Sie denkt viel ans Essen: Halbnacktes GNTM-Girl präsentiert ihre Babykugel

Offenbach - Sie war eine der wohl polarisierendsten Charaktere in der 13. Staffel von Heidi Klums Modelshow "Germany's Next Topmodel", mittlerweile ist die 26-Jährige schwanger - und das sogar schon im 5. Monat. Die Rede ist von Bruna Fernandes aus Offenbach.

Mittlerweile ist Ex-GNTM-Kandidatin Bruna Rodrigues in der 22. Schwangerschaftswoche.
Mittlerweile ist Ex-GNTM-Kandidatin Bruna Rodrigues in der 22. Schwangerschaftswoche.  © Screenshot Instagram/bruna.rodrigues

Auf Instagram postete die gebürtige Brasilianerin am Freitag ein erstes Foto, das ihren entblößten Babybauch zeigt. Doch tatsächlich muss man bei dieser Babykugel durchaus zwei Mal hinschauen, um sie also solche wahrzunehmen.

Denn der Bauch des Models wirkt auf dem Schnappschuss kaum verändert. In ihrer Instagram-Story fällt die Wölbung dann doch etwas deutlicher auf. Dazu schrieb die 26-Jährige: "Der Bauch ist schon so riesig geworden" - das ist dann wohl Ansichtssache.

An Brunas Sexappeal hat sich nichts geändert. Dies unterstreicht ihr "Outfit" - weiße Spitzenunterwäsche samt durchsichtigem Nachthemd - zusätzlich. Zu dem Bild lieferte das Model dann noch einen Einblick in ihre momentane Gedankenwelt:

So verliebt! Lisa von "Hochzeit auf den ersten Blick" zeigt ihre neue Liebe
Hochzeit auf den ersten Blick So verliebt! Lisa von "Hochzeit auf den ersten Blick" zeigt ihre neue Liebe

"Seitdem ich schwanger bin, denke ich oft an Essen aus meiner Kindheit nach", schrieb die 26-Jährige und machte klar, dass auch sie unter den typischen Schwangerschafts-Gelüsten "leide".

Körperlich gehe es ihr aber sehr gut, wie sie Promiflash gegenüber bekannt gab. Ob sie und ihr Ehemann im März 2020 einen Jungen oder ein Mädchen bekommen, sei den werdenden Eltern mittlerweile egal: "Anfangs wollte ich ein Mädchen, jetzt ist es mir egal. Hauptsache, unser Baby ist gesund", sagte Bruna Anfang November.

Bruna und GNTM: Keine Story mit Happy End

In der 2018-Ausgabe von "GNTM" fiel Bruna vor allem durch viele Heul-Attacken und gelegentlichen Zicken-Terror auf. Nach ihrem Ausscheiden als Elftplatzierte ließ sie heftige Kritik gegen das TV-Format vom Stapel. Vor allem prangerte sie an, aufgrund ihrer Probleme mit der deutschen Sprache aus der Modelshow geflogen zu sein.

Doch mittlerweile ist Bruna über all das hinweg, glücklich mit ihrem Volker verheiratet und brennt darauf, in ihre Rolle als Mutter zu schlüpfen.

Die werdende Mama Bruna Rodrigues auf Instagram

Titelfoto: Screenshot Instagram/bruna.rodrigues

Mehr zum Thema Germany's Next Topmodel: