Google muss wegen Android Rekordstrafe zahlen Top Bilder, die kaum zu ertragen sind: Tierschützer decken brutales Tötungssystem von Ferkeln auf Top Gericht entscheidet: Rundfunkbeitrag ist OK, aber einige zahlen jetzt weniger Top Die profitable Not: An "Zahltag! Ein Koffer voller Chancen" zerbricht die Hoffnung Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 54.120 Anzeige
1.895

Verursachen Pommes und Chips wirklich Krebs?

Forscher fanden heraus, dass das in Pommes und Chips enthaltene Acrylamid Krebs verursachen kann. Die EU hat deshalb neue Richtlinien veröffentlicht.
Pommes enthalten das umstrittene Acrylamid, dass scheinbar Krebs verursachen kann.
Pommes enthalten das umstrittene Acrylamid, dass scheinbar Krebs verursachen kann.

Brüssel - Kaffee, Keks und Knäckebrot, Pommes, Chips und Flips: Das umstrittene Acrylamid findet sich in kleinen Mengen in Geröstetem, Gebackenem und Frittiertem - und somit auch bei fast allen Europäern auf dem Teller. Weil der Stoff unter Verdacht steht, Krebs zu erregen, will die Europäische Union ihn zurückdrängen.

Die EU-Kommission hat nun endgültig neue Vorgaben für Backstuben, Frittenbuden und Restaurants sowie für Lebensmittelhersteller beschlossen, nachdem eine dreimonatige Einspruchsfrist abgelaufen war. Verbraucherschützer sind zufrieden mit den neuen Regeln, doch die Gastronomie befürchtet ein Bürokratiemonster. Die wichtigsten Antworten zu dem Thema:

Wie gefährlich ist Acrylamid?

Die Debatte über Risiken durch Acrylamid in Pommes, Chips und Spekulatius läuft seit 2002, als schwedische Wissenschaftler den Stoff in Lebensmitteln nachwiesen. Er entsteht bei großer Hitze in stärkehaltigen Waren wie Kartoffeln oder Mehl aus den natürlichen Stoffen Asparagin und Zucker. Die chemische Reaktion kann beim Backen, Braten, Rösten und Frittieren ablaufen - nicht aber beim Kochen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) stellt klar: Tierstudien "haben gezeigt, dass Acrylamid krebserzeugend wirkt". Deshalb sei es "als mutagener und kanzerogener Stoff mit Bedeutung für den Menschen eingestuft". Acrylamid im Essen erhöhe das Krebsrisiko, erklärt auch die europäische Lebensmittelaufsicht Efsa.

Was hat die EU-Kommission beschlossen?

In einer achtseitigen Verordnung mit 26 Seiten Anhang macht die Brüsseler Behörde professionellen Nahrungsmittelherstellern genaue Vorgaben für die Verarbeitung zum Beispiel von Kartoffeln oder Mehl. Denn es gibt kleine Stellschrauben, um die Entstehung von Acrylamid zu drosseln: weniger Zucker im Rohprodukt, möglichst wenig Hitze, möglichst geringe Bräunung.

So will die Kommission unter anderem,

- dass Kartoffelsorten mit wenig Stärke verarbeitet werden

- dass mit Einweichen oder Blanchieren die Stärke vor dem Frittieren ausgewaschen wird

- dass mit möglichst niedrigen Temperaturen gegart und Fritten oder Brot nur so stark gebräunt werden wie eben nötig.

Bei Produkten zum Selberbacken sollen Verbraucher eine genaue Anleitung bekommen, um auch zu Hause Risiken zu vermeiden. Bräunungstabellen sollen einen Maßstab bieten.

Welche Bedenken hat die Gastronomie?

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Dehoga kritisiert weniger die Verarbeitungshinweise, sondern vielmehr neue Nachweis- und Dokumentationspflichten, die ebenfalls in dem Vorstoß enthalten sind. Betriebe müssen Proben nehmen und analysieren lassen. Dehoga nennt dies ein "neues Sinnbild einer überzogenen EU-Regelungswut".

Was sagen Verbraucherschützer?

Der europäische Verbraucherverband Beuc vermisst "rechtlich verbindliche Obergrenzen" für Acrylamid, lobt die Verordnung aber als ersten Schritt. Tatsächlich hätten gleiche Lebensmittel sehr unterschiedliche Acrylamidwerte. "Wenn einige Hersteller die Acrylamidwerte drücken können, dann können das andere auch", erklärte Beuc-Direktorin Monique Goyens nach der ersten Abstimmungsrunde im Juli. "Niemand will irgendeine Speise verbieten."

Wann kommen die neuen Regeln?

