Schicksalstage einer Kanzlerin: Was bedeutet Kauders Sturz für Merkel? Top Ex-Lover behauptet: George Michael versuchte, sich selbst zu erstechen Top Nanu! Hier küsst Schlagerstar Andreas Gabalier eine Unbekannte Top Bundeswehrsoldat soll 21-Jährige in Kaserne vergewaltigt haben Top Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 4.286 Anzeige
20.691

Weihnachtsmarkt evakuiert! War es eine Nagelbombe?

Die Polizei musste wegen eines verdächtigen Gegenstandes die Potsdamer Innenstadt und den Weihnachtsmarkt evakuieren.
Auf dem Weihnachtsmarkt in Potsdam wurde ein verdächtiger Gegenstand entdeckt.
Auf dem Weihnachtsmarkt in Potsdam wurde ein verdächtiger Gegenstand entdeckt.

Potsdam - Der Weihnachtsmarkt in Potsdam und Umgebung wurde am Freitagnachmittag von der Polizei evakuiert. Grund dafür ist ein verdächtiger Gegenstand.

Ob es sich dabei um einen Sprengkörper handelt oder lediglich ein vergessenes Fundstück müsse noch geklärt werden.

Die Beamten hatten Spezialkräfte angefordert, die den Gegenstand untersuchen.

Wegen dieses verdächtigen Gegenstands hat die Polizei in der Potsdamer Innenstadt einen Sperrkreis eingerichtet.

Über den weiteren Verlauf halten wir Euch auf dem Laufenden.

Weihnachtsmarkt Potsdam: Entschärfung vor Ort

Update 22.10Uhr:

Nach dem Fund eines gefährlichen Paketes in Potsdam hat die Polizei am späten Freitagabend die Suche nach weiteren verdächtigen Paketen beendet. Die eingesetzten Sprengstoffspürhunde hätten nichts Verdächtiges gefunden, teilte die Polizei per Twitter mit.

Update 21.10 Uhr:

Wegen der anhaltenden Absperrungen am Potsdamer Weihnachtsmarkt hat die Feuerwehr für Anwohner einen Wärmebus zur Verfügung gestellt. Dies teilte die Polizei am Freitagabend per Twitter mit. Nach dem Fund eines verdächtigen Pakets hatte die Polizei größere Teile des Potsdamer Weihnachtsmarktes abgesperrt.

Die Polizei hat den markierten Bereich abgesperrt, um nach weiteren verdächtigen Paketen zu suchen.
Die Polizei hat den markierten Bereich abgesperrt, um nach weiteren verdächtigen Paketen zu suchen.

Update 19.45 Uhr:

Nach dem Fund eines gefährlichen Pakets am Rande des Potsdamer Weihachtsmarkts suchen Polizisten nach weiteren verdächtigen Paketen. Das sagte ein Polizeisprecher am Freitagabend. Es bestehe aber keine Gefahrenlage mehr. Die Apotheke, in der das Paket am Nachmittag entdeckt worden war, und Teile des Weihnachtsmarkts bleiben weiter abgesperrt.

Die Polizei geht davon aus, dass der Markt am Samstag wieder geöffnet hat. Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) hatte gesagt, es könne nicht ausgeschlossen werden, dass weitere Pakete in der Umgebung der Apotheke ausgeliefert wurden.

Polizeibeamte während der Evakuierung in Potsdam, nachdem eine Paketbombe gemeldet wurde.
Polizeibeamte während der Evakuierung in Potsdam, nachdem eine Paketbombe gemeldet wurde.

Update 19.28 Uhr:

In dem gefährlichen Paket am Potsdamer Weihnachtsmarkt befanden sich nach Angaben von Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) hunderte kleine Nägel und

ein sogenannter Polenböller. Es deute einiges darauf hin, dass das Paket aber nicht explosionsfähig war, weil kein Zünder gefunden worden sei, sagte er am Freitagabend.

Die Nägel und der Böller seien in einem Metallgefäß wie einer Konservendose gewesen. Der sogenannte Polenböller sei größer als ein normaler Silvesterböller.

Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter spricht in Potsdam mit Medienvertretern.
Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter spricht in Potsdam mit Medienvertretern.

