Internationaler Haftbefehl! Mutmaßlicher Mörder immer noch auf der Flucht

Mit diesen Fotos suchte die Polizei nach dem Mann.
Mit diesen Fotos suchte die Polizei nach dem Mann.  © Polizei Brandenburg

Neuruppin - Nach dem Mord an einer 61-jährigen Frau in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) sucht die Polizei weiterhin bundesweit nach dem 39-Jährigen Tatverdächtigen.

"Die Suche läuft weiter, wir haben ihn noch nicht gefunden", sagte eine Polizeisprecherin am Montagmorgen. Der Mann gelte als gewalttätig. Er war Mieter im Mehrfamilienhaus der ermordeten Frau. Er soll am Donnerstagabend mit ihr zusammengesessen haben, so die Polizei.

Der Mann war mit dem Wagen der Ermordeten geflüchtet. Am Montag solle ein internationaler Haftbefehl gegen ihn beantragt werden, sagte die Sprecherin der brandenburgischen Polizeidirektion Nord dem rbb-Nachrichtenmagazin "Brandenburg Aktuell". Friedrich-Wilhelm Koch trete möglicherweise auch unter seinem Geburtsnamen Borgwarth auf.

Die 61-Jährige war von Anwohnern am Freitagabend auf dem Grundstück ihres Mehrfamilienhauses tot gefunden worden. Die Polizei geht von einer Gewalttat aus.

Update 21:30 Uhr: Der Tatverdächtige stellte sich am Abend in Begleitung seines Anwalts der Polizei.

Mit dem VW T4 des Opfers, soll der 39-Jährige nach der Tat geflüchtet sein. Das Kennzeichen lautet OPR-GV 58.
Mit dem VW T4 des Opfers, soll der 39-Jährige nach der Tat geflüchtet sein. Das Kennzeichen lautet OPR-GV 58.  © Polizei Brandenburg

Titelfoto: Polizei Brandenburg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0