Schauspieler Ulrich Pleitgen gestorben
Top
Essen nur noch mit deutschem Pass? Auch im Südwesten regt sich Kritik
Neu
Sie ist keine Unbekannte! Wer ist das neue Gesicht bei GZSZ?
Neu
Grausamer Fund! Häftling tot in Zelle entdeckt
Neu
20.676

Weihnachtsmarkt evakuiert! War es eine Nagelbombe?

Die Polizei musste wegen eines verdächtigen Gegenstandes die Potsdamer Innenstadt und den Weihnachtsmarkt evakuieren.
Auf dem Weihnachtsmarkt in Potsdam wurde ein verdächtiger Gegenstand entdeckt.
Auf dem Weihnachtsmarkt in Potsdam wurde ein verdächtiger Gegenstand entdeckt.

Potsdam - Der Weihnachtsmarkt in Potsdam und Umgebung wurde am Freitagnachmittag von der Polizei evakuiert. Grund dafür ist ein verdächtiger Gegenstand.

Ob es sich dabei um einen Sprengkörper handelt oder lediglich ein vergessenes Fundstück müsse noch geklärt werden.

Die Beamten hatten Spezialkräfte angefordert, die den Gegenstand untersuchen.

Wegen dieses verdächtigen Gegenstands hat die Polizei in der Potsdamer Innenstadt einen Sperrkreis eingerichtet.

Über den weiteren Verlauf halten wir Euch auf dem Laufenden.

Weihnachtsmarkt Potsdam: Entschärfung vor Ort

Update 22.10Uhr:

Nach dem Fund eines gefährlichen Paketes in Potsdam hat die Polizei am späten Freitagabend die Suche nach weiteren verdächtigen Paketen beendet. Die eingesetzten Sprengstoffspürhunde hätten nichts Verdächtiges gefunden, teilte die Polizei per Twitter mit.

Update 21.10 Uhr:

Wegen der anhaltenden Absperrungen am Potsdamer Weihnachtsmarkt hat die Feuerwehr für Anwohner einen Wärmebus zur Verfügung gestellt. Dies teilte die Polizei am Freitagabend per Twitter mit. Nach dem Fund eines verdächtigen Pakets hatte die Polizei größere Teile des Potsdamer Weihnachtsmarktes abgesperrt.

Die Polizei hat den markierten Bereich abgesperrt, um nach weiteren verdächtigen Paketen zu suchen.
Die Polizei hat den markierten Bereich abgesperrt, um nach weiteren verdächtigen Paketen zu suchen.

Update 19.45 Uhr:

Nach dem Fund eines gefährlichen Pakets am Rande des Potsdamer Weihachtsmarkts suchen Polizisten nach weiteren verdächtigen Paketen. Das sagte ein Polizeisprecher am Freitagabend. Es bestehe aber keine Gefahrenlage mehr. Die Apotheke, in der das Paket am Nachmittag entdeckt worden war, und Teile des Weihnachtsmarkts bleiben weiter abgesperrt.

Die Polizei geht davon aus, dass der Markt am Samstag wieder geöffnet hat. Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) hatte gesagt, es könne nicht ausgeschlossen werden, dass weitere Pakete in der Umgebung der Apotheke ausgeliefert wurden.

Polizeibeamte während der Evakuierung in Potsdam, nachdem eine Paketbombe gemeldet wurde.
Polizeibeamte während der Evakuierung in Potsdam, nachdem eine Paketbombe gemeldet wurde.

Update 19.28 Uhr:

In dem gefährlichen Paket am Potsdamer Weihnachtsmarkt befanden sich nach Angaben von Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) hunderte kleine Nägel und

ein sogenannter Polenböller. Es deute einiges darauf hin, dass das Paket aber nicht explosionsfähig war, weil kein Zünder gefunden worden sei, sagte er am Freitagabend.

Die Nägel und der Böller seien in einem Metallgefäß wie einer Konservendose gewesen. Der sogenannte Polenböller sei größer als ein normaler Silvesterböller.

Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter spricht in Potsdam mit Medienvertretern.
Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter spricht in Potsdam mit Medienvertretern.

Update 19.15 Uhr:

Nach dem Fund eines verdächtigen Pakets in der Potsdamer Innenstadt hat der für politische Straftaten zuständige Staatsschutz des Landeskriminalamtes die Ermittlungen übernommen. Hintergrund sei, dass ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen werden könne, sagte der Sprecher des Polizeipräsidiums, Torsten Herbst, am Freitagabend. Zudem gebe es beim Staatsschutz Spezialisten für Spreng- und Brandsätze.

