25-Jähriger rastet bei Eltern total aus und muss gefesselt werden

Nachdem selbst die Beamten den Mann nicht wirklich beruhigen konnten, mussten sie ihn in eine Psychiatrie bringen. (Symbolbild)
Nachdem selbst die Beamten den Mann nicht wirklich beruhigen konnten, mussten sie ihn in eine Psychiatrie bringen. (Symbolbild)  © DPA

Bruckmühl - Was die Eltern eines 25-jährigen Bruckmühlers am Freitagabend durchmachen mussten, lässt sich wohl nur sehr schwer beschreiben.

Ihr Sohn, der immer wieder gewalttätig wurde und aus diesem Grund nicht länger im Haus erwünscht ist, tauchte völlig betrunken bei dem Paar auf.

Er randalierte und zeigte mit aller Deutlichkeit, warum seine Eltern den schweren Schritt gehen mussten.

Als er vehement nicht von seinen Aggressionen ablassen wollte, blieb dem Paar nichts anderes übrig, als die Polizei zu rufen.

Doch auch diese brachten den 25-Jährigen nicht so schnell unter Kontrolle. Die Sache eskalierte, als der Mann drohte, ein Messer und eine Pistole aus seiner Hosentasche zum Einsatz kommen zu lassen.

Die Beamten überwältigten ihn schließlich und fesselten ihn. Waffen hatte er allerdings keine dabei. Trotz Fixierung trat er weiter wie wild um sich.

Die Einsatzkräfte mussten ihn schließlich aufgrund seines Zustandes in eine psychiatrische Klinik bringen. Den Eltern blieb nichts anderes übrig, als das traurige Szenario ihres Sohnes mit anzusehen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0