Auto fährt in Menschenmenge: Tatfahrzeug auf Ebay angeboten

Cottbus - Neben der Todesfahrt in Münster, fuhr auch ein 25-Jähriger am Wochenende in Cottbus mit einem Auto in eine Menschengruppe (TAG24 berichtete).

Bei der Polizei ist der mutmaßliche Täter bereits aktenkundig. (Symbolbild)
Bei der Polizei ist der mutmaßliche Täter bereits aktenkundig. (Symbolbild)  © 123RF

Wie rbb nun berichtet, habe der Mann kurz nach der Tat seinen Jeep bei ebay-Kleinanzeigen für 3500 Euro verkaufen wollen. "Muss heute weg" hieß es in der Anzeige von dem Geländewagen mit "Blechschaden".

Dass es sich bei dem Wagen tatsächlich um das Tatfahrzeug handelt wurde bereits von der Polizei bestätigt. Mittlerweile ist die Anzeige wieder gelöscht worden, denn das Auto gilt als sichergestellt.

Nach rbb-Informationen soll der junger Mann in der Nähe eines Supermarktes laut Zeugen mit einem angeblich ausländischem Paar eine Auseinandersetzung geführt haben. So soll der unbekannte Mann den 25-Jährigen am Auge verletzt haben, als er zum Schlag ausholte.

Ein Passant soll dann dazwischen gegangen sein, doch der junge Mann habe den Schlichter daraufhin verbal angegriffen und sei anschließend zu seinem Geländewagen gegangen. Mit seinem Jeep steuerte der Tatverdächtige dann auf die Gruppe zu, die zu dem Schlichter gehörte.

Als sich der Wagen näherte, seien die Passanten erst ausgewichen und hätten dann den Jeep umzingelt. Als der 25-Jährige dann seinen Geländewagen zurücksetzte, verletzte er einen Mann im Gesicht, der im Krankenhaus behandelt werden musste.

Der Fahrer flüchtete, meldete sich jedoch später bei der Polizei. Zu dem Vorfall sagte der 25-Jährige bisher noch nicht aus und ist wieder auf freiem Fuß.

Der junge Mann ist kein Unbekannter bei den Beamten und wurde bereits wegen Diebstählen, Drogendelikten und fremdenfeindlichen Äußerungen festgenommen.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0