Update 19.15 Uhr:

Nach dem Fund eines verdächtigen Pakets in der Potsdamer Innenstadt hat der für politische Straftaten zuständige Staatsschutz des Landeskriminalamtes die Ermittlungen übernommen. Hintergrund sei, dass ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen werden könne, sagte der Sprecher des Polizeipräsidiums, Torsten Herbst, am Freitagabend. Zudem gebe es beim Staatsschutz Spezialisten für Spreng- und Brandsätze.

Am Abend suchte die Polizei nach weiteren möglichen Paketen, die in der Umgebung ausgeliefert worden sein könnten. Die Suche erstrecke sich auf einen Radius von 300 bis 400 Metern. Bislang sei aber kein weiteres Paket entdeckt worden. Die Polizei gehe davon aus, dass der Potsdamer Weihnachtsmarkt am Samstag wieder regulär öffnen kann.

In dem Paket befanden sich nach Angaben von Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) ein sogenannter Polenböller sowie Nägel. Es deute einiges darauf hin, dass das Paket nicht explosionsfähig war, weil kein Zünder gefunden wurde, sagte er am Freitagabend.

Update 19.10 Uhr:

In dem Paket mit Nägeln am Potsdamer Weihnachtsmarkt befand sich nach Angaben von Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) auch ein sogenannter Polenböller. Es deute einiges darauf hin, dass das Paket aber nicht explosionsfähig war, weil kein Zünder gefunden worden sei, sagte er am Freitagabend.

Teile des Potsdamer Weihnachtsmarkt "Blauer Lichterglanz" mussten abgesperrt werden.
Teile des Potsdamer Weihnachtsmarkt "Blauer Lichterglanz" mussten abgesperrt werden.

Update 19.02 Uhr:

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat nach dem Fund eines verdächtigen Pakets in der Innenstadt von Potsdam der Landes- und der Bundespolizei gedankt. Deren Arbeit sei "schnell und zugleich besonnen" gewesen, sagte Woidke am Freitagabend laut einem Statement.

"Auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Apotheke, in der das Päckchen abgeben wurde, gilt mein Dank für ihre Umsicht." Jetzt müssten die weiteren Hintergründe aufgeklärt werden, so der Regierungschef.

Der Inhaber der Apotheke sagte der Zeitung Potsdamer Neueste Nachrichten, beim Auspacken habe man gemerkt, "dass da so komische Drähte herausguckten". Daraufhin habe man das Paket sofort aus der Apotheke getragen und die Polizei informiert. Spezialisten der Bundespolizei öffneten das Paket mit einem Wasserstrahl.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke lobt die Arbeit der Polizei.
Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke lobt die Arbeit der Polizei.

Update 18.58 Uhr:

In dem am Potsdamer Weihnachtsmarkt entdeckten Paket ist nach Angaben der Polizei bisher keine Zündvorrichtung gefunden worden. Es handele sich um einen zylindrischen Gegenstand mit Kabeln, Batterien und Nägeln, twitterte die Polizei am Freitagabend.

Update 18.55 Uhr:

Nach dem Fund eines verdächtigen Pakets mit Nägeln und einem unbekannten Pulver nahe dem Potsdamer Weihnachtsmarkt untersucht die Polizei weiter die Umgebung. "Aktuell ist auch noch ein Sprengstoffhund im Einsatz", twitterte die Polizei.

Die Straßen in der Nähe der Apotheke, in der das Paket abgegeben wurde, waren weiter gesperrt. Die Polizei hat einen Sicherheitssperrkreis von 100 Metern eingerichtet. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen, twitterte die Polizei.

Update 18.38 Uhr:

Nach der Entschärfung eines verdächtigen Pakets mit Nägeln und einem unbekannten Pulver nahe dem Potsdamer Weihnachtsmarkt hat Veranstalter Peter Klemm zur Besonnenheit aufgerufen. Jetzt müssten zunächst die weiteren Schritte der Polizei abgewartet werden, dann werde versucht, zur Normalität zurückzugehen, sagte Klemm am Freitagabend dem Sender n-tv.

Wann der abgesperrte Markt wieder öffnet, sei unklar. Zuvor sei der Markt gut gefüllt gewesen, viele Menschen hätten nach Feierabend schlendern gehen wollen. Seitenstraßen um den Markt seien gesperrt und mit Pollern und schweren Fahrzeugen gesichert.

Ein bewaffneter Polizist sperrt am Freitag die Straßen an einen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Potsdam ab.
Ein bewaffneter Polizist sperrt am Freitag die Straßen an einen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Potsdam ab.

