Ex-GNTM-Kandidatin Jana Heinisch packt aus: So ist Heidi Klum wirklich!

Bremen/Berlin – Vor sechs Jahren war Jana Heinisch (25) eine der Kandidatinnen bei "Germany's Next Topmodel". Auch wenn sie ihre Teilnahme nicht bereut, hat sie inzwischen eine klare Meinung zu der Show und "Model-Mama" Heidi Klum (46).

Jana Heinisch übt harsche Kritik an "GNTM".
Jana Heinisch übt harsche Kritik an "GNTM".  © Screenshot/Instagram/janaheinisch

Kurz bevor es in die Top Ten ging, platzte für die Bremerin damals der Traum vom Topmodel. Jana Heinisch musste die Castingshow verlassen.

Für die heute 25-Jährige kein Beinbruch. Schließlich glaubt sie nicht daran, dass bei "Germanys Next Topmodel" wirklich Models geboren werden, wie sie erst kürzlich in ihrem Podcast "Neongrau" mit Sebastian Etmer äußerte (TAG24 berichtete).

"Man muss sich einfach bewusst sein, dass GNTM keine Castingshow ist, um Models zu finden. Das ist in aller erster Linie ein Unterhaltungsformat", so Jana.

Let's Dance: Let's Dance 2022: Dieser Promi holt den Titel!
Let's Dance Let's Dance 2022: Dieser Promi holt den Titel!

"Du unterschreibst da vorher den Vertrag, dass sie das komplette Recht an deinem kompletten Material haben und das wie sie wollen zerschneiden, zerstückeln oder was auch immer können." Und damit nicht genug: "Die provozieren auch Situationen, die es nie gab", berichtet die Influencerin weiter.

Auch der Kontakt zu "Model-Mama" Heidi Klum sei während der Dreharbeiten sehr rar gewesen. Nur für 30 Drehtage in der gesamten Staffel sei diese am Set erschienen. "Man hat sie etwa ein- bis zweimal die Woche gesehen. Es ging immer nur um den Dreh", erzählt Jana im Interview mit watson.

"Heidi Klum hat das Mädel einfach stehengelassen"

Für Heidi Klum ist die Show nur ein Job.
Für Heidi Klum ist die Show nur ein Job.  © Foto: Pa/PA Wire/dpa

Vor allem eine Situation sei der 25-Jährigen, die inzwischen in Berlin wohnt, im Kopf geblieben. Bei der ersten Station der Models in Singapur sei ein Mädchen nach ihrem Rausschmiss zu Heidi gegangen, um den Grund zu erfragen.

Eine Kamera sei zu dem Zeitpunkt nicht in der Nähe gewesen. An die Reaktion des Topmodels erinnert sich Jana noch ganz genau: "Heidi schaute einfach nur von ihrem Handy hoch, drehte sich nach links und rechts und sagte 'sorry, keine Kamera' und schaute wieder auf ihr Handy. Sie hat das Mädel einfach stehengelassen", berichtet sie.

Die 25-Jährige fährt fort: "Es wird kein Ton abgegeben, wenn er nicht später irgendwie benutzt werden könnte. Das war schon eine Situation, die für uns alle krass war und wo wir dachten: Die Übermodelmama ist sie nun doch nicht."

So verliebt! Lisa von "Hochzeit auf den ersten Blick" zeigt ihre neue Liebe
Hochzeit auf den ersten Blick So verliebt! Lisa von "Hochzeit auf den ersten Blick" zeigt ihre neue Liebe

Auch nach der Show habe es keine Möglichkeit gegeben, mit Heidi Klum in Kontakt zu treten. "Wenn dein Dreh vorbei ist, wirst du wieder Backstage geführt. Und unser Bereich hatte nichts mit dem von Heidi Klum zu tun", erklärt die Wahl-Berlinerin.

"Ich weiß nicht mal, ob sie mich heute noch erkennen würde", gesteht die 25-Jährige. Getroffen habe sie Heidi Klum seit der Show jedenfalls nie wieder.

Mehr zum Thema Germany's Next Topmodel: