Porsche fliegt durch die Luft: Heftiger Crash auf der Autobahn Top Mann verschanzt sich mit Beil in Mehrfamilienhaus: SEK-Einsatz Top Fans schweigen! Darum herrscht in der Englischen Woche Geisterstimmung in den Stadien Top Modric stürzt Ronaldo und Messi vom Thron und wird Weltfußballer! 560 Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.682 Anzeige
1.898

Verursachen Pommes und Chips wirklich Krebs?

Forscher fanden heraus, dass das in Pommes und Chips enthaltene Acrylamid Krebs verursachen kann. Die EU hat deshalb neue Richtlinien veröffentlicht.
Pommes enthalten das umstrittene Acrylamid, dass scheinbar Krebs verursachen kann.
Pommes enthalten das umstrittene Acrylamid, dass scheinbar Krebs verursachen kann.

Brüssel - Kaffee, Keks und Knäckebrot, Pommes, Chips und Flips: Das umstrittene Acrylamid findet sich in kleinen Mengen in Geröstetem, Gebackenem und Frittiertem - und somit auch bei fast allen Europäern auf dem Teller. Weil der Stoff unter Verdacht steht, Krebs zu erregen, will die Europäische Union ihn zurückdrängen.

Die EU-Kommission hat nun endgültig neue Vorgaben für Backstuben, Frittenbuden und Restaurants sowie für Lebensmittelhersteller beschlossen, nachdem eine dreimonatige Einspruchsfrist abgelaufen war. Verbraucherschützer sind zufrieden mit den neuen Regeln, doch die Gastronomie befürchtet ein Bürokratiemonster. Die wichtigsten Antworten zu dem Thema:

Wie gefährlich ist Acrylamid?

Die Debatte über Risiken durch Acrylamid in Pommes, Chips und Spekulatius läuft seit 2002, als schwedische Wissenschaftler den Stoff in Lebensmitteln nachwiesen. Er entsteht bei großer Hitze in stärkehaltigen Waren wie Kartoffeln oder Mehl aus den natürlichen Stoffen Asparagin und Zucker. Die chemische Reaktion kann beim Backen, Braten, Rösten und Frittieren ablaufen - nicht aber beim Kochen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) stellt klar: Tierstudien "haben gezeigt, dass Acrylamid krebserzeugend wirkt". Deshalb sei es "als mutagener und kanzerogener Stoff mit Bedeutung für den Menschen eingestuft". Acrylamid im Essen erhöhe das Krebsrisiko, erklärt auch die europäische Lebensmittelaufsicht Efsa.

Was hat die EU-Kommission beschlossen?

In einer achtseitigen Verordnung mit 26 Seiten Anhang macht die Brüsseler Behörde professionellen Nahrungsmittelherstellern genaue Vorgaben für die Verarbeitung zum Beispiel von Kartoffeln oder Mehl. Denn es gibt kleine Stellschrauben, um die Entstehung von Acrylamid zu drosseln: weniger Zucker im Rohprodukt, möglichst wenig Hitze, möglichst geringe Bräunung.

So will die Kommission unter anderem,

- dass Kartoffelsorten mit wenig Stärke verarbeitet werden

- dass mit Einweichen oder Blanchieren die Stärke vor dem Frittieren ausgewaschen wird

- dass mit möglichst niedrigen Temperaturen gegart und Fritten oder Brot nur so stark gebräunt werden wie eben nötig.

Bei Produkten zum Selberbacken sollen Verbraucher eine genaue Anleitung bekommen, um auch zu Hause Risiken zu vermeiden. Bräunungstabellen sollen einen Maßstab bieten.

Welche Bedenken hat die Gastronomie?

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Dehoga kritisiert weniger die Verarbeitungshinweise, sondern vielmehr neue Nachweis- und Dokumentationspflichten, die ebenfalls in dem Vorstoß enthalten sind. Betriebe müssen Proben nehmen und analysieren lassen. Dehoga nennt dies ein "neues Sinnbild einer überzogenen EU-Regelungswut".

Was sagen Verbraucherschützer?

Der europäische Verbraucherverband Beuc vermisst "rechtlich verbindliche Obergrenzen" für Acrylamid, lobt die Verordnung aber als ersten Schritt. Tatsächlich hätten gleiche Lebensmittel sehr unterschiedliche Acrylamidwerte. "Wenn einige Hersteller die Acrylamidwerte drücken können, dann können das andere auch", erklärte Beuc-Direktorin Monique Goyens nach der ersten Abstimmungsrunde im Juli. "Niemand will irgendeine Speise verbieten."

Wann kommen die neuen Regeln?

Die neue Verordnung wurde am Dienstag im Amtsblatt der

Europäischen Union veröffentlicht und tritt am 11. Dezember in Kraft. Sie sieht vor, dass die Gastronomie dann noch vier Monate Zeit hat, um sich auf die neuen Regeln einzustellen. Das heißt, spätestens ab 11. April 2018 sollen sie angewendet werden.

