Reisebus brennt in Tunnel: Insassen haben Riesenglück

Ried-Brig - Am Sonnabend fuhr den Passagieren eines Reisebusses im schweizerischen Schallbergtunnel der Schreck in die Glieder. Das Fahrzeug geriet auf der Fahrt während der Passstraße in Richtung Simplonpass in Brand.

Nach dem Feuer musste die Passtraße gesperrt werden.
Nach dem Feuer musste die Passtraße gesperrt werden.  © Kantonspolizei Wallis

Zum Glück reagierten die Insassen geistesgegenwärtig, verließen den brennenden Bus und begaben sich zum Tunnelausgang.

Laut Kantonspolizei Wallis entkamen alle 52 Personen rechtzeitig und unverletzt dem Unglücksort.

Der Bus hatte weniger Glück, wurde durch den Brand vollständig zerstört.

Nach dem Feuer wurde die Sperrung der Passstraße angeordnet. Diese bleibt weiterhin für den kompletten Verkehr gesperrt. Als Ausweichmöglichkeit steht der Autoverlad Brig-Iselle zur Verfügung, teilte die Polizei mit.

Die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache laufen.

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0