Trotz Teufelskerl Pavlenka: Bayern besiegt bissige Bremer knapp Top Ex-GNTM-Kandidatin will sexy Pool-Foto schießen, dann passiert blutiges Unglück Neu Hertha-Kracher: Schweizer Meister-Coach soll neuer Trainer werden! Neu Gelbwesten auch zu Ostern in Paris: Autos brennen, über hundert Festnahmen Neu Nur für 10 Stunden bei MediaMarkt: Neue Smartphones zum Superpreis! 4.349 Anzeige
6.494

Politiker haben noch keine Lösung, wie es mit den Flüchtlingen weitergeht

Zukunft von EU-Mission offen - Politiker für Verteilung von Migranten

In der Migrationsdebatte sorgt Italien für neue Unruhe. Nun steht der EU-Militäreinsatz vor Libyen infrage.

Brüssel/Rom/Berlin - Politiker von CDU und Grünen haben die EU-Staaten ermahnt, sich schnell auf eine Verteilung von aus Seenot geretteten Migranten zu einigen.

Jürgen Trittin, Ex-Parteichef der Grünen, fürchtet ein Scheitern der europäischen Seenotrettung im Mittelmeer.
Jürgen Trittin, Ex-Parteichef der Grünen, fürchtet ein Scheitern der europäischen Seenotrettung im Mittelmeer.

Mit ihrer Drohung, italienische Häfen für Schiffe der EU-Mission "Sophia" zu sperren, hatte die Regierung in Rom eine sofortige Überprüfung der Operation vor der libyschen Küste erzwungen.

Vertreter der EU-Staaten einigten sich am Freitagabend in Brüssel darauf, möglichst innerhalb der kommenden fünf Wochen eine neue Strategie zum Umgang mit Migranten zu vereinbaren, die bei dem Einsatz gerettet wurden. Diese waren bislang ausschließlich nach Italien gebracht worden.

Um zu verhindern, dass EU-Schiffe Migranten retten, die dann nirgendwo an Land gehen können, hatte der zuständige "Sophia"-Einsatzführer Enrico Credendino am Donnerstag angeordnet, dass sich alle an der Operation beteiligten Schiffe bis kommenden Montag aus dem Einsatzgebiet zurückziehen und in Häfen einlaufen sollen. Unklar blieb zunächst, ob und wann der Einsatz wieder voll aufgenommen wird.

Der ehemalige Grünen-Parteichef Jürgen Trittin fürchtet angesichts der italienischen Blockadedrohungen ein Scheitern der gesamten europäischen Seenotrettung im Mittelmeer.

"Wenn Schiffe der Grenzschutzagentur Frontex und andere EU-Marineboote nicht mehr retten können, weil sie die Flüchtlinge nirgends in Europa an Land bringen können, werden sie nicht mehr auslaufen können. Seenotrettung findet dann nicht mehr statt", sagte er der Oldenburger "Nordwest-Zeitung".

Der Name "Operation Sophia" verkomme zur "zynischen Begleitmusik für tausendfaches Sterben im Mittelmeer."

Das Marineschiff "Mosel" läuft von Kiel aus ins Mittelmeer aus, wo es sich an der "Operation Sophia" beteiligt.
Das Marineschiff "Mosel" läuft von Kiel aus ins Mittelmeer aus, wo es sich an der "Operation Sophia" beteiligt.

Aus EU-Sicht könne der Einsatz in allen Bereichen fortgesetzt werden, hieß es am Freitagabend nach stundenlangen Beratungen in Brüssel aus Diplomatenkreisen. Alle Mitgliedstaaten hätten bekräftigt, dass der Operationsplan bis zum Abschluss der strategischen Überprüfung weiter Bestand habe.

Trittin warf Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), Österreichs Kanzler Sebastian Kurz und Italiens Innenminister Matteo Salvini vor, sich zu einer "Achse der Willigen" zusammengeschlossen zu haben, um die Mittelmeerroute für Flüchtlinge abzuriegeln. "Europas Flüchtlingspolitik bietet ein Bild des Grauens", sagte Trittin.

In Italien wird der auch von Deutschland mit einem Marineschiff unterstützte EU-Einsatz seit langem mehr als Problem denn als Hilfe gesehen. Das liegt vor allem daran, dass sich die Regierung 2015 damit einverstanden erklärt hatte, dass am Rande des Einsatzes gerettete Migranten in italienische Häfen gebracht werden.

Damals war noch nicht absehbar, dass die eigentlich für den Kampf gegen Schleuserkriminalität losgeschickten EU-Schiffe Zehntausende Menschen an Bord nehmen würden. Bislang waren es insgesamt rund 50.000.

Für das deutsche Marineschiff "Mosel" hat der jüngste Rückzugsbefehl keine unmittelbaren Konsequenzen, da es derzeit im Hafen von Souda an der Küste der griechischen Insel Kreta liegt.

Was für eine Lösung am Ende der Überprüfung stehen könnte, ist noch offen. Nach Angaben aus EU-Kreisen ist denkbar, dass während der Operation gerettete Migranten künftig in der EU verteilt werden.

