Unerwünscht: 120 Flüchtlinge hausen auf Malta in Viehställen Top Setzten Polizisten für Pegida-Anhänger ein ZDF-Team fest? Top Johannes Haller im Container: Für Yeliz Koc "ist es die Hölle" Top Wilde Schlägerei bei Pokal-Aus der Kölner Viktoria 1.314
3.345

Grausamer Mord an Schülerin: Täter erneut verurteilt, es bleiben Zweifel

Mord an Schülerin Ursula Herrmann: Verurteilter Mann muss nach weiterem Prozess Schmerzensgeld zahlen

Es wird immer einer der spektakulärsten Fälle der Geschichte Deutschlands sein. Nun stand der verurteilte Mörder von Ursula Herrmann erneut vor Gericht.

Augsburg - Seit fast vier Jahrzehnten bewegt die Menschen das grausame Verbrechen an der Schülerin Ursula Herrmann. Eingepfercht in eine Kiste erstickte das Mädchen. Nun ging zum zweiten Mal ein großer Prozess um den Fall zu Ende.

Michael Herrmann, Bruder der Getöteten, steht Schmerzensgeld zu.
Michael Herrmann, Bruder der Getöteten, steht Schmerzensgeld zu.

Gewonnen und doch irgendwie auch verloren. So empfindet es Michael Herrmann, der Bruder der vor 37 Jahren verschleppten kleinen Ursula Herrmann.

Die Zehnjährige war am Ammersee in einer Kiste vergraben worden und erstickte auf schreckliche Weise in selbiger. Viele glauben, die Täter sind noch immer auf freiem Fuß.

Am Donnerstag entschied das Landgericht Augsburg, dass Michael Herrmann von dem seit zehn Jahren im Gefängnis sitzenden Täter 7000 Euro Schmerzensgeld bekommt. "Man gewinnt und ist nicht zufrieden", kommentierte Michael Herrmann das an seinem 55. Geburtstag verkündete Urteil.

Denn wenn es nach Kläger Herrmann gegangen wäre, dann hätte die Zivilkammer seine Klage abweisen müssen. Mit der Begründung, dass der beklagte Kidnapper vermutlich nicht der Täter ist.

Denn seit 2008, seit der Festnahme des längst rechtskräftig verurteilten Mannes, der stets seine Unschuld beteuert hat, gibt es große Zweifel an der Täterschaft des heute 68-Jährigen - selbst beim Bruder des getöteten Opfers. Doch diesen Schritt der Klageabweisung ging das Gericht nicht.

Am Ende des mehrjährigen Verfahrens, in dem Zeugen aus dem früheren Strafverfahren nochmals vernommen wurden, stärkten im Gegenteil die Richter ihren Kollegen der Strafkammer den Rücken. "Nach der Beweisaufnahme war das Gericht der Ansicht, dass das Strafurteil richtig ist", erklärte Gerichtssprecherin Diana Bestler.

Der Fall Ursula Herrmann war einer der spektakulärsten in der Geschichte Deutschlands.
Der Fall Ursula Herrmann war einer der spektakulärsten in der Geschichte Deutschlands.

Kläger Michael Herrmann kann das nicht überzeugen. Er geht davon aus, dass die wahren Täter noch in Freiheit sind. "Kann es sein, dass der Augsburger Justiz nicht an wirklicher Aufklärung des Falles Ursula Herrmann, dem Tod meiner kleinen Schwester, gelegen ist?", schrieb er vor wenigen Tagen in einem offenen Brief.

Von dem Hauptindiz, einem bei dem 68-Jährigen sichergestellten Tonbandgerät, das einst zur Verurteilung geführt hat, hält Herrmann als Musiker und Studio-Experte überhaupt nichts mehr.

Angeblich hatte der Entführer das Gerät für seine Erpresseranrufe genutzt. Doch selbst die Gutachterin des Bayerischen Landeskriminalamtes ist nicht ganz sicher, dass es sich um das Tatwerkzeug aus dem Jahr 1981 handelt.

Nur vordergründig ging es in dem Schmerzensgeldprozess um den Tinnitus, der Herrmann seit dem Strafprozess plagt. Wegen der Erkrankung hatte er auf den Täter auf ursprünglich 20.000 Euro verklagt, auch um endlich Gewissheit zu erhalten.

Die hat er nun weiterhin nicht. Die Zweifler, die davon ausgehen, dass ein Unschuldiger wegen erpresserischen Menschenraubes mit Todesfolge zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, werden nicht verstummen.

Rechtsanwalt Walter Rubach, der Verteidiger des 68-Jährigen, hatte gehofft, durch den Zivilprozess Material für ein Wiederaufnahmeverfahren zu gewinnen. Doch die Hürden für einen neuen Strafprozess sind sehr hoch, dieses Zivilurteil ist dabei nun kaum hilfreich.

