Brutaler Straßenraub: Polizei fahndet nach diesem Gangster

Mit seinen Augen fixiert der Unbekannte die Rentnerin schon in der Straßenbahn. Dann raubt er sie aus.
Mit seinen Augen fixiert der Unbekannte die Rentnerin schon in der Straßenbahn. Dann raubt er sie aus.  © Polizei Leipzig

Leipzig - Nach einem brutalen Straßenraub sucht die Leipziger Polizei mit Bildern aus der Überwachungskamera einer Straßenbahn nach dem Täter.

Immer wieder werden auf Leipzigs Straßen Passanten von Ganoven "abgezogen". Zu einem besonders brutalen Raub veröffentlichte die Kripo am Montag Bilder.

Sie zeigen einen jungen Mann abends in der Straßenbahnlinie 7. Dem äußeren Anschein nach ist es ein Araber, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß. Was die Kamera nicht zeigt: Ein paar Sitze weiter macht sich die 65-jährige Galina M. zum Aussteigen bereit. Mit Argusaugen fixiert der Fremde die Frau. Als sie am Gerichtsweg die Bahn verlässt, springt auch er im letzten Moment aus der Bahn.

Der Unbekannte folgt der Rentnerin bis in die Senefelderstraße. Dort stößt er die arg- und wehrlose Frau zu Boden und reißt an ihrer Handtasche. Zunächst wehrt sich Galina M., doch der viel stärkere Gangster traktiert sie weiter, entreißt ihr schließlich die Tasche und verschwindet.

Erheblich verletzt muss das Opfer ins Krankenhaus eingeliefert werden. "Die Frau erlitt Abschürfungen und Prellungen im Gesicht sowie an der linken Körperhälfte", so Polizei-Sprecherin Katharina Geyer. Jetzt bittet die Kripo um Mithilfe der Bevölkerung.

Wer hat den Mann auf den Bildern schon einmal gesehen, kann etwas über seine Identität oder Aufenthaltsorte sagen? Hinweise unter: 034196646666.

Die Straßenbahnhaltestelle am Gerichtsweg - von hier aus verfolgte der Räuber sein Opfer.
Die Straßenbahnhaltestelle am Gerichtsweg - von hier aus verfolgte der Räuber sein Opfer.  © Ralf Seegers

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0