Islam an Schulen: Workshops für Brandenburger Lehrer und Sozialarbeiter!

Cottbus - Den Umgang mit dem Islam an Schulen in Brandenburg macht an diesem Mittwoch eine Fachtagung in Cottbus zum Thema.

Eine Schülerin mit Kopftuch sitzt an der Johann Hinrich Wichern-Schule in Frankfurt am Main
Eine Schülerin mit Kopftuch sitzt an der Johann Hinrich Wichern-Schule in Frankfurt am Main  © DPA

Die Integrationsbeauftragten der vier Landkreise Südbrandenburgs und der Stadt Cottbus haben dazu Lehrer, Schulleiter und Sozialarbeiter eingeladen.

Unter dem Motto "Die Vielfalt des Islam an Brandenburger Schulen" können sich die Teilnehmer in Workshops mit Fachleuten über Probleme und Lösungsansätze austauschen.

"Im Zuge der Zuwanderung sitzen auch muslimische Kinder in den Unterrichtsklassen, da tauchen viele Fragen auf", sagte die Integrationsbeauftragte des Landkreises Spree-Neiße, Annett Noack, der Deutschen Presse-Agentur.

In den Workshops sollten Lehrer Unterstützung bekommen, etwa zum Umgang mit muslimischen Feiertagen und mit religiösen Praktiken.

Auch das Spannungsfeld zwischen Islamismus und Islamfeindlichkeit an den Schulen werde betrachtet, sagte Noack.

 Eine Schülerin mit Kopftuch meldet sich an einer Schule bei einer Unterrichtsstunde zum Thema Islam.
Eine Schülerin mit Kopftuch meldet sich an einer Schule bei einer Unterrichtsstunde zum Thema Islam.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0