Ermittler nehmen IS-Anhängerin (20) in Düsseldorf fest Neu Messer-Attacken, Todes-Drohungen und mehr: Trennung wird zum Psycho-Thriller Neu MediaMarkt wird in Gießen zum Steuersparadies 5.468 Anzeige Neue Karriere! Nicht zu glauben, was dieser Superstar jetzt macht Neu Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 12.195 Anzeige
961

Nach Doppelmord: Wieder Proteste gegen Regierung

Zehntausende demonstrieren für eine "anständige Slowakei"

Die Slowaken sind zwei Wochen nach einem Journalistenmord weiter unter Schock. Am Freitagabend demonstrieren Zehntausende gegen die Regierung.

Bratislava - Zehntausende Slowaken haben am Freitagabend in Bratislava und mehreren anderen Städten des In- und Auslandes gegen ihre Regierung und "für eine anständige Slowakei" demonstriert.

Demonstranten halten bei einer Kundgebung am 9. März 2018 in Bratislava Protestschilder in den Händen. Diese richten sich gegen die Regierung und die Mafia unter dem Motto: "Für eine anständige Slowakei".
Demonstranten halten bei einer Kundgebung am 9. März 2018 in Bratislava Protestschilder in den Händen. Diese richten sich gegen die Regierung und die Mafia unter dem Motto: "Für eine anständige Slowakei".

Sie trugen Transparente mit Aufschriften wie "Die Slowakei soll kein Mafiastaat werden" und skandierten gegen den sozialdemokratischen Regierungschef Robert Fico "Wir haben genug von Fico!" und "Zurücktreten" oder "Schande!".

Aufgerufen hatten zu den Demonstrationen parteilose Aktivisten, Politiker waren als Redner ausdrücklich unerwünscht. Die Organisatoren in der Hauptstadt sprachen von der größten Demonstration in der Slowakei seit der "Samtenen Revolution" von 1989.

Am Nachmittag zeigte sich eine Delegation des EU-Parlaments, die am Donnerstag und Freitag die Slowakei besuchte, tief betroffen von der politischen Krise des Landes nach der Ermordung des Enthüllungsjournalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten. "Wir haben ein zutiefst gespaltenes Land vorgefunden, das nahezu traumatisiert ist", sagte die Co-Leiterin der Delegation, Ingeborg Gräßle (CDU), die auch Vorsitzende des EU-Haushaltskontrollausschusses ist.

Sie habe vor allem einen großen Vertrauensverlust von Journalisten und Öffentlichkeit gegenüber den Staatsorganen festgestellt, sagte Gräßle. Der EU-Kommission wolle sie empfehlen, Agrarförderprogramme nochmals zu überprüfen.

Die Delegation hatte sich neben den wichtigsten Spitzenpolitikern des Landes auch mit Journalisten und Vertretern von Agrarinstitutionen und anderen Förderungsempfängern sowie NGO-Aktivisten getroffen.

 Die Demonstranten fordern außerdem eine eingehende Untersuchung des Mordes des slowakischen Enthüllungsjournalisten Kuciak und seiner Verlobten Kusnirova, die am 25.02.2018 erschossen aufgefunden wurden.
Die Demonstranten fordern außerdem eine eingehende Untersuchung des Mordes des slowakischen Enthüllungsjournalisten Kuciak und seiner Verlobten Kusnirova, die am 25.02.2018 erschossen aufgefunden wurden.

Der 27 Jahre alte Journalist Kuciak und seine Verlobte Martina Kusnirova waren am Abend des 25. Februar in ihrem Haus im westslowakischen Dorf Velka Maca tot aufgefunden worden (TAG24 berichtete). Sie waren nach Polizeiangaben etwa drei Tage zuvor durch Schüsse in Kopf und Brust getötet worden.

Kuciak hatte über die Verfilzung von Politik und Geschäftemacherei recherchiert (TAG24 berichtete). In seiner Untersuchung der so genannten Panama-Papers war er auf mögliche Verbindungen italienischer Mafia-Clans zu slowakischen Politikern und Regierungsmitarbeitern gestoßen. Seine unvollendete letzte Reportage dazu wurde nach seinem Tod in Medien veröffentlicht.

Nach Kuciaks Recherchen soll das kriminelle Netzwerk auch durch den Missbrauch von EU-Förderungen reich geworden sein.

Gräßle erklärte, dass sie sich trotz mancher Bedenken darauf verlasse, dass die slowakische Polizei und Justiz alles daransetzen, die Bluttat mit Unterstützung von Europol aufklären zu können. Zweifel äußerte sie unter anderem daran, dass der sozialdemokratische Innenminister Robert Kalinak noch richtig in seinem Amt sei, da auch er selbst mit einem Korruptionsverdacht belastet sei.

Unverständnis äußerte sie darüber, dass offenbar sogar im Regierungsamt Personen beschäftigt wurden, die möglicherweise Kontakte zu einem Mafia-Netzwerk hatten.

