Schusssicher! Böhmermann zieht mit seinem TV-Studio nach Dresden 6.162 Ausnahmezustand in Berlin: Sturm reißt Bäume um 749 Noch bis heute Abend wird MediaMarkt in Gießen zum Steuersparadies 10.467 Anzeige Stromschlag an Oberleitung tötet 47-Jährigen 377 So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 1.534 Anzeige
1.225

Gefährliche Recherchen im Filz von Politik und dunklen Geschäften

Nach dem Mord an dem Journalisten Jan Kuciak steht nicht nur die Slowakei unter Schock

Ganz Europa ist nach dem Mord an einem Journalisten und seiner Verlobten bei Bratislava schockiert. Bisher gab es nur wenige vergleichbare Fälle.
Polizisten bewachen den Eingang zum Bürogebäude des Nachrichtenportals "aktuality.sk", für den der Investigativ-Journalist Kuciak geschrieben hat.
Polizisten bewachen den Eingang zum Bürogebäude des Nachrichtenportals "aktuality.sk", für den der Investigativ-Journalist Kuciak geschrieben hat.

Bratislava - "Bisher schien das alles nur wie ein Spiel zwischen Medien und Mächtigen", schrieb Publizist Matus Ritomsky am Dienstag in der Tageszeitung "Sme" und drückte damit die Fassungslosigkeit nach dem Doppelmord an dem Investigativ-Journalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten Martina Kusnirova (TAG24 berichtete) aus: "Es war so ein Katz-und-Maus-Spiel: ein paar ausgeplünderte EU-Fonds da, ein paar Mehrwertsteuer-Betrügereien dort..."

Dazu kamen in allen regierungskritischen Medien der Slowakei die undurchsichtigen Freundschaften und Geschäftsbeziehungen des sozialdemokratischen Innenministers Robert Kalinak mit allerhand zweifelhaften Geschäftsleuten und verschiedene Machenschaften von Sponsoren der Regierungspartei Smer-Sozialdemokratie als Recherche-Themen hinzu.

Die Journalisten enthüllten, die Regierenden dementierten - und die Wähler sollten sich dann ein Bild daraus machen. Das war bisher das gewohnte Szenario der slowakischen Politik.

Das Klima zwischen der populistisch dominierten Regierungskoalition unter sozialdemokratischer Führung war schon lange vergiftet. Der nationalistisch-sozialdemokratische Regierungschef Robert Fico verweigerte allzu kritischen Medien sogar in öffentlichen Pressekonferenzen demonstrativ eine Antwort.

Aber ein Mord an Journalisten, das ist selbst für slowakische Insider ein Schock.

Angriffe, Einschüchterungen oder Drohungen gegen Journalisten

Kerzen sind neben einem Bild des Investigativ-Journalisten Kuciak und seiner Verlobten Martina aufgestellt. Das Paar wurde in seinem Haus in Velka Maca erschossen.
Kerzen sind neben einem Bild des Investigativ-Journalisten Kuciak und seiner Verlobten Martina aufgestellt. Das Paar wurde in seinem Haus in Velka Maca erschossen.

Bei allen Kontroversen fühlte sich die Slowakei stets als fester Teil des demokratischen Mitteleuropa, weit weg von Russland. Dort sind viele Journalisten ermordet worden, wie 2006 Anna Politkowskaja, die über den Tschetschenien-Krieg recherchierte.

Es gab Angriffe, Einschüchterungen oder Drohungen - doch die Ermittlungen förderten in den seltensten Fällen etwas zutage. Dass auch in der Europäischen Union Ähnliches passieren könnte, davon gab erstmals Malta einen Vorgeschmack.

Am 16. Oktober 2017 wurde dort eine regierungskritische Journalistin per Autobombe getötet. Daphne Caruana Galizia war kein Skandal zu klein oder zu groß, um darüber auf ihrem Blog zu schreiben. "Wo du auch hinschaust, überall sind Gauner. Die Lage ist hoffnungslos", lautete die Überschrift des letzten Artikels. 20 Minuten später war die 53-jährige dreifache Mutter tot.

Mit ihren Enthüllungen machte sich Caruana Galizia viele Feinde - sogar Premierminister Joseph Muscat sagt, sie sei eine seiner schärfsten Kritiker gewesen. Caruana Galizia wühlte "in Maltas Dreck", wo immer sie ihn finden konnte, wie italienische Medien damals schrieben. Sie schrieb nicht nur über korrupte Politiker, sondern auch über den Einfluss der Mafia auf Malta und berichtete über die "Panama Papers".

