Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

NEU

Flüchtlings-App gibts jetzt auch als Internet-Seite

NEU

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

NEU

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
10.480

Brief an seine Dresdner: OB Hilbert zeigt endlich klare Kante

Jetzt richtet Dresdens OB in einem sehr persönlichen Brief eine Einladung an die Dresdner, am 17. Oktober zu einem Bürgerfest zu kommen und ein Zeichen gegen PEGIDA zusetzen. 

Von Dominik Brüggemann

   
   

Dresden - Die Pöbler vom Tag der Deutschen Einheit in Dresden haben Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP) nachhaltig beschäftigt. 

Jetzt richtet er in einem sehr persönlichen Brief eine Einladung an die Dresdner, am 17. Oktober zu einem Bürgerfest zu kommen und ein Zeichen gegen PEGIDA zusetzen. Die bislang klarsten Worte des Bürgermeisters gegen die PEGIDA-Bewegung!

Eigentlich befindet sich der OB momentan bei einer Vater-Kind-Kur. In dem Brief heißt es zur Begründung: 

„Doch seit ich Dresden verlassen habe, beschäftigen mich auch die Bilder vom Tag der Deutschen Einheit, die Bilder von der aufgesprengten Tür an einer Moschee. Bilder, die nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa für Bestürzung sorgten.“

Die Feierlichkeiten in Dresden hätten gezeigt, dass viele Anhänger der PEGIDA-Bewegung den Respekt und die Achtung vor der Meinungsfreiheit und der Menschenwürde verloren haben. Beleidigungen gegenüber der Bundeskanzlerin und ihm bezeichnet er sogar noch als Berufsrisiko. 

Der persönliche Brief ist eine Einladung zum Bürgerfest am 17. Oktober.
Der persönliche Brief ist eine Einladung zum Bürgerfest am 17. Oktober.

Dann wird er deutlich: „Was ich nicht ertrage, sind die Beschimpfungen und Beleidigungen an Bürger, die anders aussehen, eine andere Hautfarbe haben, einer anderen Religion angehören oder einfach nur eine andere Meinung haben. 

Ich ertrage nicht, dass eine Frau mit ihren Kindern an der Hand angeschrien wird, weil sie ein Kopftuch trägt.“

Zu den PEGIDA-Pöblern meint er weiter: „Wir dürfen unsere Stadt nicht in Geiselhaft von einer Gruppe wie Pegida nehmen lassen, die keinerlei konstruktiven Weg mehr beschreitet. Einer Gruppe, die keine Lösungen anbietet, kein Ziel verfolgt und deren Anführer sich in ihren zweifelhaften medialen Erfolgen feiern.“ 

Hilbert hofft nun, dass die Dresdner in der Lage sind, ein anderes Bild auszusenden.

Er lädt deshalb am 17. Oktober ab 17 Uhr auf den Dresdner Neumarkt ein. Zeitgleich wird in der Frauenkirche der Sächsische Bürgerpreis in der Frauenkirche verliehen. Der Oberbürgermeister lädt dazu ein einem Gebet und Dresdner Chören zu lauschen, über Kultur oder Sport oder andere Themen zu diskutieren. 

Sein Appell: „Zeigen wir, dass es anders geht. Dass Dresden eine Stadt ist, in der trotz aller Unterschiede, ob nun in der Herkunft, der politischen oder religiösen Überzeugung, der Liebe zu einem Verein achtsam und respektvoll miteinander umgegangen wird.“ Er selbst will eigens seine Vater-Kind-Kur unterbrechen. 

„Das tut mir leid. Aber noch schlimmer wäre es, wenn wir weiterhin zusehen, wie unsere Stadt leidet“, so Hilbert, der auf viele Besucher hofft. Das PEGIDA-Bündnis begeht an dem Tag seinen zweiten Jahrestag.

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP).
Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP).

Fotos: privat, Imago

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

NEU

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

NEU

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

NEU

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

NEU

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

NEU

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

NEU

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

NEU

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

NEU

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

NEU

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

1.367

Drama! Braut stürzt mit Helikopter ab

2.817

Streit am Kinderkarussell: Frau mit Glühwein übergossen 

3.436

Neue Anzeigen gegen Anne Will wegen Niqab-Sendung

2.291

Kult-Festival kehrt zum Nürburgring zurück

720

Überraschung im Leipziger Zoo: Gorilla-Baby geboren

3.563

Großfahndung! Mann meldet weggerolltes Auto gestohlen

2.477

Schwangere Frau während Hochzeitsfeier erschossen

4.673

Playboy will Sarah Lombardi nackt zeigen

10.772

Gefasst! Ukrainer wollte 22.000 Zigaretten über A2 schmuggeln

967

Der nächste russische Kampfjet stürzt ins Mittelmeer

4.258

Dieses Bild verrät eure schmutzigen Gedanken

5.156

Werner-Schwalbe bleibt ohne Strafe: Kommt jetzt der Videobeweis?

1.192

Peinlich oder lustig? Panne auf Dynamos Weihnachts-Kalender

13.443

Tot! Ließen Polizisten betrunkenen und hilfsbedürftigen Mann einfach liegen?

4.638

Schon wieder Wolf von Auto überfahren

4.719

Mann boxt gegen Känguru, um seinen Hund zu retten

4.120

Bad Aibling: Fahrdienstleiter muss ins Gefängnis

2.955

Lacht Cristiano Ronaldo etwa Messi und Neymar aus?

7.364

Horror! Frau findet Ehemann und Freund tot in der eigenen Sauna

7.827

Aus Knast geflohener Vergewaltiger nach zehn Jahren gefasst

3.691

So reagiert sexy Emily Ratajkowski auf Nacktbilder-Klau

4.032

Wie kriminell sind Sachsens Flüchtlinge wirklich?

10.369

Nach Mord an Studentin: SPD-Politiker greift Polizeigewerkschafter an

26.237

Böllerverbot in Düsseldorf zu Silvester

4.139

Angler entdeckt gestohlenes Postauto unter Eisdecke

5.529

Paar baut Riesenbett, um mit acht Hunden schlafen zu können

2.140

Unglaublicher Auftritt! Tay brachte Andreas Bourani fast zum Weinen

1.850

Beziehungsdrama? Polizei findet drei Tote in Wohnhaus 

3.967

Jan Böhmermann ist Mann des Jahres 

1.348

Schock! Gasflasche explodiert auf Weihnachtsmarkt

14.961

Italien droht nach Renzis Scheitern bei Volksentscheid eine Krise 

1.285

Zwei Tote! Mann springt aus Fenster, Frau stirbt im Schlafzimmer

5.497

Verfassungsschutz warnt vor dieser Rechts-Partei in Sachsen

9.361