Fotos: Vaclav Šalek/CTK/dpa, Marko Erd/TASR/dpa

Motsi Mabuse mit Hammer-News kurz nach Geburt: Die Fans rasten aus Neu Bluttat in Flüchtlingsunterkunft: Deshalb schwiegen Staatsanwaltschaft und Polizei Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 1.182 Anzeige Take That kommen 2019 in diese deutschen Städte! Neu Hättet ihr sie erkannt? Dieses Supermodel sieht plötzlich ganz anders aus Neu Gewagte Personalsuche: Pirnaer Firma braucht Chemikanten Anzeige Mann liegt tot in Wohnung: Deutliche Spuren von Gewalteinwirkung Neu Durchbruch im Fall Peggy (†)! Verdächtiger legt Geständnis ab Neu 24-Jähriger flieht vor Flammen im Haus aufs Dach und stürzt in den Tod Neu An Sportinternat: Schüler sollen Klassenkameraden sexuell missbraucht haben Neu Raketen setzen Moor in Brand: Katastrophenalarm ausgerufen! Neu
Selbstmord von Hogesa-Neonazi: Keine Störungen bei Marsch in Mönchengladbach Neu Rechtsextreme Bürgerwehr in Chemnitz: Polizei durchsucht Wohnungen Neu
Erschossen und als Held gefeiert: Andenken an Clan-Mitglied Nidal R. übermalt 1.996 Mädchen verzaubert mit riesigen Kulleraugen, dabei ist sie ernsthaft krank 2.338 Sind Chethrin Schulze und Bachelor Daniel Völz nun doch ein Paar? 6.358 Kindergeburtstag am Ballermann: Melanie Müller mit Tochter (1) in Kneipe erwischt 975 Ein Gast hat sich schon auf sie übergeben: Oktoberfest-Kellnerin über Bier, Schweiß und Schmerzen 1.334 Jugendlicher (15) wird von Heuballen erdrückt: Letztes Beweisstück gefunden 1.736 Lehrerin will Schülern eine Lektion erteilen und trägt 100 Tage das selbe Kleid 38.751 Norden bereitet sich auf Orkantief vor: Unwetterwarnung an der Küste! 108 Feuerwehr löscht Brand in Reihenhaus, dann passiert etwas Merkwürdiges! 2.893 "Dirty 30": Fiona Erdmanns berauschende B-Day-Feier inklusive Tipp für ängstliche Frauen 2.195 Bitter enttäuscht! Diese GNTM-Kandidatin kündigt bei Heidi Klums Vater 1.840 Schockierend! Teenager treten Hundewelpen im Stadtpark tot 54.771 Kretschmann: Patriotismus bewegt Deutsche zur Rückkehr in die Heimat 1.334 Mafia-Prozess: Am Landgericht in Karlsruhe herrscht Ausnahmezustand 741 Daniela Katzenberger völlig verändert: Sie macht Angelina Jolie Konkurrenz 2.531 Zwei Schwerverletzte liegen auf dem Gehweg! Blutiger Streit in St. Pauli 1.844 Update Obdachloser auf Friedhof enthauptet: Der Ermittlungsstand erschüttert 3.408 Fahrlässige Tötung? Patienten bekommen Schmerzmittel statt Kochsalzlösung 971 Brand in Räucherei greift auf Wurstfabrik über 580 Trauer nach tödlichem Unfall im Hambacher Forst: RWE will Barrikaden räumen 1.210 Update Lastenrad von Zug erfasst: Kinder sterben bei Unfall nahe Deutscher Grenze 2.735 "Glückwunsch zum Boot": Trump besucht Sturm-Opfer und sorgt für Entsetzen 18.533 Heiße Aussichten: Welches Model präsentiert Uns denn hier ihre Vorzüge? 1.908 "Wir sind keine Frauen!" Emre Can fliegt nach Ronaldo-Rot brisante Aussage um die Ohren 1.035 Rechnungshof klagt an: Leben Altpräsidenten auf Steuerkosten wie Maden im Speck? 1.908 "Fremdschämen" wegen GroKo-Frust: OB tritt aus SPD aus 2.749 Über 500 Millionen Krankentage: Immer mehr Bundesbürger fallen aus 591 38 Meter lange Transall durchquert Sachsen-Anhalt 306 Neue Umfrage! AfD liegt zum ersten Mal auf Platz 2 4.823 Fiese Vorwürfe: Hat BiP-Philipp seine Pam mit mehreren Frauen betrogen? 1.568 Hammer! Diese DDR-Stars gehen gemeinsam auf Tour 947 Neubau des Bahnhofs Altona verzögert sich 54 Horror-Zusammenprall in der Champions League: Keeper blutüberströmt am Boden! 3.428 Zahl der Toten durch West-Nil-Fieber steigt in Griechenland weiter 1.941 Familiendrama in Berlin: Mann und Baby stürzen vom Balkon und sterben 8.449 Update Frontal in Traktor gerast: Biker stirbt bei Horror-Crash 5.956