Auto und Haus angezündet: Wieder Brandstiftungen im Leipziger Raum!

Leipzig/Wurzen - Die Fälle von Brandstiftung nehmen kein Ende im Raum Leipzig und Umgebung. Auch am Freitag sowie in der Nacht zu Samstag sind Rettungskräfte ausgerückt, weil Unbekannte Feuer gelegt hatten. Dabei traf es einmal mehr ein Mehrfamilienhaus, dieses Mal in Wurzen.

Wieder kam es zu Brandstiftungen im Raum Leipzig. (Symbolbild)
Wieder kam es zu Brandstiftungen im Raum Leipzig. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Der Brand soll sich gegen 9.00 Uhr ereignet haben.

Wie die Polizei am Samstagmorgen berichtete, hatten Unbekannte einen Stapel Zeitungen im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Friedrich-Ebert-Straße in Wurzen entzündet.

Glücklicherweise bemerkte ein Bewohner des Hauses den Brand rechtzeitig und löschte ihn.

Verletzt wurde niemand. Durch den Rauch entstanden jedoch starke Verrußungen und Schäden im Haus.

Brisant an der Geschichte: Laut Polizei soll es bereits in der Nacht zuvor in der Friedrich-Ebert-Straße gebrannt haben. Die Polizei hat nun Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung eingeleitet.

Ein zweiter Brand ereignete sich am frühen Samstagmorgen, gegen 4.40 Uhr, an der Aurelienstraße im Leipziger Stadtteil Lindenau.

Dort sollen Unbekannte den Hinterreifen eines Jaguars in Brand gesteckt haben.

Auch in diesem Fall hatten die Betroffenen Glück im Unglück: Ein Passant bemerkte das Feuer und konnte dieses Löschen. Der Schaden soll sich laut Polizei auf rund 2000 Euro belaufen.

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0