Nach erneutem Pyro-Ärger: DFB spricht von "krimineller Energie"

Top

Helene Fischer gnadenlos ausgebuht! ARD muss Mikros leiser machen

Neu

Wegen diesem Fehler waren plötzlich all ihre Fotos auf dem IPhone weg

Neu

Nackter liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Neu
4.761

Brandanschlag in Meißen aufgeklärt: Zwei Männer verhaftet

Meißen - Der Brandanschlag auf eine geplante Asylunterkunft in der Rauhentalstraße am 28. Juni in Meißen ist aufgeklärt. Zwei Männer (37, 41) sind am Mittwoch festgenommen worden und haben die Tat bereits gestanden.
Ministerpräsident Stanislaw Tillich (56, M.)bezeichnete den Anschlag als „feige".
Ministerpräsident Stanislaw Tillich (56, M.)bezeichnete den Anschlag als „feige".

Meißen - Der Brandanschlag auf eine geplante Asylunterkunft am 28. Juni in Meißen (MOPO24 berichtete) ist aufgeklärt. Zwei Männer (37, 41) wurden am Mittwoch festgenommen, sie sitzen in Untersuchungshaft.

Laut Staatsanwaltschaft räumten die beiden Männer die Taten ein. Insgesamt waren die Wohnungen von sieben Tatverdächtigen (29, 30, 30, 33, 37, 38 und 41) durchsucht worden. Dabei wurden umfangreiche Beweise sichergestellt.

Hintergrund der Polizei-Aktionen: Am 28. Juni loderten kurz nach Mitternacht Flammen aus dem ersten Stock des frisch renovierten vierstöckigen Hauses an der Rauhentalstraße. Die Unterkunft, in der 32 Flüchtlinge untergebracht werden sollten, war danach unbewohnbar.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 EUR.

Gegen die beiden Beschuldigten besteht folgender Tatverdacht:

Dieses Haus in Meißen wurde zweimal heimgesucht.
Dieses Haus in Meißen wurde zweimal heimgesucht.

1. Brandanschlag am 28. Juni

Kurz nach Mitternacht sollen sie in das Haus Rauhentalstraße eingestiegen sein. Dort verteilten sie Brandbeschleuniger und entzündeten die Flüssigkeit in einer Wohnung im ersten Obergeschoss. Das Zimmer brannte komplett aus. Weiterhin versuchten sie, eine Wohnungstür im Erdgeschoss anzuzünden.

Perfide: Die Täter nahmen in Kauf, dass das Feuer auf die angrenzenden Wohngebäude übergreifen konnte. Den Vorwürfen zufolge wussten sie, dass sich nebenan Menschen aufhielten. Ein Übergreifen des Brandes konnte nur durch die Feuerwehr verhindert werden.

2. Objekt überflutet

Derselbe Schauplatz: Am 14. August suchten die Beiden das Haus noch einmal heim - diesmal kurz vor Mitternacht.

Sie öffneten in zwei Bädern Wasserhähne. Weil aber die zentrale Wasserzufuhr auf der Etage verriegelt war, drehten sie im Keller den Hauptsperrhahn auf. Erneut ohne Erfolg.

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen gemeinschaftlicher schwerer Brandstiftung und Sachbeschädigung.

Fotos: dpa/Sebastian Kahnert (1)

Vorfahrt genommen: 21-Jähriger stirbt noch an Unfallstelle

Neu

Einbruch ins Finanzamt: Mann will nicht sprechen

Neu

Nach Melanie Müller: Bald ein Baby für Micaela Schäfer?

Neu

Er sehnt sich nach seinen Delfinen: Benjamin braucht Eure Hilfe!

Neu

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

5.179
Anzeige

2:1! Dortmund holt DFB-Pokal gegen Frankfurt

1.242

Nach Kneipe: Til Schweiger eröffnet auch noch Hotel

3.291

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

7.952
Anzeige

Stromausfälle, weil Kleinflugzeug notlanden muss

1.820

Starfotograf fand Nackte peinlich, bis er ein Topmodel traf

1.495

Sara Kulka überrascht mit fragwürdigem Erziehungstipp!

4.049

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

9.575
Anzeige

Dieses Hollywood-Traumpaar hat sich getrennt

5.566

Hier rettet die Feuerwehr Schwerverletzte aus Unfall-Wrack

4.546

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

25.359
Anzeige

Computer-Ausfall: British Airways streicht alle Flüge in London!

663

Von dieser Katze bekommt man Albträume

3.613

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

9.251
Anzeige

Die Drogenbilanz der Berliner Gefängnisse

1.188

Mit 43! Heidi Klum zeigt sich splitternackt

20.050

Clean eating: Was ist das eigentlich?

8.754
Anzeige

ARD will Hass: "Sagt es ins Gesicht!"

3.188

Geisterfahrer sorgt für Chaos auf der A2: Mehrere Schwerverletzte

7.197
Update

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

29.346
Anzeige

Ist das der Durchbruch bei Cellulite?

8.770

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert Kopftuchverbot

1.964

500-Kilo-Hengst muss aus Schlamm gerettet werden

2.361

Rallye-Auto rast in Zuschauer und tötet ein Kind

6.687

"Das war's jetzt": Honey macht Schluss!

10.558

Angela Merkel bringt Publikum mit Obama-Witz zum Lachen

5.883

Schlimmer Verkehrsunfall: Fußgängerin wird von Pkw erfasst und stirbt

3.433

Warum lassen sich jetzt so viele Briten diese Biene stechen?

2.615

Ignoranz? Trump will Regierungschef nicht zuhören

3.978

Eingeschlossen! Zwei Kleinkinder sterben in heißem Auto

18.183

Streit im Restaurant: Mann attackiert Ex-Freundin und neuen Freund!

2.347

Vergewaltigung der Camperin: Polizei soll Hilfe-Anruf des Freundes nicht ernst genommen haben

8.300

Pfleger Ohrläppchen abgeschnitten: Dann floh der Gefangene

1.846

18-Jähriger kracht bei Unfall mit Transporter in drei Bäume

487

Trend immer noch nicht vorbei? In dieser Stadt fährt jetzt ein Einhorn-Bus

7.194

CSU will WhatsApp-Chats überwachen lassen

2.011

Kirchentag und Pokalfinale. Wo schlafen die eigentlich alle?

762

Sonnencreme und Sperma! Das müssen Männer wissen

24.665

"Sie wird sich nackig machen" - Wird die neue Bachelorette-Staffel echt so heiß?

3.816

Berlin stattet alle U-Bahnhöfe mit WLAN aus

305

Nach bestialischem Mord an neunjährigem Jaden: Jetzt sprechen seine Eltern

16.879

Ultraschall von Mama Müller: Was wird's denn nun, Melli?

7.813

Nach 17 Jahren Kinderwunsch: Damit hätten sie nicht gerechnet...

6.921

Abschreckung: Können höhere Strafen Gaffer stoppen?

1.619

Mann beleidigt Frauen rassistisch. Dann tötet er zwei Passanten

5.479

Schluss mit lustig! Comedian Faisal fliegt bei Let's Dance raus

3.584

Auto rast Treppen in U-Bahnhof runter

4.463

In diesem Alter haben Frauen den besten Sex

15.514

Berlin lehnt Milliarden-Angebot für Tegel ab

1.181

Bewaffnete Männer entführen sechs Kinder aus Schule

10.890

Wieder Ärger um Burkinis. Frauen vorläufig festgenommen

7.459