Alles für Klicks! Bloggerin schiebt sich lebenden Aal in die Vagina

10.800

Nach Chesters Tod: Twitter-Profil seiner Frau gehackt

3.441

Schnarch! Flüssigbeton landet in falschem Schlafzimmer

1.886

Blondine kippt Scheibenreiniger ins Auto. Das kommt dabei raus

6.122

Wer diese Aktion im RADhaus verpasst, ist selbst schuld

9.722
Anzeige
8.972

Tränenabschied von toten Chapecoense-Fußballern

Dieses Drama ist einfach nicht zu fassen. Die ganze Welt trauert um die toten Fußballer von #Chapecoense, die mit dem Flugzeug abstürzten. Jetzt ist offenbar geklärt, warum sie sterben mussten. 
Tränenabschied im Stadion in Medellin, wo die Mannschaft am Mittwoch spielen sollte. 
Tränenabschied im Stadion in Medellin, wo die Mannschaft am Mittwoch spielen sollte. 

Chapecó - Eine übervolle Kathedrale, ein Stadion mit weinenden Menschen: Nach dem Tod fast des gesamten Fußballteams von Chapecoense stehen die Menschen in der südbrasilianischen Heimat des Clubs unter Schock.

Bei einem Gedenkgottesdienst in der Stadt Chapecó hatten viele Menschen die grünen Trikots des Vereins an, die Kathedrale war bis auf den letzten Platz gefüllt. Einige Fans schliefen in Schlafsäcken am Stadion, der Arena Condá, um Totenwache zu halten.

Auf dem Spielfeld und in den Tornetzen wurden Rosen abgelegt. Bis Freitag sollen die Leichen von Spielern und Betreuern nach Chapecó überführt werden. Bei dem Absturz in Kolumbien auf dem Weg zum Finalhinspiel um den Südamerika-Cup gegen Atlético Nacional aus Medellín starben 71 Menschen, darunter 19 Fußballer und 20 Journalisten, die das Team begleiteten.

Aus aller Welt gab es Beileidsbekundungen. Der Bogen über dem Londoner Wembley-Stadion wurde grün illuminiert, dazu war am Eingang in Grün zu lesen: "Força Chapa" ("Stark sein, Chapa"). Auch die Münchner Allianz Arena erstrahlte in Grün. 

Ein Junge trauert um die toten Fußballer von Chapecoense. 
Ein Junge trauert um die toten Fußballer von Chapecoense. 

Unterdessen ist die Absturzursache geklärt. Fehlender Treibstoff und ein Ausfall der Elektronik haben höchstwahrscheinlich zu dem Drama in Kolumbien geführt. Das geht aus einem zwölfminütigen Funkverkehr zwischen mehreren Piloten und dem Tower des Flughafens bei Medellín am Montagabend vor dem Absturz hervor.

"LaMia 933 hat einen Totalausfall, Totalausfall der Elektronik, ohne Treibstoff", sagt der Pilot laut der nun von Medien veröffentlichten Aufnahmen. Wenige Minuten, bevor das Flugzeug vom Radar verschwindet.

Die Mannschaft des Provinzclubs, vor einigen Jahren noch in der vierten Liga, war auf dem Weg zum Finalspiel um den Südamerika-Cup, die Copa Sudamericana, gegen Atlético Nacional aus Medellín. Das Erreichen des Finales war der bislang größte Erfolg in der Vereinsgeschichte, im Heimatort Chapecó war die Euphorie groß.

Bei der Gesellschaft LaMia wurde ein Charterflieger bestellt. Das Flugzeug vom Typ Avro RJ85 startete im bolivianischen Santa Cruz, von Brasilien aus hatte die dortige Luftfahrtbehörde einen Direktflug nach Medellín nicht genehmigt. Der Jet hat eine Reichweite von 2600 Kilometern. Medellín ist rund 2450 Kilometer Luftlinie entfernt. Kurz vor dem Ziel müssen sich dramatische Szenen abgespielt haben.

Die Bilder der Spieler an einer Wand, darunter viele Blumen und Kerzen. 
Die Bilder der Spieler an einer Wand, darunter viele Blumen und Kerzen. 

In den ersten Minuten des nun nachzuhörenden Funkverkehrs scheint noch alles normal, ein anderes Flugzeug erhält die bevorzugte Landeerlaubnis. Das kann aber 71 Menschen das Leben gekostet haben. Denn der Flieger muss in eine Warteschleife.