Theoretisch könnte auch vereinbart werden, dass die EU-Schiffe nicht mehr ausschließlich italienische Häfen anfahren, nachdem sie Migranten gerettet haben.

Fotos: Jesus Merida/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa, Michae, Michael Kappeler/dpa, Frank Molter/dpa

Qualvoller Tod: Mädchen (15) berauscht sich mit Lufterfrischer und stirbt Neu Horror-Pleite in Augsburg! Weinzierl beim VfB vor dem Aus? Neu Geniale Aktion bei MediaMarkt: Produkt kaufen und ein zweites geschenkt kriegen! 5.784 Anzeige Schock-Unfall auf der A19: Vollbesetzter Reisebus landet im Straßengraben Neu Brennendes Auto verursacht Beinahe-Crash auf der A27 Neu Dieses neue Tool wird Euch echt begeistern 2.529 Anzeige Tödliches Grubenunglück: Mann stürzt in Bergwerksschacht Neu Traditionsverein jubelt: VfL Osnabrück in 2. Bundesliga aufgestiegen! Neu Pflegefall in der Familie: Was ist nun zu tun? In diesem Haus wird Euch geholfen! Anzeige Patientinnen missbraucht! Gynäkologe soll über 20 Frauen vergewaltigt haben 1.659 Kleinkind stürzt aus Fenster auf Gehweg und überlebt wie durch ein Wunder! 623 Schon wieder: Rechte Veranstaltung ruft Polizei auf den Plan! 186 Angeborene Immundefekte: Michaela Schaffrath setzt sich für Betroffene ein! 3.360 Anzeige Spielautomaten-Betreiber vor eigenem Casino erschossen 520 Happy "420"? Steigender Cannabis-Konsum alarmiert Behörden und Mediziner 1.246
Bagger steht auf Acker und brennt komplett ab 108 Huch, welcher Promi hat hier eine Matte auf dem Kopf? 342 Horror-Crash! Bus überschlägt sich mehrfach auf Autobahn: 11 Tote und 30 Verletzte 13.807 Hoffenheims Demirbay will wieder in die National-Elf! 42
Kilo-Krise bei Denise Kappès: Darum nahm sie nach der Geburt zu! 1.238 DSDS-Star im Hochzeitsglück: Doch eine Frage quält Aneta Sablik! 630 Boykott im Fußball! Dahinter steckt eine wichtige Botschaft 1.447 Kinderparty endet in Blutbad: 13 Tote, darunter ein einjährges Kind 12.704 Klare Kante: Lehrt Neuköllner Bürgermeister Martin Hikel den Clans die Regeln? 469 "Genial daneben": Promis beißen sich an Hühnern Zähne aus 1.582 Herzlos! Meerschweinchen-Babys in Plastiktüte geschnürt und weggeworfen 1.013 ZDF-Zoff mit Hannover-Boss Martin Kind! 1.311 Bamf-Skandal hält Behörden noch bis Sommer auf 442 Mann wird ohne Führerschein erwischt, doch Polizist denkt gar nicht daran, ihn zu bestrafen 2.292 Brandstiftung in Serie? Erneut brennt Luxus-Auto in Berlin 156 Schießt Hoffenheim Schalke weiter in Richtung Relegationsplatz? 367 Nach Busunglück mit 29 Toten auf Madeira: Bundeswehr fliegt Verletzte zurück nach Deutschland! 2.021 Sängerin Adele trennt sich von Ehemann! 1.699 Bayern-Star Gnabry: Diese Spieler werden die Zukunft des deutschen Fußballs prägen 830 187-Strassenbande-Rapper Bonez MC macht sich über Mega-Fail von Polizisten lustig 4.252 Blutige Attacke: Gruppen-Streit endet mit Messer im Rücken! 3.622 Kinder angekettet und gefoltert: Horror-Eltern grinsen vor Gericht 6.974 Einbrecher stürmen Kaufhof in Kölner Innenstadt! 1.356 500-Euro-Schein wird bald nicht mehr ausgegeben! 826 Plötzlich bremst einer: Verletzte bei Hochzeits-Konvoi 2.913 Zuvor Baum entwurzelt: Seat-Raser kracht in LKW, Fahrer sofort tot! 5.181 20-Jähriger übt Schießen mit Armbrust, doch das geht schief 961 Schock beim ZDF! Frier und Herbst landen beim Psychiater 2.450 Polizeikontrolle eskaliert: Rund 50 Personen bedrängen Beamte! 3.507 Polizei bringt Nachtkönig von Game of Thrones in den Knast 2.888 Dicker Mann erniedrigt Stewardess, als er dafür bestraft werden soll, ist er tot 2.129 Sie genoss es! Mann zwingt Tagelöhner mit vorgehaltener Waffe zum Sex mit seiner Freundin 4.350 Alles andere ist Schokolade: Die Trends im Osternest 307 Touristen entsetzt: Plastikmüll überschwemmt dieses deutsche Naturparadies! 3.475