Angriff auf Gegendemonstranten bei PEGIDA

Mit Tritten wurden die Gegendemonstranten angegriffen.
Mit Tritten wurden die Gegendemonstranten angegriffen.

Utrecht - Bei der ersten PEGIDA-Demonstration in den Niederlanden ist es zu gewalttätigen Zwischenfällen gekommen. Gegendemonstranten wurden angegriffen.

Lutz Bachmann, Siegfried Däbritz und Edwin Utrecht waren extra in die Niederlande gereist, um bei der ersten PEGIDA-Demo dabei zu sein.

In seiner auf Englisch gehaltenen Rede warnte Bachmann auch in Utrecht vor den vermeintlichen Folgen der Masseneinwanderung nach Europa.

Friedlich verlief der holländische Ableger allerdings nicht. Auf der Seite der Gegendemonstranten wurden Nebeltöpfe gezündet, die den Platz verqualmten.

Wie Videoaufnahmen zeigen, griffen Teilnehmer der PEGIDA-Demo Plakate haltende Mitglieder der ANTIFA an. Mit Tritten und Schlägen gingen sie auf die Gegendemonstranten los.

Die Polizei musste einschreiten, um die Lage zu beruhigen. Nach Angaben niederländischer Medien wurden von der Polizei fünf Personen verhaftet.

Der Angriff im Video:

PEGIDA in Utrecht

Foto: Twitter


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0