Brandanschlag und Geiselnahme: Motiv des Täters weiterhin unklar 578
"hart aber fair"-Moderator Frank Plasberg fällt wochenlang aus Top
Drama im Wald: Hund mit eigener Leine erwürgt? Top
RTL in Not: Darum musste "Punkt 12" heute aus Berlin gesendet werden Top
Widerlicher Wurst-Eklat: Wilke droht nächster Ekel-Skandal Neu
578

Brandanschlag und Geiselnahme: Motiv des Täters weiterhin unklar

Ermittler prüfen möglichen Terror-Hintergrund der Geiselnahme in Köln

Mittlerweile hat der Generalbundesanwalt die Ermittlungen übernommen. Noch immer sind viele Fragen zu der Tat mit drei Verletzten offen.

Köln – Zwei Tage nach dem Brandanschlag und der Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof ist das Motiv des Täters noch unklar. Die Ermittler prüfen weiter einen terroristischen Hintergrund. Denn mit dem Brandanschlag wollte der Täter offenbar möglichst viele Menschen treffen. Es sei großes Glück, dass nicht viel mehr Menschen verletzt worden seien, betonte der Kölner Kripochef Klaus-Stephan Becker am Dienstag.

Polizisten stehen am Dienstag (16. Oktober) vor dem Tatort der Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof.
Polizisten stehen am Dienstag (16. Oktober) vor dem Tatort der Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof.

Zwei Stunden lang hatte sich der Täter am Montag nach dem Brandanschlag auf eine McDonald's-Filiale im Kölner Hauptbahnhof mit einer Geisel in einer Apotheke verschanzt, bevor die Polizei zugriff (TAG24 berichtete).

Wie die Kölner Polizei in der Nacht auf Mittwoch auf Nachfrage bestätigte, übernahm mittlerweile der Generalbundesanwalt in Karlsruhe die Ermittlungen zu dem Fall. Die Bundesanwaltschaft selbst war zunächst allerdings nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Sicher ist nach Angaben der Polizei, dass es sich bei dem Täter um einen 55 Jahre alten Flüchtling aus Syrien handelt. Er war "psychisch nicht in der Lage zu arbeiten", sagte Becker.

Der schwer verletzte Mann war am Dienstag nach einer mehrstündigen Operation außer Lebensgefahr. Da er aber weiterhin im Koma liegt, konnte er noch nicht vernommen werden. Gegen ihn erging ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes in zwei Fällen und Geiselnahme. Mehrere Schüsse der Polizei hatten den 55-Jährigen bei der Erstürmung der Apotheke getroffen.

Der Täter plante offenbar einen heftigen Brandanschlag

Diese Gegenstände soll der Täter mit sich geführt haben.
Diese Gegenstände soll der Täter mit sich geführt haben.

Bei seinem Anschlag auf das Fast-Food-Restaurant hatte der Mann große Mengen Benzin über den Boden gekippt. Auf dem Video einer Überwachungskamera ist eine dramatische Explosion zu sehen. Eine 14-Jährige erlitt schwere Verbrennungen.

Nach der Tat ließ der Mann einen Koffer und eine Aktentasche mit Gaskartuschen und Brandbeschleuniger in dem Schnellrestaurant zurück, flüchtete in eine Apotheke und nahm dort eine Angestellte als Geisel. Als der Täter die Frau mit Benzin übergoss, griff die Polizei ein. Ein "Zufallsopfer", davon ist Becker überzeugt. "Der eigentliche Tatplan war offensichtlich eine Brandlegung im McDonald's."

Noch am Montag wurde die Wohnung des Syrers in einer Flüchtlingsunterkunft im Kölner Stadtteil Neuehrenfeld durchsucht. Dort entdeckte die Polizei weiteres Benzin. An der Wand fanden sich arabische Schriftzeichen, die sich zwar auf den Islam, nicht aber auf das Terrornetz "Islamischer Staat" beziehen. Sichergestellt wurden verschiedene Datenträger, darunter zwei Handys.

Der Syrer ist laut Polizei als Asylberechtigter anerkannt. In Deutschland lebte er nach Polizeiangaben seit 2015, fast ausschließlich in Köln. Seine Frau lebt noch in Syrien, sein Sohn und sein Bruder sind in Deutschland.

Seit 2013 ist der Mann selbst 13 Mal straffällig geworden, unter anderem wegen eines Rauschgiftdelikts, Betrugs, Ladendiebstahls und Hausfriedensbruchs. "Die Strafbarkeit führt nicht zu einer Ausreisepflicht, solange jemand als Flüchtling vom BAMF anerkannt ist", teilte die Stadt Köln dazu mit (TAG24 berichtete).

Update, 9.36 Uhr

Die Bundesanwaltschaft hat nach dem Brandanschlag und der Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof die Ermittlungen übernommen. Das bestätigte ein Sprecher der obersten deutschen Anklagebehörde am Mittwochmorgen. Die Behörde will sich im Laufe des Vormittags zu Details der Ermittlungen äußern.

