Aus Angst vor der Polizei? Mann (31) springt von Dach und landet in Klinik

Brühl – Am späten Sonntagabend ist ein 31-jähriger Mann in Brühl bei Köln aus noch unbekanntem Grund vom Dach eines vierstöckigen Mehrfamilienhauses gesprungen und wurde dabei schwer verletzt.

Die Polizisten konnten den Mann nicht vom Sprung abhalten. (Symbolbild)
Die Polizisten konnten den Mann nicht vom Sprung abhalten. (Symbolbild)  © 123RF/Heiko Kueverling

Der Mann war zuvor noch von der Polizei für eine Verkehrskontrolle angehalten worden.

Der 31-Jährige fuhr ein in Rumänien zugelassenes Fahrzeug und konnte sich nicht ausweisen. Zudem sprach er nur gebrochenes Deutsch. Während der Kontrolle ergriff er die Gunst der Stunde, um zu flüchten.

Sein gleichaltriger Arbeitskollege blieb im Fahrzeug sitzen und versuchte später, die Polizisten mit der Sprache zu unterstützen.

Beamte entdeckten den 31-Jährigen wenig später auf dem Gebäudedach. Wie die Polizei am Montag mitteilte, sah er sehr aufgebracht aus und sprang plötzlich in die Tiefe.

Der Mann wurde bei dem Vorfall lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik.

Die Polizei Köln ermittelt nun, um die Hintergründe des schrecklichen Zwischenfalls zu klären.

Titelfoto: 123RF/Heiko Kueverling

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0