20-Jährige steigt zu Mann ins Auto, dann schlägt Sex-Täter zu

Breitbrunn - Eine 20 Jahre alte Auszubildende verließ spät in der Nacht den Sommerkarneval. Ihre Begleiterinnen hatte sie aus den Augen verloren.

Ein Unbekannter bot der jungen Frau an, sie im Auto mitzunehmen (Symbolbild).
Ein Unbekannter bot der jungen Frau an, sie im Auto mitzunehmen (Symbolbild).  © 123RF/Katarzyna Białasiewicz

Sie ging daher in der Nacht zu Sonntag zu Fuß zum Ortsausgang der Gemeinde Breitbrunn im unterfränkischen Landkreis Haßberge, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Hier wurde sie am Ortsschild von einem ihr unbekannten jungen Autofahrer angesprochen.

Der Mann versprach der jungen Frau, sie zu ihren Bekannten zu bringen. Leichtsinnigerweise stieg die 20-Jährige tatsächlich zu dem Unbekannten ins Auto.

Auf der Fahrt in Richtung Ebelsbach entpuppte sich der Autofahrer als Sex-Täter: "Er berührte die Frau gegen ihren deutlich erkennbaren Willen am Oberschenkel und der Brust", wie ein Polizeisprecher sagte.

Bei einem kurzen Stopp konnte die junge Auszubildende zum Glück durch die Beifahrertür fliehen. Sie rief um Hilfe und erregte so die Aufmerksamkeit eines weiteren Autofahrers, der Rettungsdienst und Polizei informierte.

Der Sex-Täter floh unterdessen mit seinem Wagen. Die Polizei fahndet nach dem Mann. Der Gesuchte ist etwa 20 bis 35 Jahre alt, hat dunkle kurze Haare und einen Dreitagebart. Zur Tatzeit war er mit einem schwarz-weißen Hemd bekleidet.

Der Täter war mit einem weißen Kombi unbekannter Marke unterwegs und stand vor der Tat "wohl schon eine Zeit lang auffällig am Ortsschild von Breitbrunn mit seinem Pkw herum", wie der Sprecher ergänzte.

Hinweise auf den Mann nimmt die Polizei in Haßfurt unter der Telefonnummer 095219270 entgegen.

Titelfoto: 123RF/Katarzyna Białasiewicz


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0