Bombendrohung am Bremer Hauptbahnhof

Bremen - Die Bremer Polizei erreichte am Montagabend eine Bombendrohung. Als Anschlagsort wurde der Hauptbahnhof angegeben.

Die Bremer Polizei durchsuchte den Bremer Hauptbahnhof nach einer Bombe.
Die Bremer Polizei durchsuchte den Bremer Hauptbahnhof nach einer Bombe.  © DPA

Um kurz vor 19 Uhr erhielt die Bremer Polizei eine schriftliche Bombendrohung. Der unbekannte Absender hatte in seiner Androhung das Gleis 1 des Bremer Hauptbahnhofes als Anschlagsort bekannt gegeben.

Die Bundespolizei und Polizei Bremen suchten im und um das Gebäude herum nach Gegenständen ab.

Nach kurzer Zeit konnten die Beamten allerdings eine ernsthafte Bedrohung durch das Schreiben ausschließen.

Der Staatsschutz Bremen nahm sofort die Ermittlungen auf.

Für die Dauer des Einsatzes mussten die Gleise 1 bis 3 des Bremer Hauptbahnhofes gesperrt werden. Dies führte zu kurzzeitigen Einschränkungen im Bahnverkehr. Betroffen war hier insbesondere die Zugverbindungen Richtung Oldenburg.

Die weiteren Ermittlungen waren am Montagabend noch nicht beendet.

Teile des Bremer Hauptbahnhofes mussten aufgrund der Bombendrohung gesperrt werden.
Teile des Bremer Hauptbahnhofes mussten aufgrund der Bombendrohung gesperrt werden.  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0