Für den Mord müssen sich derzeit drei Männer vor Gericht verantworten. Doch sind sie wirklich die "Masterminds" des Anschlags, der als "Mord im Stile der Mafia" bezeichnet wurde? Oder haben sie ihn nur ausgeführt?

Auch Monate nach dem Anschlag gibt es immer wieder Proteste, mit denen die Behörden unter Druck gesetzt werden sollen, um genau diese Fragen zu klären.

Viele Fälle bleiben unaufgeklärt

Der Eingang des Hauses, in dem der Investigativ-Journalist Kuciak und seine Verlobte erschossen wurden.
Der Eingang des Hauses, in dem der Investigativ-Journalist Kuciak und seine Verlobte erschossen wurden.

Schon etwas anders als in der Slowakei sah es in EU-Anwärterstaaten etwa am Balkan aus. Der serbische Journalist und Publizist Slavko Curuvija wurde am 11. April 1999 ermordet. Er hatte die Regierung von Slobodan Milosevic kritisiert und war deshalb mit einem drakonischen Mediengesetz drangsaliert worden.

Kurz vor seiner Ermordung verteufelten ihn die regierungsnahen Medien als Unterstützer des Nato-Bombardements gegen Serbien. Mitglieder der serbischen Geheimpolizei werden hinter seinem Tod vermutet. Der serbische Aufdeckungsjournalist Milan Pantic wurde am 11. Juni 2001 in der Stadt Jagodina ermordet. Er recherchierte wie der Slowake Kuciak jahrelang über Korruption. Sein Tod ist bis heute nicht aufgeklärt.

Im EU-Kandidatenland Montenegro wurde Dusko Jovanovic, der Chefredakteur der Tageszeitung "Dan", am 28. Mai 2004 direkt vor seinem Büroeingang niedergeschossen. Jovanovic war ein Kritiker von Montenegros Langzeit-Machthaber Milo Djukanovic sowie anderer Teilhaber der Macht in dem seit 1991 unabhängigen Land. In diesem Fall wurden die Mörder allerdings identifiziert und zu langen Gefängnisstrafen verurteilt. Die Hintergründe des Mordes wurden aber nie geklärt.

Weniger dramatisch sah es bisher in anderen mitteleuropäischen Ländern aus. In Ungarn am ehesten vergleichbar mit dem slowakischen Fall ist die schwere Körperverletzung an der Reporterin Iren Karman 2007. Karman hatte Machenschaften um Manipulationen mit Mineralöl-Produkten und deren Verzollung und Versteuerung aufgedeckt. An den Machenschaften in den 1990er-Jahren beteiligte sich die politische Elite. Es kam zu als Suiziden getarnten Morden an Ermittlungsbeamten.

Karman leuchtete in diesen Sumpf hinein. 2007 wurde sie in Budapest von Unbekannten in ein Auto gezerrt und am Donau-Kai krankenhausreif geschlagen. Die Täter wurden nie gefunden.

Ermittler stehen vor dem Haus, in dem der Investigativ-Journalist Kuciak und seine Verlobte erschossen wurden.
Ermittler stehen vor dem Haus, in dem der Investigativ-Journalist Kuciak und seine Verlobte erschossen wurden.
Vor dem Eingang zum Bürogebäude des Nachrichtenportals «aktuality.sk» haben Menschen Kerzen und Blumen im Gedenken an die beiden Ermordeten niedergelt. Das Gebäude wird von Polizisten bewacht.
Vor dem Eingang zum Bürogebäude des Nachrichtenportals «aktuality.sk» haben Menschen Kerzen und Blumen im Gedenken an die beiden Ermordeten niedergelt. Das Gebäude wird von Polizisten bewacht.

