Internet-Hype: Katzenbilder gegen Terrorangst

Die Bewohner von Brüssel starten neue Katzen-Kampagne gegen den Terror.
Die Bewohner von Brüssel starten neue Katzen-Kampagne gegen den Terror.

Brüssel - Seit Tagen herrscht in Brüssel der Ausnahmezustand. Um Anti-Terroreinsätze in der belgischen Hauptstadt nicht zu gefährden, sind die Bürger dazu aufgerufen, keine Informationen in sozialen Netzwerken preiszugeben. Die Brüsseler reagierten auf ihre Weise: mit Katzenbildern.

Am Sonntag forderten die Behörden die Einwohner in Brüssel auf, keine Informationen über sich oder andere in den sozielen Netzwerken zu veröffentlichen. Die Stadt ist seit Tagen in Terrorangst, Anti-Terror-Gruppen sind im Dauereinsatz (MOPO24 berichtete).

Die Bewohner haben auf die Aufforderung reagiert und posten unter dem Hastag #Brusselslockdown munter lustige Katzenbilder. Jetzt flutet das Netz den Mediendienst Twitter mit unzähligen Bildern.

Fotos: Twitter.com (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0