Am Abend suchte die Polizei nach weiteren möglichen Paketen, die in der Umgebung ausgeliefert worden sein könnten. Die Suche erstrecke sich auf einen Radius von 300 bis 400 Metern. Bislang sei aber kein weiteres Paket entdeckt worden. Die Polizei gehe davon aus, dass der Potsdamer Weihnachtsmarkt am Samstag wieder regulär öffnen kann.

In dem Paket befanden sich nach Angaben von Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) ein sogenannter Polenböller sowie Nägel. Es deute einiges darauf hin, dass das Paket nicht explosionsfähig war, weil kein Zünder gefunden wurde, sagte er am Freitagabend.

Update 19.10 Uhr:

In dem Paket mit Nägeln am Potsdamer Weihnachtsmarkt befand sich nach Angaben von Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) auch ein sogenannter Polenböller. Es deute einiges darauf hin, dass das Paket aber nicht explosionsfähig war, weil kein Zünder gefunden worden sei, sagte er am Freitagabend.

Teile des Potsdamer Weihnachtsmarkt "Blauer Lichterglanz" mussten abgesperrt werden.
Teile des Potsdamer Weihnachtsmarkt "Blauer Lichterglanz" mussten abgesperrt werden.

Update 19.02 Uhr:

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat nach dem Fund eines verdächtigen Pakets in der Innenstadt von Potsdam der Landes- und der Bundespolizei gedankt. Deren Arbeit sei "schnell und zugleich besonnen" gewesen, sagte Woidke am Freitagabend laut einem Statement.

"Auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Apotheke, in der das Päckchen abgeben wurde, gilt mein Dank für ihre Umsicht." Jetzt müssten die weiteren Hintergründe aufgeklärt werden, so der Regierungschef.

Der Inhaber der Apotheke sagte der Zeitung Potsdamer Neueste Nachrichten, beim Auspacken habe man gemerkt, "dass da so komische Drähte herausguckten". Daraufhin habe man das Paket sofort aus der Apotheke getragen und die Polizei informiert. Spezialisten der Bundespolizei öffneten das Paket mit einem Wasserstrahl.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke lobt die Arbeit der Polizei.
Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke lobt die Arbeit der Polizei.

Update 18.58 Uhr:

In dem am Potsdamer Weihnachtsmarkt entdeckten Paket ist nach Angaben der Polizei bisher keine Zündvorrichtung gefunden worden. Es handele sich um einen zylindrischen Gegenstand mit Kabeln, Batterien und Nägeln, twitterte die Polizei am Freitagabend.

Update 18.55 Uhr:

Nach dem Fund eines verdächtigen Pakets mit Nägeln und einem unbekannten Pulver nahe dem Potsdamer Weihnachtsmarkt untersucht die Polizei weiter die Umgebung. "Aktuell ist auch noch ein Sprengstoffhund im Einsatz", twitterte die Polizei.

Die Straßen in der Nähe der Apotheke, in der das Paket abgegeben wurde, waren weiter gesperrt. Die Polizei hat einen Sicherheitssperrkreis von 100 Metern eingerichtet. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen, twitterte die Polizei.

Update 18.38 Uhr:

Nach der Entschärfung eines verdächtigen Pakets mit Nägeln und einem unbekannten Pulver nahe dem Potsdamer Weihnachtsmarkt hat Veranstalter Peter Klemm zur Besonnenheit aufgerufen. Jetzt müssten zunächst die weiteren Schritte der Polizei abgewartet werden, dann werde versucht, zur Normalität zurückzugehen, sagte Klemm am Freitagabend dem Sender n-tv.

Wann der abgesperrte Markt wieder öffnet, sei unklar. Zuvor sei der Markt gut gefüllt gewesen, viele Menschen hätten nach Feierabend schlendern gehen wollen. Seitenstraßen um den Markt seien gesperrt und mit Pollern und schweren Fahrzeugen gesichert.

Ein bewaffneter Polizist sperrt am Freitag die Straßen an einen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Potsdam ab.
Ein bewaffneter Polizist sperrt am Freitag die Straßen an einen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Potsdam ab.

