Brutaler Überfall auf 30-Jährigen in Zwickau

Nach dem Überfall auf einen Zwickauer sucht die Polizei nun Zeugen.
Nach dem Überfall auf einen Zwickauer sucht die Polizei nun Zeugen.

Zwickau – Ein 30-Jähriger wurde am Montagabend in Zwickau von zwei unbekannten Tätern brutal überfallen. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Der Mann ging kurz nach 22 Uhr zu Fuß von der Arbeit nach Hause, als er etwa 200 Meter vor der Zentralhaltestelle von zwei bisher unbekannten Tatverdächtigen einen Schlag auf den Hinterkopf bekam und zu Boden ging.

Die beiden mutmaßlichen Räuber versuchten den Rucksack des Opfers zu entreißen, was aber durch seine Gegenwehr misslang.

„Bei der Auseinandersetzung soll auch ein Messer im Spiel gewesen sein, wodurch der 30-Jährige an den Händen verletzt wurde“, so Polizeisprecherin Annabel Windisch.

Die zwei Tatverdächtigen wurden als südländisch aussehend beschrieben. Einer der beiden soll ca. 1,80 – 1,85 m groß sein und kurze schwarze gekräuselte Haare haben. Zum anderen Tatverdächtigen liegen keine näheren Angaben vor. Er soll etwas kleiner gewesen sein als sein Mittäter.

Nach Einschätzung des Opfers waren die beiden Täter augenscheinlich zwischen 25 und 30 Jahre alt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen zu dem Vorfall. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau unter Telefon 0375/4284480.

Foto: dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0