Überraschendes Ergebnis: Hofer verliert Präsidentschaftswahl

TOP

Bielefelder versuchen, Würstchen mit Grill in Küche zu räuchern!

NEU

Müssen deutsche Männer bald auf nackte Playmates verzichten?

NEU

Prevc siegt in Klingenthal: DSV-Adler enttäuschen

NEU

Diese Dresdnerin ist ins Weihnachtsland ausgewandert

NEU
34.218

50 Vermummte greifen Leipziger Polizeiposten an!

Leipzig - Schock am Abend. Vermutlich Linksradikale haben den Polizeiposten Connewitz angegriffen!
Die Scheiben sind durch Steinwürfe gesprungen.
Die Scheiben sind durch Steinwürfe gesprungen.

Leipzig - Am Abend kam es zu einem brutalen Angriff auf den Polizeiposten Connewitz.

Gegen 20.30 Uhr stürmten 50 Vermummte über die Biedermannstraße heran, kippten einen Bauzaun um und rannten auf die Polizeiwache zu.

Sie warfen Steine auf die Scheiben, versprühten schwarze Farbe und zündeten Feuerwerkskörper. An einem Streifenwagen vor dem Haus schlugen sie eine Scheibe ein und warfen einen Molotow-Cocktail hinein. Beamte konnten das Feuer später löschen.

Polizeisprecher Andreas Loepki zu MOPO24: "Die ganze Sache dauerte nicht länger als 30 Sekunden. Dann waren diese ca. 50 Vermummten wieder verschwunden. Zogen über die Biedermannstraße ab."

Das Schlimme: In dem Posten befanden sich zum Zeitpunkt des Überfalls zwei Polizisten (35, 43), die sich geistesgegenwärtig verbarrikadierten. Über Funk riefen sie Verstärkung. Doch ehe die eintraf, waren die Angreifer schon wieder weg.

Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, wird aber auf einen deutlich fünfstelligen Betrag geschätzt. Kripo und Spezialisten des Landeskriminalamts sicherten am Tatort Spuren.

Über den Grund des Angriffes kann man aktuell nur spekulieren. Zum einen hatten Linksradikale schon im Dezember angekündigt, 50 Ziele wie Banken, Polizeiwachen und Parteibüros anzugreifen. Der Connewitzer Posten stand allerdings nicht mit auf der Liste.

Zum anderen ist diesen Mittwoch der Todestag von Oury Jalloh. Der Mann aus Sierra Leone starb 2005 in einer Zelle des Dessauer Polizeireviers Wolfgangstraße. Man vermutete Körperverletzung mit Todesfolge durch einen leitenden Polizisten.

Die genauen Umstände sind trotz langer Verfahren nicht restlos geklärt.

Zuletzt bestätigte der Bundesgerichtshof 2014 das Urteil des Landgerichts Magdeburg. Der damals verantwortliche Polizist wurde wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe von 10 800 Euro verurteilt. Sein Kollege wurde rechtskräftig frei gesprochen.

War der Angriff auf den Connewitzer Polizeiposten trotzdem ein Racheakt für Oury Jalloh?

So berichtete MOPO24 weiter über den Fall:

LINKSEXTREMISTEN BEKENNEN SICH ZU ANGRIFF AUF POLIZEISTATION

MINISTER: WIR WERDEN ALLES TUN, UM DIE TÄTER ZU KRIEGEN!

Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz gab am Telefon Innenminister Markus Ulbig einen Lagebericht.
Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz gab am Telefon Innenminister Markus Ulbig einen Lagebericht.
Steine liegen vor den Fenstern. An der Wand schwarze Farbe.
Steine liegen vor den Fenstern. An der Wand schwarze Farbe.
Das Glas des Eingangsbereiches ist überall von Steinschlägen gesprungen.
Das Glas des Eingangsbereiches ist überall von Steinschlägen gesprungen.
Solche Stahlkrampen verstreuten die Angreifer vor dem Polizeiposten, um "Reifen zu plätten".
Solche Stahlkrampen verstreuten die Angreifer vor dem Polizeiposten, um "Reifen zu plätten".

Fotos: A. Bischoff

Vorm Spiel gegen Dynamo: KSC feuert Trainer Oral

NEU

So tickt die Jugend wirklich! Das sollten Eltern über ihre Kinder wissen

NEU

Tokio Hotel machen ihren Fans ein riesen Geschenk

NEU

Unfassbar! Familien mit Kindern gaffen nach Unfall

NEU

Simone Thomalla versteckt eine Verletzung hinter ihrer Augenklappe

1.155

Polizist soll Freitaler Terror-Gruppe geholfen haben

1.833

Thor Steinar-Laden Stunden nach Eröffnung dicht gemacht

4.966

Ob Richard Lugner bei diesen Fotos die Scheidung bereut? 

2.509

Dynamofans verwüsten Zug auf dem Weg nach München

7.775

Teenager erschießt Mutter und Bruder im Schlaf

1.382

Diese Frau aus OWL ist das neue Gesicht der Bundeswehr

297

Schock für Fans von Joko & Klaas: Ihre Sendung wird eingestampft

10.340

Bürgermeisterin und zwei Journalistinnen in Restaurant getötet 

3.283

Details zum Familiendrama: So ermordete die Mutter ihre Familie

3.684

Heiß! So sieht die junge Jenny aus "Forrest Gump" heute aus

3.918

Diese Megastars kommen zu Helenes großer Weihnachtsshow

2.923

Fotograf veröffentlicht unerlaubt Nacktfotos von berühmter Schönheit

5.459

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

20.858

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

4.252

Ermordete Studentin: So fand die Polizei den 17-jährigen Afghanen

7.043

Nicht die Größe! Darauf kommt es Männern bei Frauen-Hintern wirklich an

4.734

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

7.180

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

6.890
Update

Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

2.184

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

455

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

31.614

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

2.413

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

1.932

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

3.279

Sachse Rico findet bei Blind-Hochzeit im TV das große Glück

9.571

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

2.412

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

1.960

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

2.415

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

15.584

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

5.928

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

5.779

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

2.331

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

4.902

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

1.280

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.600

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

3.347

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

4.818

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

3.552