Update 18.22 Uhr:

Es sei unklar, ob es sich um eine Attrappe oder einen Sprengkörper gehandelt habe, sagte Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am Freitagabend in Potsdam. "Die Ermittlungen stehen ganz am Anfang."

Dass in dem Paket Nägel waren, habe eine Röntgenuntersuchung gezeigt. Aber es sei nicht klar, ob in dem Paket auch Sprengstoff oder nur Gips oder ein anderes "Fakemittel" waren. Die Nägel seien in einem Metallgefäß ähnlich einer Konservendose gewesen.

Nach Angaben eines Polizeisprechers befanden sich auch Drähte in dem Paket. Es wurde mit einem Wasserstrahl geöffnet.

Das Paket wurde laut Schröter in eine Apotheke geliefert. Es sei möglich, dass weitere Pakete in die Umgebung geliefert wurden. Das werde derzeit untersucht.

Schröter sagte, es sei zu früh, davon zu sprechen, dass es sich um einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt gehandelt habe. Es könnte auch dem Apotheker gegolten haben.

Rund um die Apotheke wurde ein Sperrbezirk von etwa 100 Metern eingerichtet.

Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter teilte mit, dass es noch unklar sei, ob es sich dabei um eine Attrappe oder Sprengstoff gehandelt habe.
Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter teilte mit, dass es noch unklar sei, ob es sich dabei um eine Attrappe oder Sprengstoff gehandelt habe.

Update 18.09 Uhr:

In dem am Potsdamer Weihnachtsmarkt gefundenen Paket waren nach Angaben von Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) Nägel. Ob sich tatsächlich auch Sprengstoff darin befunden habe, sei unklar, sagte Schröter am Freitagabend.

Update 17.40 Uhr:

Der verdächtige Gegenstand ist nach Angaben der Polizei entschärft worden. Zuvor war mitgeteilt worden, dass es sich um einen Spreng- oder Brandsatz handelt.

Wegen eines verdächtigen Gegenstands hat die Polizei in der Potsdamer Innenstadt einen Sperrkreis eingerichtet.
Wegen eines verdächtigen Gegenstands hat die Polizei in der Potsdamer Innenstadt einen Sperrkreis eingerichtet.

Update 17.20 Uhr:

Der Verdacht der Polizei hat sich bestätigt, wie die Beamten via Twitter mitteilten. Bei dem Paket handelt es sich um einen Spreng- und Brandsatz. Der betroffene Bereich müsse nun geräumt werden. Die Stadt Potsdam riet potenziellen Besuchern bereits davon ab, auf den Weihnachtsmarkt zu gehen.

Spezialkräfte der Polizei untersuchten den verdächtigen Gegenstand und sperrte einen angrenzenden Weihnachtsmarkt.
Spezialkräfte der Polizei untersuchten den verdächtigen Gegenstand und sperrte einen angrenzenden Weihnachtsmarkt.

Update 17.05 Uhr:

Wie die Potsdamer Neusten Nachrichten berichten, soll das Päckchen 40 mal 50 Zentimeter groß sein und wurde an eine Apotheke geliefert, die sich an der Brandenburger Straße/ Ecke Dortusstraße befinden soll. Ein Mitarbeiter habe das Paket geöffnet und dort Technik und Drähte entdeckt, die verdächtig ausgesehen haben sollen. Gegen 14.30 Uhr hat die Apotheke daraufhin die Polizei alarmiert.

Polizisten sperren am Freitag die Straßen um einen Weihnachtsmarkt in der Potsdamer Innenstadt ab.
Polizisten sperren am Freitag die Straßen um einen Weihnachtsmarkt in der Potsdamer Innenstadt ab.

Update 16.40 Uhr:

Wie die B.Z. berichtet, soll bereits gegen 14.30 Uhr in der Dortustraße ein Päckchen gefunden worden sein. Da diese an den Weihnachtsmarkt "Blauer Lichterglanz" grenzt, sperrte die Polizei den Markt zum Teil ab.

Bei dem verdächtigen Gegenstand soll es sich nach Informationen der Zeitung um eine unbekannte Brand- und Sprengstoffvorrichtung (USBV) handeln.