Dennoch hofft er darauf, dass es irgendwann zu einer Wiederaufnahme des Strafverfahrens kommt. "Man sollte nie aufgeben", sagt Rubach. In einem ersten Schritt will er nun Rechtsmittel gegen das Schmerzensgeldurteil einlegen.

Ursula Herrmann wurde im Alter von zehn Jahren brutal ermordet.
Ursula Herrmann wurde im Alter von zehn Jahren brutal ermordet.

Fotos: DPA

Bitter! 1860 München führt und verliert doch noch gegen Kiel 554 Haltet die Fenster und Türen zu! Pechschwarze Rauchwolke verdeckt den Himmel 9.350
Kripo ermittelt: Mann stürzt beim Rauchen vom Balkon und stirbt 4.718 "Ich fühle mich sehr gut": Alaba wieder auf dem Rasen zurück 374 Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 10.563 Anzeige Grausame Entdeckung: Frau findet an Baum erhängten Hund 3.627 Sensation im DFB-Pokal: Chemie Leipzig haut Zweitligist raus 4.527 Mädchen (7) bei Moped-Fahrt mit Vater schwer verletzt 6.634 Das war knapp! RB Leipzig dreht gegen starke Viktoria das Spiel 1.306 Alle Neune! Köln feiert Schützenfest gegen BFC Dynamo 1.283 Nach Pool-Tragödie: Frau von Ski-Star veröffentlicht schockierendes Foto ihrer Tochter 7.847 Monate nach der Geburt: Mutter will Namen ihres Kindes unbedingt ändern 16.866 Mann sitzt in brennendem Auto fest: Doch er hat einen Schutzengel 2.523 Entgegen aller Erwartungen: Mädchen mit Down-Syndrom erreicht unglaubliches 4.957 Autos brennen am helllichten Tag in Berlin aus 455 Mann vor Nachtclub niedergeschossen 2.901 Munitionsfund: Kleines Mädchen entschärft Situation 7.686 Revanche nach EM-Silber: Christina Schwanitz siegt bei Diamond League 551 Vier Promille intus, aber nur drei Reifen am Auto 4.962 Feuerwehr entdeckt Frauenleiche neben brennender Wiese 7.664 Geht da was? Chethrin und Daniel auf "Promi Big Brother"-Baustelle 3.732 Es begann mit verschwundenen Schuhen: Vater und Sohn attackieren Polizisten 2.812 Weil sie denkt, dass er in sein Auto einbricht, begeht die Frau 'ne richtige Dummheit 3.334 Quallen-Gefahr gebannt: Baden in der Ostsee wieder möglich 3.897 Christian Lindner: Deutschland sollte für Milliarden Euro Regenwald kaufen 1.822 Mann klettert über Kirchturm-Brüstung und stürzt in den Tod 4.047 Randalierer beißt Rettungskräfte und in Polizeiauto 1.843 Nach Attacken auf Züge: Tatverdächtiger in U-Haft 1.455 Wagen stoßen auf Autobahnauffahrt zusammen: Mehrere Verletzte auf der A38 1.868 Bitte was?! Typ wird zur Strafe mit Dildo verprügelt 2.075 Schrecklich: Zehn völlig verwahrloste Hunde in Wohnung entdeckt 3.981 Randalierer stirbt nach Angriff auf Polizisten 7.068 Baby in Gebüsch gefunden: Hat Frau (27) ihren Jungen einfach ausgesetzt? 7.047 Um Frauen zu schützen: Berliner Shisha-Bar lässt keine Männer rein 1.582 Fußballprofi macht Inzest-Geständnis: "Habe mit meiner Schwester geschlafen" 3.808 Platz SEX für Katjas neue Single 3.844 Schwanger: Paola Maria über Dehnungsstreifen und andere Probleme 1.300 Geisterfahrerin rast frontal auf Autobahn in Bus von Jugend-Fußballern 9.069 Update Im Casper-Video! Dieser Kult-Kicker spielt den Bier trinkenden Trainer 1.483 Bayerns Hoeneß spricht Klartext: Boateng? Nur noch ein Kandidat kommt in Frage 2.374 Krass: Das hält IAF-Star Isabel Varell von Hape Kerkeling 6.799 Schon wieder! Deutschlandweiter Ausfall bei Vodafone 34.718 Frau kann nicht fassen, wer sie bestohlen hat, als sie das Überwachungsvideo sieht 6.194 Typen setzen Wohnungstür unter Strom, dann kommt das SEK 7.225 Nach Neonazi-Aufmarsch: Polizei ermittelt gegen 45 Personen 572 Teenager-Duo von 15-köpfiger Gruppe gejagt, geschlagen und bespuckt 32.807 So lief die Bombenentschärfung in Magdeburg 4.358 Segelflieger muss auf Rapsfeld notlanden 278 Lebensmüde! Mann (32) klettert aus fahrendem Lkw auf Motorhaube 1.984 Vierbeiner dem Tod geweiht: Frau füttert Hund von Ex-Freund nicht 95.525