Update 18.22 Uhr:

Es sei unklar, ob es sich um eine Attrappe oder einen Sprengkörper gehandelt habe, sagte Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am Freitagabend in Potsdam. "Die Ermittlungen stehen ganz am Anfang."

Dass in dem Paket Nägel waren, habe eine Röntgenuntersuchung gezeigt. Aber es sei nicht klar, ob in dem Paket auch Sprengstoff oder nur Gips oder ein anderes "Fakemittel" waren. Die Nägel seien in einem Metallgefäß ähnlich einer Konservendose gewesen.

Nach Angaben eines Polizeisprechers befanden sich auch Drähte in dem Paket. Es wurde mit einem Wasserstrahl geöffnet.

Das Paket wurde laut Schröter in eine Apotheke geliefert. Es sei möglich, dass weitere Pakete in die Umgebung geliefert wurden. Das werde derzeit untersucht.

Schröter sagte, es sei zu früh, davon zu sprechen, dass es sich um einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt gehandelt habe. Es könnte auch dem Apotheker gegolten haben.

Rund um die Apotheke wurde ein Sperrbezirk von etwa 100 Metern eingerichtet.

Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter teilte mit, dass es noch unklar sei, ob es sich dabei um eine Attrappe oder Sprengstoff gehandelt habe.
Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter teilte mit, dass es noch unklar sei, ob es sich dabei um eine Attrappe oder Sprengstoff gehandelt habe.

Update 18.09 Uhr:

In dem am Potsdamer Weihnachtsmarkt gefundenen Paket waren nach Angaben von Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) Nägel. Ob sich tatsächlich auch Sprengstoff darin befunden habe, sei unklar, sagte Schröter am Freitagabend.

Update 17.40 Uhr:

Der verdächtige Gegenstand ist nach Angaben der Polizei entschärft worden. Zuvor war mitgeteilt worden, dass es sich um einen Spreng- oder Brandsatz handelt.

Wegen eines verdächtigen Gegenstands hat die Polizei in der Potsdamer Innenstadt einen Sperrkreis eingerichtet.
Wegen eines verdächtigen Gegenstands hat die Polizei in der Potsdamer Innenstadt einen Sperrkreis eingerichtet.

Update 17.20 Uhr:

Der Verdacht der Polizei hat sich bestätigt, wie die Beamten via Twitter mitteilten. Bei dem Paket handelt es sich um einen Spreng- und Brandsatz. Der betroffene Bereich müsse nun geräumt werden. Die Stadt Potsdam riet potenziellen Besuchern bereits davon ab, auf den Weihnachtsmarkt zu gehen.

Spezialkräfte der Polizei untersuchten den verdächtigen Gegenstand und sperrte einen angrenzenden Weihnachtsmarkt.
Spezialkräfte der Polizei untersuchten den verdächtigen Gegenstand und sperrte einen angrenzenden Weihnachtsmarkt.

Update 17.05 Uhr:

Wie die Potsdamer Neusten Nachrichten berichten, soll das Päckchen 40 mal 50 Zentimeter groß sein und wurde an eine Apotheke geliefert, die sich an der Brandenburger Straße/ Ecke Dortusstraße befinden soll. Ein Mitarbeiter habe das Paket geöffnet und dort Technik und Drähte entdeckt, die verdächtig ausgesehen haben sollen. Gegen 14.30 Uhr hat die Apotheke daraufhin die Polizei alarmiert.

Polizisten sperren am Freitag die Straßen um einen Weihnachtsmarkt in der Potsdamer Innenstadt ab.
Polizisten sperren am Freitag die Straßen um einen Weihnachtsmarkt in der Potsdamer Innenstadt ab.

Update 16.40 Uhr:

Wie die B.Z. berichtet, soll bereits gegen 14.30 Uhr in der Dortustraße ein Päckchen gefunden worden sein. Da diese an den Weihnachtsmarkt "Blauer Lichterglanz" grenzt, sperrte die Polizei den Markt zum Teil ab.

Bei dem verdächtigen Gegenstand soll es sich nach Informationen der Zeitung um eine unbekannte Brand- und Sprengstoffvorrichtung (USBV) handeln.

