Nur noch 8 Prozent! AfD rauscht in Umfragen runter

TOP

Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

TOP

Sind wir nicht allein? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

NEU

Sollte sie mit dieser fiesen Masche aus ihrem Auto gelockt werden?

NEU
2.479

So stellen Brasilianer Hasskommentatoren bloß

Brasilien - Nach einem rassistischen Facebook-Kommentar gegen eine poouläre Nachrichtensprecherin in Brasilien entschied sich die Bürgerrechtsorganisation Criola zu einem drastischen Schritt: Sie druckten den Kommentar auf ein riesiges Poster und hängten es in der Heimatstadt des Kommentators auf.
Der Hasskommentar wurde unter einem Post der Nachrichtensprecherin Maria Julia Coutinho entdeckt.
Der Hasskommentar wurde unter einem Post der Nachrichtensprecherin Maria Julia Coutinho entdeckt.

Brasilien - Nach einem rassistischen Facebook-Kommentar gegen eine populäre Nachrichtensprecherin in Brasilien entschied sich die Bürgerrechtsorganisation Criola zu einem drastischen Schritt: Sie druckten den Kommentar auf ein riesiges Poster und hängten es in der Heimatstadt des Kommentators auf.

Ein Mann postete unter das Foto der brasilianischen Nachrichtensprecherin Maria Julia Coutinho folgenden Satz: "Wenn du dich waschen würdest, wärst du nicht so dreckig." Als Mitglieder der Bürgerrechtsorganisation Criola den rassistischen Satz lasen, reagierten sie ungewöhnlich.

Anhand von Geolocation-Tools ermittelten sie den Standort des Unbekannten, wie "Motherboard" berichtet. Danach druckten sie den Spruch auf eine riesige Plakatwand und stellten diese in der Stadt Feira de Santana im Norden des Landes auf - dort, wo der Urheber wohnte.

"Wenn du dich waschen würdest, wärst du nicht so dreckig."
"Wenn du dich waschen würdest, wärst du nicht so dreckig."

"Diese Leute denken, sie können bequem zuhause sitzen und im Internet tun, was auch immer sie wollen. Doch das lassen wir nicht zu", sagte Criola-Gründerin Jurema Werneck. Mit ihrem Team kämpft sie gegen Rassismus in Brasilien, lässt sich auch duch Kritik nicht von der Aktion abhalten.

Werneck erklärt gegenüber "BBC", dass der Inhalt der Kommentare in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stünde und nicht der Urheber des Posts. Name und Bild des Autors werden konsequent zensiert. Man wolle den Menschen den Hass direkt vor Augen führen.

Die Bürgerrechtsorganisation sorgt in Brasilien immer wieder mit den riesigen Plakten für Aufsehen. Diese finden sich mittlerweile in mehreren Regionen wieder.

"Sie können sich nicht vor uns verstecken, wir werden sie finden", so Jurema Werneck. Dieses Video zeigt mehr Einblicke, die offizielle Seite der Kampagne gibt es hier.

"F*** dich, dreckiger Neger. Ich weiß nicht, was bei dir geht, aber ich dusche mich."
"F*** dich, dreckiger Neger. Ich weiß nicht, was bei dir geht, aber ich dusche mich."

Fotos: criola.org (3) facebook.com (1)

Ist dieser Arzt die letzte Hoffnung für die Tiere im Kriegs-Zoo?

NEU

So offen geht eine Mutter mit dem Schicksal ihres krebskranken Jungen um

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.778
Anzeige

Für 20 Dollar! Vater riskiert Leben von eigenem Sohn

NEU

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

1.865

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

9.031
Anzeige

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

1.068

Hat angeblicher Model-Scout Minderjährige zu Nackt-Posen gezwungen?

860

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.129
Anzeige

Ermittlungen gegen Bachmann wegen "Mordaufruf"-Kommentaren eingestellt

2.026

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

3.705

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

291

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

593

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

785

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

7.019

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

2.936

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

5.793

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

2.381

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

2.832

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

2.866

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

4.363

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

3.182

So politisch soll die Leipziger Buchmesse 2017 werden

333

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

1.972

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

268

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

3.736

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

2.906

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

5.334

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.542

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

9.538

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

13.038

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

16.704

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

5.445

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

12.622

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

9.880

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

9.230

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

3.528

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

4.516

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

4.396

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

5.905

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

1.049

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

6.937

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

5.384