Brandstiftung? Hamburger Hauptzollamt fackelt in der Walpurgisnacht beinahe ab!

Hamburg - In der diesjährigen Walpurgisnacht gab es für die Hamburger Feuerwehr einen großen Einsatz beim Zoll. Denn dort brannten eine Fahrzeuge lichterloh. Die Flammen griffen sogar auf das Gebäude über.

Die Feuerwehr ist mit den Löscharbeiten an den abgefackelten Autos und der Außenfassade auf dem Gelände der Hamburger Zolls beschäftigt.
Die Feuerwehr ist mit den Löscharbeiten an den abgefackelten Autos und der Außenfassade auf dem Gelände der Hamburger Zolls beschäftigt.  © Lars Ebner

Auf dem Gelände eines Hauptzollamtes waren in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mehrere Behördenfahrzeuge in Flammen aufgegangen und auch das Zollgebäude fing Feuer. Das bestätigte die Polizei Hamburg TAG24 auf Nachfrage und erklärte weiter:

Zunächst hätten wohl nur die Behördenfahrzeuge im Hof gebrannt, doch durch die heftigen Fahrzeugbrände griffen die Flammen auch auf das Gebäude des Zolls über. Die Flammen verursachten starke Brandschäden an Fassade, Fenstern und Türen.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand, da das Zollamt in der Nacht unbesetzt war. Trotz des großen Einsatzes der Feuerwehr, konnten die Einsatzkräfte die brennenden Autos nicht mehr vor einem Totalschaden bewahren.

Bluttat: Haftbefehl gegen 19-Jährigen nach Messerstichen auf Jungen erlassen
Hamburg Crime Bluttat: Haftbefehl gegen 19-Jährigen nach Messerstichen auf Jungen erlassen

Der Sachschaden wird insgesamt wohl ziemlich hoch ausfallen. Nun stellen sich zwei Fragen: Warum brannte es hier so plötzlich? Und: Waren hier Brandstifter am Werk?

Aktuell gehen die Behörden jedenfalls davon aus, dass das Feuer gezielt gelegt wurde, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache und zur Höhe des Schadens wurden umgehend aufgenommen. Da das Motiv für den Brandanschlag dem Sprecher zufolge wohl politisch motiviert sein könnte, ermittelt jetzt der Staatsschutz.

Die Feuerwehr rückt mit schwerem gerät an, um den Brand im Hof des Hauptzollamtes in Hamburg-Tonndorf zu löschen.
Die Feuerwehr rückt mit schwerem gerät an, um den Brand im Hof des Hauptzollamtes in Hamburg-Tonndorf zu löschen.  © Lars Ebner

Update, 14.52 Uhr: Zeugenaufruf der Polizei

Wie die Polizei mitteilt, gibt es aktuell keine Hinweise darauf, dass ein technischer Defekt den Brand verursacht haben könnte. Die Ermittler gehen deshalb von vorsätzlicher Brandlegung aus und fahndet nun nach einem oder mehreren unbekannten Tätern.

Zeugen, die Hinweise zur Identität des oder der unbekannten Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 zu melden.

Mehr zum Thema Hamburg Crime: