37-Jährige betäubt junge Frau und schneidet ihr das Baby aus dem Bauch

Gabrielle B. (18) war im achten Monat schwanger. Nun ist sie tot.
Gabrielle B. (18) war im achten Monat schwanger. Nun ist sie tot.

Uberlândia - Bei dieser Tat fehlen einem einfach nur die Worte! Die 18-jährige Gabrielle B. hatte sich unglaublich auf ihr Baby gefreut, war im achten Monat schwanger. Dann besuchte sie eine Bekannte, doch die hatte einen bestialischen Plan!

Wie die brasilianische Zeitung "Triangulo Mineiro" berichtet, erzählte Aline R. (37) der Hochschwangeren, dass sie doch vorbeikommen solle, sie hätte noch ein paar Babyklamotten übrig. Doch dann mischte sie ihrem Opfer Betäubungsmittel ins Getränk und brachte sie um.

Schließlich schnappte die 37-Jährige, die selbst schon Mutter eines 14-jährigen Sohnes ist, sich ein Messer und schnitt das Kind aus dem Bauch der Toten. Ihr Plan war es, das Kind als ihr eigenes auszugeben.

So rief die Brasilianerin einen Krankenwagen, behauptete, gerade zuhause ein Baby geboren zu haben.

Doch in der Notaufnahme wurden die Ärzte stutzig - der Körper der Frau sah alles andere als danach aus, als hätte sie gerade eine Geburt erlebt. Die Mediziner alarmierten die Polizei.

Zur selben Zeit machte Aline R.s Sohn die grausame Entdeckung. In einer Decke eingewickelt, fand er die blutüberströmte Leiche der 18-Jährigen im Hinterhof des Hauses. Sofort rief auch er die Beamten.

Das Baby überlebte den brutalen Übergriff, doch der Zustand ist kritisch, sagen Ärzte. (Symbolbild).
Das Baby überlebte den brutalen Übergriff, doch der Zustand ist kritisch, sagen Ärzte. (Symbolbild).  © 123RF

Auf dem Revier verstrickte sich die Täterin in widersprüchliche Aussagen. Zwar gestand Aline R. die Tat, doch behauptete sie zunächst, dass sie bei dem grausamen Kaiserschnitt Hilfe von ihrem Lebensgefährten hatte.

Der wurde aber inzwischen wieder frei gelassen. Tatsächlich wusste der Mann nichts von dem perfiden Plan seiner Freundin.

Dann kam die ganze Wahrheit ans Licht: Aline R. gab an, sich nichts sehnlichster gewünscht zu haben, als ein Baby - um den Mann, in den sie unsterblich verliebt ist, noch näher an sich zu binden. Tatsächlich war auch sie schwanger, erlitt jedoch eine Fehlgeburt.

Als sie bemerkte, dass die junge Frau aus ihrer Nachbarschaft ein Kind erwartete, fasste sie den brutalen Entschluss, sah sich sogar Youtube-Tutorials zum Thema Kaiserschnitt an.

Mediziner bestätigten dem Traingulo Mineiro mittlerweile, dass das Baby in einem kritischen Zustand sei, derzeit im Uniklinikum von Uberlândia stationär behandelt wird.

Aline R. sitzt derzeit in Untersuchungshaft, es wird wegen Mordes gegen sie ermittelt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0