Mehrere Feuer gelegt: War hier ein Brandstifter am Werk?

Coswig - Geht das etwa schon wieder los? Am Nachmittag flammte im Wettiner Forst bei Coswig ein Feuer auf. Während der Wald nochmal glimpflich davon kam, gehen Ermittler von Brandstiftung aus. Im Jahr 2011 gab es hier bereits eine Serie von 140 Bränden. Doch dem Verdächtigen (48) konnten diese nicht nachgewiesen werden.

Waldbesitzer Daniel Prinz von Sachsen (44).
Waldbesitzer Daniel Prinz von Sachsen (44).  © Steffen Füssel

Es hätte schlimmer ausgehen können: "Der Seerosenteich war verschlammt, der Silberteich ausgetrocknet", sagt Hans-Jürgen Ellguth (65), Einsatzleiter der Moritzburger Feuerwehr. "Dort hat rund ein Hektar Wald gebrannt, wir mussten Pendelverkehr zum Hydranten einrichten." Rund vier Stunden brauchten die 30 Kameraden, um den Brand zu löschen.

"Glücklicherweise ist das Feuer nicht bis in die Kronen gekommen", sagt Waldbesitzer Daniel Prinz von Sachsen (44). "Bis zu fünf Meter hoch sind die Bäume angesengt. Nun müssen wir sehen, ob sie überleben." Ganz gebannt ist die Gefahr nicht - auch gestern wurden noch Glutnester in der Erde gefunden.

Da der Brand an mehreren Stellen fast zeitgleich ausging und einige Brandherde eher abgelegen sind, gehen die Ermittler von Brandstiftung aus. Nach TAG24-Informationen wurden Einsatzkräfte vor Ort nach einem bestimmten Mann gefragt.

"Ich hoffe, dass es nur eine weggeworfene Zigarette war", bleibt der Prinz optimistisch.

Auf rund einem Hektar brannte es bei Coswig.
Auf rund einem Hektar brannte es bei Coswig.  © Feuerwehr Moritzburg

Titelfoto: Feuerwehr Moritzburg

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0