Coronavirus-Patient weiß ganz genau, was er als Erstes nach der Quarantäne macht

Brüssel - Noch immer ist das Coronavirus auf dem Vormarsch, hat sich von China ausgehend mittlerweile auch auf andere Kontinente ausgebreitet. Patienten, die die mysteriöse Krankheit erwischt, müssen in Quarantäne. So erging es auch Philip Soubry (54) aus Belgien, der ganz genau wusste, was er machen würde, wenn er die Freiheit zurück erlangen würde.

Ein Demonstrant trägt eine Atemschutzmaske während einer Kundgebung (Symbolbild).
Ein Demonstrant trägt eine Atemschutzmaske während einer Kundgebung (Symbolbild).  © Aidan Marzo/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa

Der 54-Jährige musste zwei Wochen lang auf einen normalen Alltag verzichten, obwohl er sich nicht wirklich krank fühlte und auch keine Symptome entwickelte.

Dummerweise war der Belgier auf dem Rückflug von Wuhan positiv getestet worden.

Mittlerweile durfte der Coronavirus-Patient das Krankenhaus Saint-Pierre in Brüssel wieder verlassen und freut sich auf Normalität.

Laut Daily Mail plant der Mann, sich nun erst einmal wieder einen Döner und ein Bier zu gönnen.

Gegenüber einem lokalen Sender soll der 54-Jährige ausgeplaudert haben, dass er "äußerst erleichtert" sei und nun neben Speis und Trank erst einmal bei den Eltern vorbeischauen wolle.

"Zuerst werde ich meine Eltern in Gullegem begrüßen und dann ein Bier trinken und einen Kebab essen", sagte einer von neun Belgiern, die per Flugzeug aus Wuhan, dem Zentrum des Coronavirus-Ausbruchs nach Europa zurückgeholt wurden. Nur bei Philip Soubry fiel der Test positiv aus, weshalb er sich in eine 14-tägige Isolationsphase begeben musste.

Alle anderen acht Patienten wurden kurze Zeit im Militärkrankenhaus unter Beobachtung gehalten, konnten jedoch schließlich abreisen.

Am Wochenende war in Europa die erste Person durch das Coronavirus gestorben. Ein chinesischer Tourist im Alter von 80 Jahren erlag der mysteriösen Krankheit in einer französischen Klinik.

Eine undatierte elektronenmikroskopische Aufnahme des "U.S. National Institute of Health" zeigt das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2).
Eine undatierte elektronenmikroskopische Aufnahme des "U.S. National Institute of Health" zeigt das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2).  © NIAID-RML/AP/dpa

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0