Die neue Verordnung wurde am Dienstag im Amtsblatt der

Europäischen Union veröffentlicht und tritt am 11. Dezember in Kraft. Sie sieht vor, dass die Gastronomie dann noch vier Monate Zeit hat, um sich auf die neuen Regeln einzustellen. Das heißt, spätestens ab 11. April 2018 sollen sie angewendet werden.

Werden Pommes dann teurer?

Davon ist noch keine Rede. "Die Frage des Aufwandes geht nicht damit einher, ob die Preise erhöht werden", hieß es zuletzt vom Hotel- und Gaststättenverband.

Fotos: DPA

Lewandowski: Ohne Aussprache mit den Bayern-Bossen kein Training! Top Sie können es noch: Teuer-Tickets für Tokio-Hotel ausverkauft Neu
Toten Hosen: So gehts Campino nach seinem Hörsturz Neu Frau wird ihre alten Möbel nicht los, doch dann hat sie eine brilliante Idee Neu
Unfall auf Bundesstraße: Fahrbahn ist "blutgetränkt" Neu Gruppen-Vergewaltigung: Flüchtiger Junge in Bulgarien geschnappt Neu 200 Jahre Geschichte bald für immer weg? Letzte Rettung für Rügens Wahrzeichen Nr. 1 Neu Der Friseur, dem Frauen vertrauen: Kanzlerin Merkel lässt nur Udo ran! Neu Warum Nik ein Dickkopf ist und Jessi immer Leggings trägt Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.441 Anzeige "Vier Wochen Obduktion müssen reichen!" Bruder von toter Sophia enttäuscht von spanischer Justiz Neu 34-Jähriger fährt mit 1,84 Promille seinen Audi Schrott Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? Anzeige In Bäckerei: Typ zieht Pistole und schießt auf Verkäuferin! Neu Fans rätseln: Meint CASPER diesen Style wirklich ernst? Neu Von Windböe erfasst: Sonnenschirm durchbohrt Touristin am Strand Neu Nach "Reichsbürger"-Fall: Hauptkommissar vor Gericht Neu Tragisch: Neunjährige stirbt nach schwerem Unfall Neu Trockene Böden, braune Bäume, kaum Regen: Wie schlimm wird diese Dürre noch? Neu Klopp nimmt Özil und Gündogan in Schutz Neu Ab heute! Bayern macht die Grenze dicht Neu Viel teurer als bei Kate: So viel Geld verprasst Meghan für ihre Outfits Neu ABBA-Modus: Wird das Elfmeterschießen neu gestaltet? Neu Große Rotlicht-Razzia in Düsseldorf: Waffenfund und betrogene Puff-Besucher Neu HSV: Papadopoulos ab nach Russland? Neu Schlag auf Schlag bei GZSZ: Manuela wird die Neue im "Kollekiez" Neu Löw-Diskussion: Klopp und Völler widersprechen Lahm Neu "Bitte nicht nachmachen!": Daniela Katzenberger gesteht krasse Jugendsünde Neu Cartoonist Ralph Ruthe schießt gegen kiffenden Xavier Naidoo 1.486 Steinwürfe auf fahrende Autos: So mühsam ist die Arbeit der Ermittler 1.048 Der Schatten von Air Berlin: Easyjet fährt in Tegel höhere Verluste ein 95 Drei Tote: Gebäude kippt auf Nachbarhaus, beide stürzen ein 1.380 Heidi Klum verlobt sich live im TV, aber nicht mit ihrem Tom! 3.727 Heute eröffnet Van der Bellen die Bregenzer Festspiele 43 Mann wacht auf und wird von Freundin mit kochendem Wasser übergossen 1.967 Fahranfängerin (19) überschlägt sich mit VW mehrfach am Baggersee 212 Plötzlich weg! Radfahrerin wird von Zugbrücke verschluckt 3.048 Schluss, aus, vorbei? Bachelor-Babe Svenja gibt Abschied bekannt 2.490 Mitten am Tag: Goldbarren und Diamant aus Mercedes geklaut 1.910 Bademeister entdeckt Kleinkind leblos im Wasser 2.996 Lebensgefahr! Ford wird unter Sattelzug zerquetscht 5.153 Horrorfund! Polizei entdeckt zwei Leichen in einer Wohnung 6.013 Ausgeballert: Mallorca-Megapark trennt sich von Willi Herren! 3.005 Mercedes knallt in Polizei-Transporter und verletzt Polizistin schwer 3.158 Bruder von "Let's Dance"-Star Erich Klann eröffnet eigenes Tanzlokal 484 Unfallflucht: Harley-Fahrer stürzt und wird schwer verletzt 255 Begegnet Ihr in dieser Region einer Fledermaus, solltet ihr besser Abstand halten 2.932 Auto rammt Linienbus: Beifahrer stirbt 3.351 Erotik-Model brachte Kidnapper dazu, sich in sie zu verlieben 3.782 Rettungswagen mit schwangerer Frau kollidiert mit Auto 7.922