Brandstiftung? In Dresden brennen drei Autos lichterloh

Dresden - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brannten gegen 0.45 Uhr in Dresden-Gorbitz drei geparkte Autos lichterloh. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Brandstiftung.

Eines der ausgebrannten Autos.
Eines der ausgebrannten Autos.  © Roland Halkasch

Nach Angaben der Dresdner Polizei wurde der Brand Mittwochnacht von einer aufmerksamen Anwohnerin gemeldet.

Wie sich beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr herausstellte, handelte es sich um insgesamt zwei Tatorte die nur 150 Meter auseinander lagen.

Laut Polizei wurde am ersten Tatort zunächst ein Opel angezündet, der im Frontbereich Feuer fing und das Auto komplett zerstörte. Durch die enormen Flammen fing ein daneben stehender Mazda ebenfalls Feuer. Beide Wagen brannten komplett aus.

Am zweiten, nur wenige Meter entfernten, Tatort wurde nach Angaben der Polizei ein weiterer Opel angezündet. Auch dieser brannte lichterloh. Ein daneben stehender VW Fox wurde durch die Hitze des Feuers leicht beschädigt.

Die Berufsfeuerwehr konnte alle drei brennenden Autos mit Wasser und Schaum löschen. Ein Brandursachenermittler hat am Donnerstag mit seiner Arbeit begonnen. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Die brennenden Autos haben nach ersten Informationen nur noch Schrottwert.

Der entstandene Schaden konnte noch nicht beziffert werden.

Feuerwehrleute beim Einsatz.
Feuerwehrleute beim Einsatz.  © Roland Halkasch
Der entstandene Schaden konnte noch nicht genau beziffert werden.
Der entstandene Schaden konnte noch nicht genau beziffert werden.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0