Fotos: DPA, dpa, OpenSteetMap-Mitwirkende

Mann klemmt Genitalien in Schraubenschlüssel ein: Ärzte können ihm nicht helfen
Neu
Weil er BVB-Fan ist: Männer sollen 22-Jährigen fast zu Tode geschlagen haben!
Neu
Update
Kosten für BER steigen erneut: Knapp eine Milliarde zusätzlich
Neu
Mitarbeiter macht ungewöhnliche Entdeckung beim Müllsortieren
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.696
Anzeige
Gefährliche Chemikalien sorgen für Feuereinsatz am Flughafen
Neu
Verdacht auf Baby-Mord: 28-Jährige in Untersuchungshaft
Neu
Mann soll von Auftragskiller mit Maschinengewehr getötet worden sein
Neu
Gold verpasst! Bronze für unsere Biathlon-Herren
Neu
20-Jähriger mit Hakenkreuz-Ring erwischt: Darum droht ihm keine Strafe
Neu
Von der Bühne auf die Leinwand: Ed Sheeran mit Film bei Berlinale
Neu
Trotz Bibberkälte! Erstes Freibad hat seit heute offen
Neu
Wegen Riesen-Krater: So sollen Staus um A20 vermieden werden
88
Brennenden Tankwagen aus Wohngebiet gelenkt: Anklage trotz Rettungsaktion!
2.140
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
8.594
Anzeige
Nach Sex-Affäre der Vorgängerin: Kommune sucht neuen Bürgermeister
2.201
Skandal auf Disney Channel: Folge mit Sexlied "Doggy" gesperrt
1.203
Feuerwehr wird zu Küchenbrand gerufen und findet Frauenleiche
2.065
Bei Wohnungs-Räumung: Waffen-Arsenal aufgeflogen!
2.390
Drei Kinder ertrinken im Dorfteich: Was hat der Bürgermeister damit zu tun?
2.257
BigMac für einen Euro: McDonald's Kunden legen Filialen lahm
4.163
Horror-Fund in Kirchengemeinde: Leiche im Büro entdeckt
2.240
Panik an Berufsschule: Schüler mit Waffe unterwegs?
1.271
Traurige Gewissheit: Egbert E. tot im Stausee gefunden
2.906
Update
Fahndung: 1001 Flüchtlinge plötzlich verschwunden
3.449
Stundenlange Sperrung: Straßenbahnen stoßen zusammen
2.601
Hilfssheriff hätte Schulmassaker verhindern können, doch er griff nicht ein!
1.289
Dreifache Mama bestärkt andere Frauen darin, öffentlich zu stillen
730
Große Hochzeitspläne? Frau klaut 70 Eheringe
522
Entflohener Axt-Mörder nach acht Tagen auf der Flucht gefasst!
1.352
Tödlicher Badeurlaub! Mehrere Nonnen sterben beim Baden
2.129
Sexy Selfie: Welche Promi-Dame lässt hier tief blicken?
3.254
Zollbeamte entdecken Paket mit schaurigem Inhalt!
3.227
Fahrer von Reisebus schläft ein, doch er hat riesiges Glück
1.507
Rasante Fahrt: Paar hat mitten in der U-Bahn Sex
3.161
Isabell Horn zeigt Urlaubs-Video, doch ihren Fans fällt etwas ganz anderes auf
2.753
Ungewöhnliche Kreationen: Diese Frau backt für die Hollywood-Stars
948
Nach Skelett-Fund: Das könnte hinter dem Toten stecken
1.693
Wollte der Bachelor "nicht als Depp dastehen"?
3.513
Tragisch! Urlauber (32) stürzt bei verbotener Klettertour in den Tod
1.883
Spontane Kurden-Demonstration gegen türkischen Angriff auf Afrin
948
Gruselig! Woher stammt diese lange Blutspur?
3.044
Update
Betrunkene Autofahrerin (60) sorgt für dunkle Straße!
1.415
Bleibt er doch? Mehrheit der Deutschen will Sigmar Gabriel behalten
457
Diebe liefern sich wilde Verfolgungsjagd bis an die holländische Grenze
185
Wie süß! Welche Omi kann hier nicht die Finger vom niedlichen Enkel lassen?
1.711
Michael Schulte gewinnt ESC-Vorentscheid, doch das Netz lacht bereits
6.820
Zahlen geschönt? Meinungsinstitut "Insa" wird AfD-Neigung vorgeworfen
2.845
Diesem Fußball-Profi droht der Knast!
1.729
Widerlich! Paar missbraucht 5-jährigen Sohn und Hund
3.491