Brummifahrer öffnet Lkw-Tür, Radfahrer (79) stirbt im Krankenhaus

Die 79-jährige Radler wurde so schwer am Kopf verletzt, dass er jetzt verstarb. (Symbolbild)
Die 79-jährige Radler wurde so schwer am Kopf verletzt, dass er jetzt verstarb. (Symbolbild)

Berlin - Tragische Spätfolgen eines Unfall vom 23. Januar in Grunewald: Ein schwerverletzter Radfahrer ist jetzt gestorben.

Ein 79-Jähriger war an jedem Dienstag vormittags gegen 9 Uhr unterwegs auf der Delbrückstraße in Richtung Koenigsallee.

Als der Senior an einem geparkten vorbeiradelte, öffnete der 59-jährige Lkw-Fahrer plötzlich die Tür seines Führerhauses.

Der Rentner krachte gegen die Tür und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu.

Der Radfahrer wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er am Sonntag seinen Verletzungen erlag.

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion 2 übernahm die Unfallbearbeitung.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0