Fotos: DPA, Polizei Köln/dpa

Inventur-Ausverkauf bei MEDIMAX! Jetzt gibt's Fernseher & Co. mega günstig 13.837 Anzeige
Ärzte operieren 15-Jährige, die wie Oma aussah: So sieht sie jetzt aus Neu
Wetter: Sturmtief "Gloria" wütet durch ganze Urlaubsregion, schon vier Tote Neu
Schlafzimmermesse bei porta: Betten und Schlafzimmer bis zu 50% günstiger! Anzeige
Naschkatzen aufgepasst: Ist dunkle Schokolade wirklich gesünder als helle? Neu
We love Radiohead! Band beglückt ihre Fans mit riesiger Überraschung Neu
Dieses Möbelhaus kann sich gerade vor Aufträgen nicht retten. Der Grund ist... 6.144 Anzeige
Meine Meinung: Eintracht spielt ohne Wintertransfers ein gefährliches Spiel Neu
Greta Thunberg in Davos: "Eure Untätigkeit heizt die Flammen stündlich an" Neu
Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 18.788 Anzeige
Einer dieser beiden hat DSDS schon mal gewonnen, jetzt probiert er es erneut Neu
Fix: Schalke 04 wird Problem-Profi Nabil Bentaleb endlich los! Neu Update
Donald Trump in Davos: "Müssen die Vorhersagen einer Apokalypse ablehnen" Neu
Bis 53% Rabatt: Bevor mein Laden schließt, setze ich den Rotstift an! 14.680 Anzeige
Blut, Ungeziefer und Gestank: Das ist der Tatortreiniger Neu
Kommt Lungenkrankheit von China nach Deutschland? Flughafen Frankfurt bereitet sich vor Neu
Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 2.584 Anzeige
Als "Stück Schei**e" beschimpft: Künast erreicht Teilerfolg gegen Netzpöbler Neu
Leichenfund in Wohnung: Nachbarn klagten über üblen Gestank! Neu
Fährt die Münchner Polizei neuerdings Porsche? Das steckt dahinter Neu
Lukas Podolski kommt zum 1. FC Köln, aber nicht als Spieler! Neu
Zurück im Weltcup! Erik Lesser bekommt letzte Chance für WM-Quali Neu
Mehr Spieler, mehr Geld: So gut geht es deutschen Spielbanken Neu
Keine Bagger: Schumacher-Kartbahn bei Kerpen kann bleiben! Neu
Mann in Kölner Baumarkt von Platten erschlagen: Unternehmen will Beerdigung bezahlen Neu
Lastwagen verunglückt: Hier läuft literweise Flüssigbeton aus Neu
Vom eigenen Gabelstapler überrollt: Mann schwebt in Lebensgefahr Neu
Vorsicht, Rüssel: Hier spaziert ein Elefant durch die Hotellobby! 820
"Disney+": Streaming-Dienst startet in Deutschland früher als geplant! 476
Autofahrer hört plötzlich Knall: Verrückt, was aus dem Gully ragt 3.120
Baby zu Tode geschüttelt: Jugendlicher soll für Jahre hinter Gitter 872
Katja Krasavice klagt über YouTube: "Es ist sehr schwer und unschön" 2.271
Rechtsextreme "Pegida München" darf nicht vor Roter Flora in Hamburg demonstrieren 590
Baby gnadenlos ausgesetzt! Wer erkennt diese Gegenstände? 2.246
Überschwemmungs-Drama in Falkensteiner Höhle: Gemeinde bekommt die Kosten ersetzt 137
Behinderte nachgeäfft: Geht Exsl mit diesem Clip zu weit?! 819
Nazi-Drama bei GZSZ noch nicht vorbei: Muss Erik wieder in den Knast? 3.549
Amira Pocher zeigt das Leben zwischen Glitzerwelt und Mutter-Stress 3.038
Knast-Rapperin Schwesta Ewa: Rührender Song für ihre kleine Tochter Aaliyah 1.482
Ashley Graham: Jetzt ist das kurvige Model Mama geworden 1.396
Oh la la! Welche TV-Schönheit zeigt sich denn hier mit perfekter Bikini-Figur? 2.153
Deshalb ist Miracoli die "Mogelpackung des Jahres"! 2.144
Mordverdacht: Zwei Tote in Wohnung in Köln entdeckt! 1.292
RB-Leipzig-Stürmer Timo Werner: FC Barcelona jagt den Goalgetter! 3.553
Vater tötet Kojoten mit bloßen Händen, als der sein kleines Kind (2) angreift 3.206
Polizeiwagen mit Käse beworfen: Auch Ochsenknecht-Sohn verdächtigt! 2.304
Von der Bühne ins TV: Vanessa Mai steht mit "Tatort"-Star vor der Kamera 611
1. FC Köln beim BVB: Timo Horn über Erling Haaland und seinen Meister-Favoriten 1.507
Hund von Bulldogge getötet! Caro und Andreas Robens in tiefer Trauer 4.156
Philipp von "Hochzeit auf den ersten Blick": Er hatte was mit 280 Frauen! 2.246
Junge (3) ertrinkt bei Kindergarten-Ausflug: Sein Leichnam wird obduziert 5.825
Brücke einfach nicht gefunden? Irrfahrt endet für Opel-Fahrer (60) in einem Bach 2.092