Protz-Yotta braucht dringend Auszeit! Das ist der Grund Top Europa-Ekstase à la Eintracht: Frankfurt düpiert Benfica und steht im Halbfinale 823 Preissturz bei MediaMarkt: Technik von Sony und Bose enorm im Preis gesenkt! 1.712 Anzeige Vor der Wache: Mann prügelt mit Eisenstange auf Polizei-Buli ein 1.380 Nur für 10 Stunden bei MediaMarkt: Neue Smartphones zum Superpreis! 1.353 Anzeige
3.434

Grausamer Mord an Schülerin: Täter erneut verurteilt, es bleiben Zweifel

Mord an Schülerin Ursula Herrmann: Verurteilter Mann muss nach weiterem Prozess Schmerzensgeld zahlen

Es wird immer einer der spektakulärsten Fälle der Geschichte Deutschlands sein. Nun stand der verurteilte Mörder von Ursula Herrmann erneut vor Gericht.

Augsburg - Seit fast vier Jahrzehnten bewegt die Menschen das grausame Verbrechen an der Schülerin Ursula Herrmann. Eingepfercht in eine Kiste erstickte das Mädchen. Nun ging zum zweiten Mal ein großer Prozess um den Fall zu Ende.

Michael Herrmann, Bruder der Getöteten, steht Schmerzensgeld zu.
Michael Herrmann, Bruder der Getöteten, steht Schmerzensgeld zu.

Gewonnen und doch irgendwie auch verloren. So empfindet es Michael Herrmann, der Bruder der vor 37 Jahren verschleppten kleinen Ursula Herrmann.

Die Zehnjährige war am Ammersee in einer Kiste vergraben worden und erstickte auf schreckliche Weise in selbiger. Viele glauben, die Täter sind noch immer auf freiem Fuß.

Am Donnerstag entschied das Landgericht Augsburg, dass Michael Herrmann von dem seit zehn Jahren im Gefängnis sitzenden Täter 7000 Euro Schmerzensgeld bekommt. "Man gewinnt und ist nicht zufrieden", kommentierte Michael Herrmann das an seinem 55. Geburtstag verkündete Urteil.

Denn wenn es nach Kläger Herrmann gegangen wäre, dann hätte die Zivilkammer seine Klage abweisen müssen. Mit der Begründung, dass der beklagte Kidnapper vermutlich nicht der Täter ist.

Denn seit 2008, seit der Festnahme des längst rechtskräftig verurteilten Mannes, der stets seine Unschuld beteuert hat, gibt es große Zweifel an der Täterschaft des heute 68-Jährigen - selbst beim Bruder des getöteten Opfers. Doch diesen Schritt der Klageabweisung ging das Gericht nicht.

Am Ende des mehrjährigen Verfahrens, in dem Zeugen aus dem früheren Strafverfahren nochmals vernommen wurden, stärkten im Gegenteil die Richter ihren Kollegen der Strafkammer den Rücken. "Nach der Beweisaufnahme war das Gericht der Ansicht, dass das Strafurteil richtig ist", erklärte Gerichtssprecherin Diana Bestler.

Der Fall Ursula Herrmann war einer der spektakulärsten in der Geschichte Deutschlands.
Der Fall Ursula Herrmann war einer der spektakulärsten in der Geschichte Deutschlands.

Kläger Michael Herrmann kann das nicht überzeugen. Er geht davon aus, dass die wahren Täter noch in Freiheit sind. "Kann es sein, dass der Augsburger Justiz nicht an wirklicher Aufklärung des Falles Ursula Herrmann, dem Tod meiner kleinen Schwester, gelegen ist?", schrieb er vor wenigen Tagen in einem offenen Brief.

Von dem Hauptindiz, einem bei dem 68-Jährigen sichergestellten Tonbandgerät, das einst zur Verurteilung geführt hat, hält Herrmann als Musiker und Studio-Experte überhaupt nichts mehr.

Angeblich hatte der Entführer das Gerät für seine Erpresseranrufe genutzt. Doch selbst die Gutachterin des Bayerischen Landeskriminalamtes ist nicht ganz sicher, dass es sich um das Tatwerkzeug aus dem Jahr 1981 handelt.

Nur vordergründig ging es in dem Schmerzensgeldprozess um den Tinnitus, der Herrmann seit dem Strafprozess plagt. Wegen der Erkrankung hatte er auf den Täter auf ursprünglich 20.000 Euro verklagt, auch um endlich Gewissheit zu erhalten.

Die hat er nun weiterhin nicht. Die Zweifler, die davon ausgehen, dass ein Unschuldiger wegen erpresserischen Menschenraubes mit Todesfolge zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, werden nicht verstummen.

Rechtsanwalt Walter Rubach, der Verteidiger des 68-Jährigen, hatte gehofft, durch den Zivilprozess Material für ein Wiederaufnahmeverfahren zu gewinnen. Doch die Hürden für einen neuen Strafprozess sind sehr hoch, dieses Zivilurteil ist dabei nun kaum hilfreich.

Dennoch hofft er darauf, dass es irgendwann zu einer Wiederaufnahme des Strafverfahrens kommt. "Man sollte nie aufgeben", sagt Rubach. In einem ersten Schritt will er nun Rechtsmittel gegen das Schmerzensgeldurteil einlegen.

