Brühllampen: Rathaus jubelt uns Kopien unter!

Noch leuchten die originalen Lampen auf dem Brühl - bald strahlen hier Mogel-Packungen.
Noch leuchten die originalen Lampen auf dem Brühl - bald strahlen hier Mogel-Packungen.

Von Ronny Licht

Chemnitz - Lange bangten die Anwohner des Brühls um ihre historischen Kugellampen. Am Freitag teilte die Stadt die 590.000 Euro teuren Umbaupläne für den Boulevard mit, schrieb unter anderem: Die Leuchten werden „für die erforderliche Verkehrsraum-Ausleuchtung ertüchtigt“. Klingt erstmal gut, ist aber eine Mogelpackung - die Laternen werden einfach gegen Kopien ausgetauscht!

Hält die Stadtverwaltung die Chemnitzer wirklich für so naiv, den Unterschied nicht zu bemerken? MOPO24 erfuhr: Die alten Lampen können nicht auf LED-Beleuchtung umgerüstet werden.

Also werden einfach neue Lampen in der alten Optik hergestellt und mit den stromsparenden Leuchten versehen.

Gästeführerin Grit Linke (54) kennt die Geschichten rund um die Lampen.
Gästeführerin Grit Linke (54) kennt die Geschichten rund um die Lampen.

LED hatten vor allem die Chemnitzer Grünen gefordert. Deren Büro befindet sich direkt auf dem Brühl. Vorstands-Mitglied Katharina Weyandt (55): „Da die Optik erhalten bleibt, wurde hier ein guter Kompromiss gefunden.“

Stadtführerin Grit Linke (54) behält ihre private Meinung über den Umgang mit den historischen Leuchten für sich.

Sie leitet die bekannte „Tour der Lichter“ durch die Stadt, erzählt Touristen die Geschichten hinter den Lampen.

„Natürlich behalten wir auch die neuen Laternen mit im Programm“, sagt sie. Nur wird sie mehr Zeit einplanen müssen - für die Episode rund um die Mogelpackung vom Brühl …

So wollte die Stadt die kopierten Lampen „umschreiben“.
So wollte die Stadt die kopierten Lampen „umschreiben“.

Fotos: Peter Zschage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0