Liebe liegt in der Landluft! Das sind die Neuen bei "Bauer sucht Frau" Top Aldi Süd trifft mit witziger Leinöl-Werbung genau den Nerv der Kunden Top 6 Dinge, worauf Ihr beim Fliesenkauf achten solltet 1.987 Anzeige Mega Verwandlung: Kaum zu glauben, wie Bachelor Oliver Sanne mal aussah Top
13.320

England ist raus! Was wird jetzt aus Europa?

London - Nach über 40 Jahren wollen die Briten als erstes Land überhaupt die Europäische Union verlassen. Eine Mehrheit von rund 52 Prozent der Stimmen sprach sich für den Brexit aus, den Austritt aus der Europäischen Union.
Nigel Farage, Vorsitzender der UK Independence Party, lacht auf der Wahlparty von Leave.eu.
Nigel Farage, Vorsitzender der UK Independence Party, lacht auf der Wahlparty von Leave.eu.

Nach über 40 Jahren wollen die Briten als erstes Land überhaupt die Europäische Union verlassen. Eine Mehrheit von rund 52 Prozent der Stimmen sprach sich für den Brexit aus, den Austritt aus der Europäischen Union.

Die Europäische Gemeinschaft mit bisher 28 Staaten wird damit in die schwerste Krise ihrer Geschichte gestürzt. Die politischen und wirtschaftlichen Folgen für Großbritannien könnten schwerwiegend sein.

Aktien britischer Unternehmen stürzten am Morgen ab, das Pfund Sterling erreichte den tiefsten Stand seit 1985. Politische Kräfte in Nordirland und in Schottland machten sich noch vor Bekanntwerden des Ergebnisses für eine Abspaltung von Großbritannien und den Verbleib in der EU stark. Schotten und Nordiren hatten mehrheitlich für den Verbleib in der EU votiert.

Die Wahlbeteiligung lag bei 72,2 Prozent, zuvor hatten sich 46,5 Millionen Wähler für die Abstimmung registriert. Das Referendumsgesetz legt streng genommen nicht fest, dass Großbritannien auch wirklich aus der EU austreten muss. In der Praxis jedoch hätte das Parlament wohl keine Wahl.

Cameron dürfte noch am Vormittag vor seinem Amtssitz Downing Street 10 eine Erklärung abgeben. Ein Rücktritt des seit 2010 amtierenden Regierungschefs wird nicht ausgeschlossen. Er hatte das Referendum bereits 2013 vorgeschlagen - vor allem mit dem innenpolitischen Kalkül, EU-Kritiker in den eigenen Reihen ruhigzustellen. Das ging nicht auf.

Helle Aufregung in Europa und aller Welt: Großbritannien hat sich für den Ausstieg aus der Europäischen Union entschieden.
Helle Aufregung in Europa und aller Welt: Großbritannien hat sich für den Ausstieg aus der Europäischen Union entschieden.

Die Aussicht auf einen Brexit drückte das britische Pfund auf den tiefsten Stand seit mehr als 30 Jahren. Am frühen Freitagmorgen fiel die britische Währung erstmals seit 1985 unter die Marke von 1,35 US-Dollar. In den ersten Handelsstunden des Tages hatte das Pfund wegen der Hoffnung auf einen Verbleib in der Europäischen Union zeitweise noch etwas mehr als 1,50 Dollar gekostet.

Der Ausgang des Votums hing bis zuletzt am seidenen Faden: Umfragen hatten ganz überwiegend ein Kopf-Kopf-Rennen vorausgesagt, zuletzt mit Vorsprung für das "Remain"-Lager. Allerdings gab es erhebliche Unsicherheitsfaktoren: Rund zehn Prozent der Wähler waren bis zuletzt unentschlossen, für welche Seite sie sich entscheiden sollten.

Politiker aus der ganzen Welt, der Internationale Währungsfonds (IWF), Wirtschaftsverbände und Banker in London und in Festland-Europa hatten immer wieder vor dem Brexit gewarnt. Sie fürchteten im Falle eines Austritts globale Turbulenzen in der Wirtschaft und auf den Finanzmärkten. Auch deutsche Unternehmen waren besorgt.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD).
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD).

Innerhalb der EU ging nicht zuletzt die Sorge um, dass ein Brexit Austrittsbegehren auch in anderen Ländern der EU fördern könnte. Cameron hatte sich im Wahlkampf stark auf Warnungen vor massiven Einbußen im Falle eines Brexits konzentriert. Er drohte sogar damit, notfalls müssten Rentenkürzungen hingenommen werden.

Das Brexit-Lager bezeichnete solch düsteren Szenarien als Panikmache. Brexit-Wortführer Johnson argumentiert stattdessen, ein Austritt würde Londons Abhängigkeit von Brüssel beenden und dem Land seine Souveränität zurückgeben. Er sprach von einem "Unabhängigkeitstag" für Großbritannien. Außerdem gebe es innerhalb der Gemeinschaft keine Chance, die Einwanderung aus der EU zu begrenzen. Kritiker warfen Farage und Johnson dagegen vor, das Reizthema Migration zu missbrauchen, um Ängste in der Bevölkerung zu schüren.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) zeigte sich enttäuscht über den Ausgang des Brexit-Referendums. "Die Nachrichten aus Großbritannien sind wahrlich ernüchternd.", sagte Steinmeier am Freitag in Berlin.