Fotos: DPA, dpa, OpenSteetMap-Mitwirkende

70-Jähriger vor Gericht: Verging er sich während der Akupunktur an seinen Patientinnen? Neu Riesiges Inselstück versinkt in Lausitzer See: Das soll der Grund sein Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 2.111 Anzeige Scheiben zersplittert: Unbekannte werfen Steine auf Linienbusse Neu Bert Wollersheim zeigt allen seine heiße Nummer im Fahrstuhl Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 7.087 Anzeige Verletzung bei Bayern-Star: Leon Goretzka bangt um Hertha-Einsatz Neu Jetzt ist es raus: Das plant Bachelorette-Kandidat Filip im TV! Neu
Vergiftetes Pausenbrot: 56-Jähriger soll versucht haben, seinen Kollegen zu ermorden Neu Hat er etwas zu verbergen? Pferdehalter verweigert Kontrolle und würgt Polizisten Neu Mann stürzt bei Flucht vor der Polizei aus Fenster: schwer verletzt Neu
Rauchen als Krebsursache Nr. 1 bald abgelöst: Was noch gefährlicher ist Neu Daimler-Chef Zetsche hört nach 13 Jahren Vorstandsvorsitz auf! Neu Großeinsatz: Jugendlicher Asylbewerber zückt Messer und legt Feuer Neu Fahrer will Wild ausweichen und baut Unfall: Vier Kinder verletzt, zwei in Klinik Neu Er filmte alles! 46-Jähriger vergewaltigt und schlägt Ex-Freundin Neu Fahrradfahrer von Bahn erfasst: Der Senior war sofort tot Neu Einzigartiges Projekt: Moschee zieht in ehemalige Kirche ein! Neu EM 2024 in Leipzig? Jetzt steht nur noch die Türkei im Weg Neu Baby-Leiche Joris beerdigt: Doch von der Mutter fehlt weiter jede Spur Neu Tödlicher Brandanschlag: Neue Details zur schrecklichen Tat! Neu Sie ist da! Königin Silvia eröffnet Juristentag in Leipzig Neu Horror-Unfall auf der A6: 51-Jährige crasht in LKW und stirbt Neu Beziehungstat in Rettungsstelle? Klinik nach Messerattacke und Schüssen abgeriegelt 2.568 Auftritt ohne Harry: Wen busselt Herzogin Meghan denn hier so innig? 1.270 Grausam! Tiger kollabiert während Zirkus-Show und wird trotzdem weiter gequält 1.829 Dieser Mann will die Erdogan-Abrechnung: "Meine Kritik direkt in sein Gesicht" 472 LKW rast in Baustellenfahrzeug: Trucker in Kabine eingeklemmt und schwer verletzt 1.509 Update Star-Transe Olivia Jones sicher: Ärzte haben Daniel im Stich gelassen 4.163 Horror-Fund! Frau zieht zu ihrem Geliebten, wenig später wird eine Leiche im Garten entdeckt 2.202 Biathlet Rösch selbstkritisch: "So brauche ich nicht antreten!" 1.343 Der Job als Ehe-Killer: Was deine Kollegen damit zu tun haben 710 Räumung im Hambacher Forst fortgesetzt: Bereits über 50 Baumhäuser abgebaut 518 Auto rast ungebremst in Laster und wird komplett zerstört 1.718 Atlantis! See trocknet aus und gibt versunkene Ruinen frei 8.543 49 Tage auf hoher See: Geretteter Teenager wurde von Hai verfolgt 3.473 Volksverhetzung? Bausback fordert: Ausland nicht als Ausweichmöglichkeit 101 Kein Opfer soll vergessen werden: Gedenken an Oktoberfest-Attentat 903 FC St. Pauli: Das hält Trainer Kauczinski von Rotation 41 "Rote Rosen" Dreharbeiten gestartet: Das passiert in der neuen Staffel 452 Von Seehofer gefeuert und wieder eingestellt: Ex-Bamf-Chefin Cordt darf wieder ran 963 Schockierendes Video: Mann riskiert sein Leben, um ein Foto zu machen 1.501 Als ein Mann diesen Zettel an einem Auto liest, fotografiert er ihn sofort 4.704 Rührend! Dieser Privat-Parkplatz macht Mini-Radler glücklich 1.048 GNTM-Beauty Betty Taube überrascht mit ungewöhnlichem Tattoo 1.603 Rund 100.000 Besucher erwartet: Berlin Art Week beginnt 27 Mann nimmt 100 Kilogramm ab und ist nicht wiederzuerkennen 6.585 Nach der Oktoberfest-Maß hinters Steuer? Das solltet Ihr wissen! 485 Natascha Ochsenknecht: Trauriges Geständnis über Cheyennes Vergangenheit 2.946