Weil er Steuerbetrug aufdeckte: Journalist ermordet

In der Slowakei sind der investigativ arbeitender Journalist Jan Kuciak und seine Verlobte in ihrem Privathaus erschossen worden.
In der Slowakei sind der investigativ arbeitender Journalist Jan Kuciak und seine Verlobte in ihrem Privathaus erschossen worden.  © Aktuality.sk/dpa

Bratislava - Der slowakische Enthüllungsjournalist Jan Kuciak (27) und seine Verlobte wurden in ihrem Haus erschossen. Das berichtet das slowakischen Internetportal "Aktuality.sk".

Das Innenministerium in Bratislava bestätigte am Montag den Doppelmord.

Der Journalist berichtete für "Aktuality.sk" über mehrere Fälle, in denen es um Steuerbetrug ging. Dabei gerieten auch bekannte Unternehmer ins Visier seiner Recherche: Angeblich hatte Kuciak aufgedeckt, dass sie Geschäftsverbindungen zu den derzeit regierenden Sozialdemokraten sowie zur organisierten Kriminalität haben sollen.

Wie "Aktuality.sk" berichtet, habe ein Geschäftsmann Kuciak öffentlich gedroht, über ihn und seine Familie "Schmutzberichte" zu sammeln. Von Gewaltanwendung sei dabei allerdings nicht die Rede gewesen.

Titelfoto: Aktuality.sk/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0