Entführung von Bushidos Kindern geplant? Bruder von Clan-Boss Abou-Chaker geschnappt

Berlin/Dänemark - Nach tagelanger Flucht: Der Bruder des berüchtigten Berliner Clan-Chefs Arafat Abou-Chaker (42) soll Medienberichten zufolge in Dänemark festgenommen worden sein.

Arafat Abou-Chaker im Amtsgericht Berlin-Tiergarten.
Arafat Abou-Chaker im Amtsgericht Berlin-Tiergarten.  © Imago

Wie "Focus Online" und "B.Z." berichten, soll Yasser Abou-Chaker (40) von Berliner Ermittlern in Dänemark aufgespürt und festgenommen worden sein.

Ihm wird vorgeworfen, an der Planung und Vorbereitung der Entführung der Kinder von Rapper Bushido (40) beteiligt gewesen zu sein.

Zudem soll sich Arafat in einen Streit seines Bruders Yasser eingemischt haben und damit gedroht haben, seine Kinder und Frau zu entführen. Die Eltern sind getrennt, die Kinder leben bei der Mutter.

Am Dienstag vor einer Woche wurde Arafat Abou-Chaker erstmals verurteilt. Im Berliner Amtsgericht klickten dann kurz darauf die Handschellen. Die Staatsanwaltschaft nutzte den Termin, um den 42-Jährigen festzunehmen (TAG24 berichtete). Seitdem sitzt der Clan-Boss in der JVA Moabit.

Bushido (40) und Arafat Abou-Chaker (42, re.) als sie noch Freunde und Geschäftspartner waren.
Bushido (40) und Arafat Abou-Chaker (42, re.) als sie noch Freunde und Geschäftspartner waren.  © Screenshot/Facebook

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0