Werden Pommes dann teurer?

Davon ist noch keine Rede. "Die Frage des Aufwandes geht nicht damit einher, ob die Preise erhöht werden", hieß es zuletzt vom Hotel- und Gaststättenverband.

Fotos: DPA

Lkw kracht auf Schilderwagen: Bauarbeiter stirbt auf A38 1.928 Ehepaar auf E-Bikes von Auto erfasst: Frau in Lebensgefahr 119 So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 5.960 Anzeige Schockierend! So viele Autofahrer sitzen zugedröhnt hinterm Steuer 193 Mercedes-Fahrer rast gegen Brückenpfeiler und stirbt 226 Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.498 Anzeige Wie läuft der Atomkraftwerk-Abbau in Biblis? 73 Warum der Video-Schiri weiter für Frust sorgt und alle über den HSV lachen 1.908
Beißattacke auf Oktoberfest: Polizist dienstunfähig 3.743 Private Rettungsaktion: Wohin mit den Flüchtlingen? 9.127 Zoff wegen Kuchen! Instagram-Post bringt Regierungsmitglied auf die Palme 782 Hund reißt Herrchen in den Abgrund 3.740 Nach Pharma-Skandal: Zahl betroffener Patienten steigt immer weiter 2.326
Wegen offener Rechnung: Mann schlägt Taxifahrer Stein auf den Kopf 2.180 Sexueller Missbrauch bei evangelischer Kirche: 27 Verdachtsfälle im Rheinland 530 Claudia Effenberg feiert mit den Geissens auf der Wiesn und testet "Flirtfaktor" 2.241 22-Jähriger zündet Autos vor Landratsamt an und zückt Messer 5.110 "Bauer sucht Frau" mit ganzem Harem: Das sind die Frauen, die um die Landwirte buhlen 2.236 Ist das endlich die Lösung gegen schlimme Fahrradunfälle? 3.718 Erschütterung der Macht im Schweizer Fußball: Bern klatscht Basel an die Wand! 1.768 Frauen prügeln vor Supermarkt auf Mädchen (15) ein und verletzen es schwer 4.061 Giulia Siegel trinkt auf der Wiesn nur Schnaps und liebt das Besäufnis 1.475 Wetterchaos in Deutschland: Hier ist der erste Schnee gefallen! 7.447 Moderatorin Dunja Hayali bekommt Toleranz-Preis 996 Frauenleiche bei Güllegrube entdeckt: Ehemann verhaftet 1.743 Deshalb sind Reisebüros sauer auf die Lufthansa 1.571 Streit im Fitnessstudio eskaliert: Neun Verletzte! 2.128 Berliner Zoo veröffentlicht Video von Nashorn-Geburt! 143 Deshalb lehnt Boris Palmer die Einladung der AfD ab 1.896 Nach Tochter Lilli: Jetzt knutscht Til Schweiger auch mit Luna rum 4.660 Nicht beim Staatsbankett dabei: Merkel gibt Erdogan einen Korb! 1.604 Mann wird in Café angesprochen, dann landet er für über drei Jahre im Knast 396 Hart aber fair: Verstehen die Bürger diese Regierung noch? 5.617 Foto nicht geliked: Heidi Klum watscht Ruth Moschner knallhart ab 3.483 Spur der Verwüstung: Magdeburg-Fans randalieren in Zug 2.559 Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte: Asif N. hofft auf Bleiberecht 3.236 Vor Erdogan-Besuch: Erneut Deutscher in der Türkei festgenommen! 1.279 Nach Rausschmiss aus Disko: 18 Männer greifen Türsteher an und schießen mit Pistolen auf sie 18.816 Horror-Crash: 56-Jähriger fährt auf Sattelzug an Stauende auf 3.478 Unglaublich! So teuer ist Barbara Meiers Diamanten-Dirndl 1.951 Ein Hauch von Hambacher Forst im Elsaß: Polizei holt Autobahn-Gegner von Bäumen 57 Sachsens Innenminister fordert: Asylbewerber ohne Pass in den Knast! 3.758 Rums! Porsche kracht durch Zaun und landet auf Burger-King-Terrasse 2.266 Nach "Mangkhut" droht nun der nächste Taifun: Philippinen versinken im Chaos! 529 Flucht vor der Schlachtbank: Kuh stößt Bäuerin um und nimmt Reißaus 1.021 Nach Trennung von Philipp Stehler: Pam bricht im TV in Tränen aus 2.230 Sara Kulka fassungslos: Damit überrascht ihre Tochter jetzt alle 1.914 Einbruch in Schulmensa: Die Beute der Diebe macht stutzig 2.059 Beim Russisch Roulette: Mann schießt sich Wattestäbchen ins Gehirn 2.811