Fotos: Michal Smrcok/NEWS AND MEDIA HOLDING/AP/dpa, Jakub Kotian/TASR/dpa, Luk·ö Grinaj/TASR/dpa

Meghans Mama muss wieder mitarbeiten - was ist da los? 2.268 Weil sie einen anderen heiraten wollte: Mann tötet Ex mit Brandpfanne und Messer 2.685 Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 12.501 Anzeige Film-Star macht überraschendes Geständnis: "Ich habe eine starke Sexualität" 3.017 Hogesa-Neonazi: Neue Fakten zum Tod des 32-Jährigen 12.442 Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 1.553 Anzeige Sind EU-Politiker "Gangster" und "dreckige Ratten"? 1.575 DFB hat entschieden: So bekommen die Drittligisten mehr Kohle! 1.116
Polizist bei "Aktenzeichen XY ... ungelöst": Mit dieser Reaktion der Zuschauer hat er nicht gerechnet 6.208 Nachwuchs-Traumpaar: Lukas Rieger und Faye Montana machen Liebe offiziell 1.402 Dieser Rock-Hottie tourt endlich durch Deutschland 557
Sturm stoppt Züge und Fähren im Norden: Doch das ist erst der Anfang 1.365 Sandstürme und Chaos durch heftigen Wetterwechsel! 8.423 Streit um den Islam? 20-Jähriger attackiert Kollegen mit Cuttermesser 2.916 Polizei findet dieses Tier aus Afrika auf Düsseldorfer Parkplatz 2.680 Grenzschützer ermordet vier Frauen 3.113 Vor Spiel gegen Regensburg: HSV-Lazarett leert sich 235 Nächste Beförderung? SPD-Chefin Nahles will Maaßen-Deal neu verhandeln 1.654 Update Biker schwer verletzt, weil besoffener Mercedes-Fahrer ihm die Vorfahrt nahm 3.489 Polizei ermittelt gegen Bettina Wulff: Im Vollrausch Auto gefahren 6.753 An deutscher Grenze: Problem-Atomreaktor bleibt vorerst aus 505 Bundesliga-Profi über Kritik: "Vergleichbar mit Mobbing in sozialen Medien!" 401 Erschreckendes Video aufgetaucht: Schreie aus Daniel Küblböcks Kabine! 15.865 Kleinkind verbrüht sich an Kaffee: Lebensgefährliche Verbrennungen! 1.375 Geheimnisvoller als Nessie? Küken-Killer vom Weiher gibt weiter Rätsel auf 2.134 Ditib vor Erdogan-Besuch in Köln: Ein Fall für den Verfassungsschutz? 680 Ekelhaft: Polizisten im Hambacher Forst mit Fäkalien beworfen 4.345 Bundespolizei verweigert gewaltbereiten Demonstranten die Ausreise 582 Geständnis nach 15 Jahren: Mann ermordete Reinigungsfrau bei Freiburg 1.017 Blutige Messer-Streitereien unter Männern in Pirna 9.161 Geheime Briefe von Ex-Papst Benedikt: Was geschah im Vatikan? 3.251 Verstießen mehrere Spieler gegen Regeln? RB-Leipzig-Coach "kann es nicht fassen" 5.101 Kristina Vogel: "Ich bin mittlerweile fast allein überlebensfähig" 2.418 Ganz unroyal! Hier legt Prinz Harry Hand an seine Meghan 2.873 Mutter (25) muss ihr neun Tage altes Baby verkaufen: Der Grund ist traurig 3.591 Mann stirbt bei Festnahmeversuch: Hat er das Leben eines Ehepaares auf dem Gewissen? 1.835 "Wir sind entsetzt": Prominente fordern Seehofers Rücktritt 2.671 Schrecklich: Polizei findet Frauenleiche in Wohnhaus 3.457 Goretzka kehrt mit Bayern zu S04 zurück: Kovac hält ihn für "stark genug" 173 Ermittler nehmen IS-Anhängerin (20) in Düsseldorf fest 1.816 Messer-Attacken, Todes-Drohungen und mehr: Trennung wird zum Psycho-Thriller 1.531 Neue Karriere! Nicht zu glauben, was dieser Superstar jetzt macht 2.806 Motsi Mabuse mit Hammer-News kurz nach Geburt: Die Fans rasten aus 56.925 Bluttat in Flüchtlingsunterkunft: Deshalb schwiegen Staatsanwaltschaft und Polizei 6.788 Take That kommen 2019 in diese deutschen Städte! 1.610 Hättet ihr sie erkannt? Dieses Supermodel sieht plötzlich ganz anders aus 1.616 Mann liegt tot in Wohnung: Deutliche Spuren von Gewalteinwirkung 2.889 Durchbruch im Fall Peggy (†)! Verdächtiger legt Geständnis ab 13.005 24-Jähriger flieht vor Flammen im Haus aufs Dach und stürzt in den Tod 2.148