Wenige Minuten später scheint das Problem akuter zu werden. "Wir brauchen Priorität bei der Landung, uns wird ein Treibstoffproblem angezeigt", sagt der Pilot zu der Frau im Tower. Immer wieder sind auch andere Piloten zu hören. Die Meldungen des Piloten werden dringlicher. Das Flugzeug verliert an Höhe, hat am Berg "El Gordo" ("Der Dicke") nur noch knapp 2800 Meter Höhe, obwohl in mindestens 3000 Metern Höhe geflogen werden müsste. Nach dem Notruf, dass der Treibstoff aus ist und die Technik nicht mehr funktioniert, meldet die Frau im Tower: "Freie Piste, Regen auf der Oberfläche LaMia 933, Feuerwehr alarmiert."

Das Flugzeug scheint völlig außer Kontrolle: "Vectores señorita, vectores a la pista", sagt der Pilot auf Spanisch - er fordert eine manuelle Navigation durch den Tower hin zur Landebahn. Er gibt seine Koordinaten durch, sie versucht ihn zu navigieren, fragt nach der Höhe. Der Pilot: "9 mil pies señorita", 9000 Fuß (2740 Meter).

Er fordert wieder: "Vectores, vectores." Die Frau im Tower: "Sie sind 8,2 Meilen von der Piste entfernt." Das sind 13,2 Kilometer. Dann fragt sie: "Welche Höhe jetzt?" Keine Antwort. "Welche Position LaMia 933?" Keine Antwort. Im Tower ist man sich sofort klar, was das bedeutet, der tiefe Schock ist auf den Mitschnitten quasi zu hören.

Weinende Menschen beim Abschied für die toten Fußballer in Medellin. 
Weinende Menschen beim Abschied für die toten Fußballer in Medellin. 

Am Berg "El Gordo" finden Rettungskräfte später das in drei Teile zerbrochene Wrack. Dass das Flugzeug nicht explodiert ist, wird von Luftfahrtexperten als klares Signal gewertet, dass die Tanks praktisch komplett leer waren. 

Eine überlebende Stewardess hatte von ausgefallenem Licht berichtet, was die These vom Ausfall an Bord stützt. Mit ihr überlebten fünf weitere Passagiere den Absturz.

Der Verein will eine kollektive Beerdigungsfeier im Stadion der südbrasilianischen Stadt Chapecó abhalten, zu der zehntausende Menschen erwartet werden. Es ist aber noch unklar, ob die Särge dort aufgebahrt werden können und wann die Körper freigegeben werden. Sie sollen mit der brasilianischen Luftwaffe heimgeholt werden. Nach unbestätigten Informationen könnten sie ab Freitag nach Brasilien kommen. 19 Fußballspieler starben, die Profimannschaft ist praktisch ausgelöscht worden. Der Chef des Fußballverbands will, dass Chapecoense trotzdem zum letzten Spieltag der Meisterschaft antritt.

Dieser wurde vom kommenden Sonntag auf den 11. Dezember verlegt. Chapecoense müsste zu Hause gegen Atlético Mineiro aus Porto Alegre antreten. Club-Vizepräsident Ivan Tozzo, sagte, Verbandschef Marco Polo Del Nero habe ihn gebeten, dass man antritt. "Er hat mir gesagt, diese Partie muss gespielt werden, das wird ein großes Fest", sagte Tozzo nach Angaben des Portals "O Globo".

"Ich habe geantwortet: Wir haben keine elf Spieler." Del Nero habe gesagt, es gebe noch einige Spieler und sie hätten Jugendspieler. "Egal wer spielt", habe er gesagt. Atlético Mineiro hat die Absage des Spiels vorgeschlagen. 

Für die Opfer stiegen weiße Luftballons in die Höhe. 
Für die Opfer stiegen weiße Luftballons in die Höhe. 

Fotos: DPA, Imago

Gigantische Verschwendung! So lange sind Lebensmittel wirklich haltbar

1.795

Verkehrsunfall mit sieben Verletzten - zwei Kinder davon schwerverletzt!

266

Team zerfällt: Sprecher tritt zurück, und Trump will sich begnadigen!

2.225
Update

Darum durften sächsische Polizisten nicht zum G20-Dankeskonzert!

8.165

Tag24 sucht genau Dich!

