Nachbarn glauben an Einbrecher in Kinderzimmer, doch dahinter steckt eine süße Erklärung

Saalfeld -Das ungewöhnliche Ende eines Einsatzes, erlebten am Freitagmorgen einige Polizeibeamte in der Adlerstraße in Saalfeld.

Der Junge stieg durch das Fenster in die Wohnung. (Symbolbild)
Der Junge stieg durch das Fenster in die Wohnung. (Symbolbild)  © 123RF/Katarzyna Białasiewicz

Hier hatten Nachbarn eines Mehrfamilienhauses gegen sieben Uhr in der Früh beobachtet, wie ein junger Mann durchs Fenster eines Kinderzimmers in eine Wohnung im Erdgeschoss eingestiegen war.

Sofort vermuteten sie einen Einbruch hinter der ungewöhnlichen Aktion und riefen die Polizisten an.

Die Beamten überprüften alle Wohnungen im Erdgeschoss und befragten die Nachbarn. In einer der Wohnung gab es dann die Erklärung für den vermeintlichen Einbruch - und die ist ziemlich süß!

Der "Einbrecher" war ein 16-Jähriger, der anscheinend in der Früh zurück nach Hause gekommen war. Vor der Tür stellte er dann fest, dass er keinen Haustürschlüssel dabei hatte.

Anstatt zu klingeln, kletterte er dann durch das Fenster, denn: seine kleine Schwester schlief zu der Uhrzeit noch tief und fest und der fürsorgliche Bruder wollte sie einfach nicht mit der Klingel wecken! Am Ende also eine süße Geschichte, die aber für einen großen Einsatz der Polizei sorgte.

Die Polizei klingelte an allen Wohnungen, fand am Ende die süße Erklärung zur Aktion. (Symbolbild)
Die Polizei klingelte an allen Wohnungen, fand am Ende die süße Erklärung zur Aktion. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF/Katarzyna Białasiewicz

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0