Ursula Herrmann wurde im Alter von zehn Jahren brutal ermordet.
Ursula Herrmann wurde im Alter von zehn Jahren brutal ermordet.

Fotos: DPA

Chemie-Alarm in Hamburg: Unfall sorgt für riesigen Spezialeinsatz der Feuerwehr 1.229 Kein Aprilscherz: Joko und Klaas arbeiten zusammen, gegen ProSieben! 2.924 Geniale Aktion bei MediaMarkt: Produkt kaufen und ein zweites geschenkt kriegen! 3.699 Anzeige Heftiges Feuer auf Dachterrasse hält die Feuerwehr in Atem 150 Rassismus-Skandal in Deutschland: Fans beleidigen Spieler übelst! 1.652 Pflegefall in der Familie: Was ist nun zu tun? In diesem Haus wird Euch geholfen! Anzeige Kalkofe vermisst Achim Mentzel noch immer sehr, aber er hat ein neues Opfer! 2.180 Überlebender des Bus-Unglücks auf Madeira erinnert sich: "Bus wurde immer schneller" 7.524 Unerkannte Immundefekte: Darum solltest Du jetzt einen Check machen! Anzeige Benfica-Fan reist seinem Team nach Frankfurt hinterher, doch etwas ist gewaltig faul 3.975 Massenmord im KZ: Ehemaliger SS-Mann steht vor Gericht 1.852 "Spektakuläre Entladungen": Geheimnisse um Gewitterblitze überraschend gelüftet! 1.130 Dieses neue Tool wird Euch echt begeistern 1.644 Anzeige Arbeiter wird von Container zu Tode gequetscht 1.285 Schon wieder: BMW ruft Autos wegen Brandgefahr zurück 989 Besitzer beerdigen Hund: Tage später sind sie auf einer Tierheim-Website und trauen ihren Augen nicht 11.952 DFB brummt Salihamidzic fette Geldstrafe auf 2.326
Actionreichster Trailer des Jahres: Johnson und Statham prügeln Gegnermassen nieder! 1.493 Heimlicher Sex: Mutter (41) verführt nacheinander die Freunde ihrer Töchter 7.804
Geiler Kommentar: Nackte Katja Burkard regt Joachim Llambis Fantasie an 3.536 Doll verärgert: Umgang mit Trainern in Deutschland "respektlos"! 375 Mutmaßlicher Bombenbastler nach Deutschland ausgeliefert 109 Tödliches Busunglück auf Madeira: Nun äußert sich der Reiseveranstalter 7.944 "Pastewka" auf Amazon: Deshalb gibt es diese Folge jetzt nochmal neu 382 BVB pokert mit Gladbach um Hazard: Wann wird der Wechsel stattfinden? 853 Staugefahr über Ostern: ADAC rät Autofahrern zu Geduld 87 Update Feier eskaliert! 23-Jährigem wird Schlüssel in Stirn gerammt 896 Frau (19) greift Polizisten mit Heroinspritze an 332 "Das Geheimnis der Sachsenklinik": MDR-Doku wirft einen Blick hinter die Kulissen von "In aller Freundschaft" 1.569 Jetzt spricht Leila Lowfire über ihre Schwangerschaft! 2.964 Polizei nimmt fast 400 Klimaschützer fest: Das ist der Grund! 1.306 Nach Explosion: Polizei riegelt Postfiliale in Marburg ab 417 Tödlicher Unfall: Opel-Fahrer rast frontal in Lkw 1.398 Alle sind entsetzt, als sie erkennen, woraus Schwan sein Nest baut 7.640 Nach Leichenfund in Wohnung: Mann wegen Mordverdachts in U-Haft 165 Harter Spar-Kurs vom neuen Daimler-Boss: Viele Mitarbeiter sind bald ihren Job los 2.944 Wird Ex-Chelsea-Coach der Weinzierl-Nachfolger beim VfB Stuttgart? 2.093 Teenager (15) soll Mitschüler erwürgt haben, "bis Blut aus Mund und Nase austrat" 380 Nach Feuer von Notre-Dame: Mann mit Benzinkanistern in Kathedrale gefasst! 38.763 Frau macht Foto, eine Stunde später brennt Pariser Notre-Dame lichterloh: Jetzt wird dieser Mann gesucht! 27.878 Natascha Ochsenknecht getrennt: Ist Ex-Freund Umut Kekilli der Grund? 1.055 Tragisch! Teenie-Star bricht zusammen und stirbt mit nur 16 Jahren 2.224 Kinder aus aller Welt schicken mehr als 40.000 Briefe an den Osterhasen 278 Auf der Autobahn: Polizei zieht Känguru aus dem Verkehr 1.460 GNTM-Vorschau: Transgender Tatjana bricht in Tränen aus! 2.764 Schock-Taten! WM-Sänger gesteht Missbrauch an zahlreichen Kindern 4.382 Polizei fahndet nach diesem Bankräuber 178 Ex-HSV-Profi van der Vaart startet neue Karriere 1.342 Attacke auf Gerichtsvollzieher: Es war Salzsäure! 2.036