbolbild)
51 Kameraden waren an dem Einsatz beteiligt. (Symbolbild)  © 123rf/Jaroslav Noska

Das Feuer war gegen 5.15 Uhr aus noch nicht geklärter Ursache in einer Wohnung in der vierten Etage eines Mehrfamilienhauses an der Lerchenbergstraße ausgebrochen, wie die Polizeiinspektion Dessau-Roßlau am Dienstag mitteilte.

Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebung starb das Mädchen noch im Rettungswagen am Brandort. Die 32-jährige Mutter wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein 51 Jahre alter Bekannter wurde mit schweren Verletzungen in eine Spezialklinik in Halle gebracht.

Während der Löscharbeiten brachten Rettungskräfte sieben Hausbewohner in Sicherheit. Sie konnten dann aber wieder zurück in ihre Wohnungen.

Die betroffene Wohnung wurde beschlagnahmt. Voraussichtlich am Montag werde ein Brandermittler beginnen, nach der Ursache des Feuers zu suchen, sagte ein Polizeisprecher.

Auch zwei Katzen seien dem Feuer zum Opfer gefallen.

Wie die "MZ" berichtet, waren fast alle Feuerwehren Wittenbergs alarmiert worden, um die Personen zu retten und den Brand zu bekämpfen. 51 Kameraden mit insgesamt 16 Fahrzeugen seien an dem Einsatz beteiligt gewesen. Hinzu kämen drei Rettungswagen.

UPDATE, 3. Januar: Die 13-Jährige starb laut MZ an den Folgen einer Rauchgasvergiftung.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0