32.514
Anzeige

"Identitäre Bewegung" auf dem Weg ins Mittelmeer gestoppt

4.545

Letzter Post auf Deutsch: Großes Rätsel um Chester Benningtons Instagram-Foto

13.511

Weil Mann sie betrog: Ehefrau stopft Affäre Chilis in die Vagina!

12.214

Erwischt! Am Strand ließen sie die Hüllen Fallen

4.640

Muslimischer Polizist verweigert Kollegin Handschlag: Diese Strafe erwartet ihn jetzt

6.439

Mit diesem Tool weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

24.099
Anzeige

Auf A4! 12 Verletzte bei Massencrash nach Urlaub in Sachsen

6.507

SEK-Einsatz! Mann droht, sich mit PKW in die Luft zu jagen

3.213
Update

Sponsoren-Irrsinn? Kein einheitliches Trikot mehr bei den Roten Bullen

3.698

Tragischer Zufall? Neues Linkin-Park-Video erscheint am Tag seines Todes

7.887

Große Sorge! Wo ist Schlagerstar Andreas Martin?

6.919

24 Jahre zu früh! O.J. Simpson heult rum und kommt frei

2.191

Geheimabsprachen? Deutsche Autobauer unter Kartellverdacht

844

Vorsicht Blüten! 50-Euro-Scheine am häufigsten betroffen

200

Panik: Gibt es bald kein deutsches Bier mehr?

3.111

Grausames Video: Mann missbraucht Kaninchen

3.921

Achtung Rückruf: Dieses Produkt solltet ihr auf keinen Fall mehr essen!

1.765

Gefesselt und geknebelt! Falsche Paketboten überfallen Rentnerin

1.285

Bewaffneter Polizist überfällt Sparkassen-Filiale

4.808

Massenproteste in Polen, doch der Regierung ist das scheinbar egal

1.042

Immer miesere Tricks! Das wollen Diebe Euch jetzt wegnehmen

2.811

Handball-Legende Bernhard Kempa gestorben

976

Nicht anfassen! Mysteriöse Schwämme angespült

5.467

Notunterkunft wird geschlossen: 400 Flüchtlinge bekommen Upgrade

886

Mutter geht zum Friseur: Währenddessen stirbt ihre Tochter im Auto

3.703

Da staunten die Bahnreisenden nicht schlecht: William und Kate reisen im ICE weiter

430

Heftige Mückenplage: Wie kann ich mich richtig schützen?

1.796

Könnt Ihr erraten, welche deutsche Schauspielerin das ist?

1.696

Wenn Ihr Eisliebhaber seid, solltet Ihr besser nicht weiterlesen

3.184

"Ehe für alle": Bundespräsident Steinmeier unterzeichnet Gesetz

622

So sieht dieser Promi nicht mehr aus

5.646

Nach Mord: Muss ein Papagei als Zeuge aussagen?

3.424

Lehrerin vernascht 16-Jährigen. Jetzt verklagt sie ihn

5.493

Nach Saunabrand: 260 Menschen aus Hotel evakuiert

1.476

1,7 Millionen Euro abgezockt! Buchhalterin fällt auf angeblichen Chef rein

3.954

Paar erlebt mehrere Orgasmen nur wegen einer Umarmung

8.369

Warum Schwangere bald fürs Nichtrauchen bezahlt werden könnten

3.297

Alarmierend: Rechte und linke Gewalt erlebt Aufschwung in Brandenburg

245

Unglaublich! Mann spielt Gitarre während Gehirn-OP

2.230

Oma will nur Joghurt kaufen und zieht dann über Enkel her

5.984

Fußballfans tanzen mit Party-Polonaise gegen AfD an

2.017

Großeinsatz! Schüsse in Mehrfamilienhaus gefallen

448

Diese Geburtstagsreise hätte tödlich ausgehen können

1.719

71-Jährige und ihr Hund sterben bei tragischem Autounfall

4.410

Steuern und Skandale? Darum bleiben die Bänke in der Kirche wirklich leer

1.520

Bei der Suche nach einer verschwundenen Mutter, macht die Polizei einen schrecklichen Fund

12.221

Haben die "Let's Dance"-Stars Oana und Erich etwa heimlich geheiratet?

5.385

Türkei wie DDR: Bundesfinanzminister Schäuble zieht drastische Vergleiche

1.822

"Unfassbar": So trauern die Stars um Linkin-Park-Sänger Chester Bennington

7.085