Tierischer Besuch in Templin: Elch streift durch die Stadt

Immer mehr Elche werden in Deutschland gesichtet.
Immer mehr Elche werden in Deutschland gesichtet.  © DPA

Templin - Tara Vanhill hat bestimmt nicht schlecht gestaunt, als sie beim Spaziergang mit ihrer Dogge Oskar am Donnerstag im Wald nahe Templin einen Elch entdeckte, wie die B.Z. berichtet.

"Die Begegnung im Wald hat vielleicht drei oder vier Minuten gedauert. Der Elch kam aus dem Unterholz, stellte sich ganz ruhig auf den Weg und sah mich neugierig an", so die 47-Jährige.

Kurz darauf setzte er seinen Weg fort. "Von Panik keine Spur. Nur einen Meter von mir entfernt ging er vorbei, drehte noch mal den Kopf und verschwand dann im Unterholz", berichtete Tara Vanhill.

Da man sich bekanntlich immer zweimal im Leben sieht, begegnete sie ihm erneut am nächsten Tag in Templin. Ihre Mutter meldete sich bei der 47-Jährigen und erzählte ihr, dass ein Elch auf der Lychener Straße gesichtet worden sei.

Daraufhin machte sie sich selbst ein Bild davon: "Das war mein Elch vom Vortage." Tierärztin, Polizei und Feuerwehr waren am Freitag in Aufruhr und versuchten das Tier einzufangen. Mit Erfolg: Der Elch wurde in ein gesichertes Gehege gebracht.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0