Mobbing, Depressionen: GNTM-Girl mit schweren Vorwürfen gegen Heidi Klum und Co.

Offenbach - Im Jahr 2018 stellte sich die gebürtige Brasilianerin Bruna Rodrigues dem Abenteuer "Germany's Next Topmodel". Letztlich wurde sie Elfte, verpasste die Top Ten knapp. Die Offenbacherin packte nun mit einigem zeitlichen Abstand über ihren Rauswurf aus - und blieb dabei nicht frei von Vorwürfen gegenüber Model-Mama Heidi Klum (46) und Co.

Fotomontage: In der 2018er-Ausgabe von Germany's Next Topmodel waren Tränen bei Bruna Rodrigues beinahe an der Tagesordnung.
Fotomontage: In der 2018er-Ausgabe von Germany's Next Topmodel waren Tränen bei Bruna Rodrigues beinahe an der Tagesordnung.  © Screenshot Instagram/bruna.rodrigues

Tränen standen bei der 25-Jährigen nahezu an der Tagesordnung. Stets präsentierte sie sich extrem impulsiv, zoffte sich immer wieder mit anderen Kandidatinnen. Unter ihren "Feinden" befand sich unter anderem auch die kommende "Bachelorette" Gerda Lewis (26).

Ein weiteres großes Thema war aber auch die heftige Sprachbarriere, die zwischen Bruna, der Jury und ihren Mitstreiterinnen immer wieder für Missverständnisse und somit weitere Tränenausbrüche sorgten. Gegenüber Promiflash enthüllte Bruna nun den ihrer Ansicht nach entscheidenden Grund, warum es für sie bei GNTM nicht weiter ging.

"Ich hatte Depressionen, schon vor der Show. Und nach der Show war es völlig schlimm, weil ich bin wirklich rausgeflogen, weil ich kein Deutsch kann". Scharfe Schüsse, die die 25-Jährige da in Richtung der "GNTM"-Verantwortlichen abgab. Doch das war keinesfalls der erste Angriff auf Heidi und Co. Schon zwei Monate nach ihrem Rauswurf sprach sie davon, dass sie und weitere Kandidatinnen "nach GNTM gezwungen wurden, Instagramer und Blogger zu sein".

Ob es nochmals zu einem bessern Verhältnis zwischen ihr und der Model-Casting-Show kommt, ist stark zu bezweifeln. Doch mittlerweile sprüht Bruna wieder regelrecht vor Lebensfreude, die Depressionen scheinen passé. Seit nun fast drei Jahren ist sie mit ihrem Ehemann verheiratet und auch die Probleme mit der deutschen Sprache scheinen sich allmählich zu lösen.

Wie sie in ihrer Instagram-Story verriet, legt sie in den nächsten Tagen ihre Deutsch-Prüfung ab, für die sie intensiv gelernt hat.

GNTM-Teilnehmerin Bruna Rodrigues aus Offenbach auf Instagram

Titelfoto: Screenshot Instagram/bruna.rodrigues

Mehr zum Thema Germany's Next Topmodel:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0