Der SPD-Politiker wird am Freitag zu einem EU-Ministertreffen in Luxemburg erwartet, bei dem über die Folgen des Referendums beraten werden soll.

Am Samstag kommen in Berlin die Außenminister der sechs EU-Gründerstaaten (Deutschland,Frankreich, Italien und die Benelux-Länder) zusammen.

Fotos: dpa

Atemberaubend: Die offiziellen Hochzeitsfotos von Meghan und Harry sind da! Top Verbindungen zur Mafia: Ehemaliger Bayern-Spieler muss vor Gericht Neu Zahn abgebrochen? Das solltest Du sofort machen! 8.879 Anzeige Mysteriöses Virus tötet Menschen in Indien: Es gibt keine wirkungsvolle Behandlung! Neu Tankstelle überfallen! Mann bedroht Kunden und Angestellten mit Pistole Neu
Megavertrag! Kicken Iniesta und Podolski bald gemeinsam? Neu Streit eskaliert: 20-Jähriger mit abgebrochener Flasche erstochen Neu
Vierjähriger leblos im Wasser treibend gefunden: Wo waren die Eltern? Neu Sechs Verletzte! Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei Neu Ärzte können es nicht glauben: Wird diese Frau mit 70 Jahren noch einmal Mutter? Neu Mann will mit Ethanol Lagerfeuer entfachen: Plötzlich brennen drei Frauen Neu Vater rührt mit Hochzeitsrede Tausende Menschen zu Tränen Neu Hier gibt es eine Woche Urlaub in Norwegen für 419 Euro pro Person 3.545 Anzeige Vergiftet! Dutzende Schulkinder nach Unterricht im Krankenhaus Neu Sonderfolge: Hier zeigt Horst Lichter seine Lieblingsstücke Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 15.583 Anzeige Bus bei Meisterfeier von Roter Stern Belgrad abgefackelt! Neu Schlimmer Verdacht: Musste Familienvater sterben, weil der Anschnallgurt riss? Neu 285.000 Euro Schaden! Ferrari und Porsche bei illegalem Rennen geschrottet? Neu Absoluter Schockmoment: Wohnmobil stürzt fast Abhang hinunter! Neu Er starb im Alter von 65 Jahren: Trauer um rbb-Moderator Jürgen Jürgens 1.890 Nach royaler Hochzeit: Gäste verscherbeln Geschenktüten auf Ebay 3.538 Zu viel Papierkram beim versichern? Hier kommt die Lösung! 8.724 Anzeige 30 Jahre nach brutalem Mord an Deutscher: Zwei Männer in Haft 2.264 Lawine reißt Autos mit, auch eine Sächsin unter den Opfern 5.811 Mann blickt aus dem Fenster und kann nicht glauben, was er da sieht 6.803 Kaviar statt Cordon bleu: Diese Familie hat genug vom armen Plattenbau-Leben 1.506 Wegen Facebook-Posting landet diese junge Frau für Monate im Knast 2.337 Was krabbelt denn hier für ein mysteriöses Tier? 636 Mit abgebrochenen Bierflaschen zugestochen: Die Polizei fahndet 1.054 Was für eine süße Sensation! Weißes Rentier-Baby erobert Herzen 354 Chef zerhackt Angestellte (16) in Stücke, als sie ihn nach Geld fragt 3.715 Gnadenlos! "Alpha Female" zerlegt Micaela Schäfer im Wrestling-Ring 1.546 Welche deutsche Promi-Lady zeigt uns denn hier ihren Knackpo? 1.797 Wen Pietro Lombardi einfach nur phänomenal findet 518 Kein Witz! Mann ruft Polizei, weil er von Schwein verfolgt wird 1.182 Sie verfolgten einen Raser: Zivilfahnder überschlagen sich 2.065 Zu freizügig und zu dünn? GNTM-Siegerin kassiert heftigen Shitstorm 2.522 Schock! Ex-Bundesliga-Profi Marcelinho soll in seiner Heimat ins Gefängnis 836 Trauer um Manfred Schaub: Hessens stellvertretender SPD-Chef ist tot 176 Alte Fehde eskaliert: Bauern gehen mit Stock und Messer aufeinander los 987 "Zwei eingesperrte Hunde!": Doch die Polizei findet etwas ganz anderes 4.061 Sprang ein Vater vom Dach, nachdem er seinen Sohn umgebracht hat? 1.081 DFB-Eklat und Medaillenwurf: Wagner mit "scheiß Woche" 3.622 "Du bist ein großes Vorbild": Emotionales Bushido-Foto sorgt bei Fans für weiche Knie 1.635 Totalschaden! Taxifahrerin schläft am Steuer ein 95 Maskierter zieht im Lokal Messer und geht auf Angestellten los 130 Sex-Chats mit Kindern: Ein Dutzend Priester suspendiert 734 Messer in den Bauch gerammt: Attacke in Flüchtlingsunterkunft 3.131 Leiche auf 7.200 Metern Höhe gefunden: Bergsteiger (36) stirbt am Mount Everest 2.043 Schottersteine! ICE in voller Fahrt beworfen und schwer beschädigt 6.772