In Australien ermordeter Rucksacktourist kommt aus OWL

Der Gütersloher war mit einem Kumpel unterwegs, als er in Australien ermordet wurde. (Symbolbild)
Der Gütersloher war mit einem Kumpel unterwegs, als er in Australien ermordet wurde. (Symbolbild)  © 123RF

Gütersloh/Brisbane - Im australischen Brisbane ist am Freitagmorgen ein deutscher Rucksacktourist (30) brutal abgestochen und ermordet worden (TAG24 berichtete). Das Opfer stammt aus Gütersloh.

Das 30-jähriger Opfer war mit seinem Freund unterwegs, als er fast von dem mutmaßlichen Täter (33) mit dem Auto angefahren wurde. Beide sollen hinterher geschimpft haben, so berichtet Radio Gütersloh.

Der Autofahrer kehrte um und es kam zum Streit. Aus dem Nichts zog der Australier ein Messer und stach mehrmals zu.

Der Gütersloher erlitt unzählige Stiche in Bauch und Rücken und verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus. Die Herkunft des Opfers war nicht sofort klar, doch nun klärte sich alles auf.

Der 33-jährige Tatverdächtige muss am Montag vor Gericht erscheinen. Ihm wird nun Mord vorgeworfen.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0