Blutüberströmt! Verletzter Mann schleppt sich in Imbiss und stirbt

In der Karl-Marx-Straße endete eine Schlägerei für zwei Männer im Krankenhaus. (Symbolbild)
In der Karl-Marx-Straße endete eine Schlägerei für zwei Männer im Krankenhaus. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Panketal - Ein 20-jähriger Mann soll bei einer Auseinandersetzung in Panketal (Bernau) schwere Verletzungen erlitten haben. Er starb wenig später.

Zunächst betrat der junge Mann am Mittwochabend blutüberströmt einen Dönerladen im Ortsteil Zepernick und brach dann zusammen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Es wird davon ausgegangen, dass der 20-Jährige sich die Verletzungen im Vorfeld bei einer Auseinandersetzung mit einem Gleichaltrigen zugezogen haben könnte.

Der Mann wies eine Stichverletzung im Oberschenkel auf. Die Rettungskräfte wurden alarmiert, konnten den 20-Jährigen jedoch nicht mehr reanimieren.

Laut Polizei war am Donnerstagmorgen noch unklar, wer dem jungen Mann die Verletzung zugefügt hat.

Update 11 Uhr:

Nach Angaben von Zeugen sei der junge Mann kurz zuvor auf dem nahegelegenen Bahnhofsvorplatz Röntgental mit einem Unbekannten in Streit geraten, berichtete die Polizei. Eine Mordkommission fahndet nun nach dem mutmaßlichen Messerstecher im Alter von Mitte bis Ende 20 Jahren.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0