Junger Surf-Star geht bei Hurrikan ins Meer: Kurz darauf ist er tot!

Zander Venezia (✝16) wagte sich allen Ernstes während des Hurrikan Irma ins Meer. Diesen Wahnsinn bezahlte der junge Mann mit seinem Leben!
Zander Venezia (✝16) wagte sich allen Ernstes während des Hurrikan Irma ins Meer. Diesen Wahnsinn bezahlte der junge Mann mit seinem Leben!

Bridgetown (Barbados) - Diese lebensmüde Aktion war das Todesurteil für Zander Venezia (✝ 16): Der junge Surf-Star wagte sich während des Hurrikan Irma ins Meer und war kurz darauf tot.

Im Gebiet "Box by Box" stürzte sich der junge Mann in die Fluten. Erst vor wenigen Wochen hatte er den ersten Platz beim Rip-Curl-Surf-Wettbewerb belegt. Seine herausragenden Fähigkeiten reichten Venezia jedoch für die Monsterwelle, die ihn erfasste, nicht aus.

Vom Festland aus, konnte der Surfer Nathan Florence die Situation beobachten. Für Venezia kam dennoch jede Hilfe zu spät. Sein Körper wurde kurz darauf leblos an Land gespült. Alle Rettungsmaßnahmen scheiterten.

Die ersten Untersuchungen ergaben im Nachhinein, dass die Wassermassen dem Surf-Star das Brett an den Hinterkopf schleuderten, wodurch ihm das Genick gebrochen wurde, berichtet "Surfline".

Die Surf-Welt reagierte auf die Nachricht geschockt. Ein großes Talent ist für immer verloren.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0