Chemie Leipzigs Testspiel abgesagt: Gab es Sicherheitsbedenken? Das sagt Chemie

Pilsen/Leipzig - Als Vorbereitung auf die Rückrunde sollte die BSG Chemie Leipzig am Freitag auf die zweite Mannschaft des tschechischen Erstligisten Viktoria Pilsen treffen. Nun wurde das Testspiel überraschend abgesagt. In sozialen Netzwerken wird von Sicherheitsbedenken gemunkelt.

Es war ein durchwachsenes Match... Die Chemiker mussten sich mit einem Unentschieden zufrieden geben.
Es war ein durchwachsenes Match... Die Chemiker mussten sich mit einem Unentschieden zufrieden geben.  © Screenshot/facebook.com/bsg.chemie.leipzig/

So teilte die mutmaßlich rechte Fanpage "Viktoria Pride" mit, dass das Spiel aus Sicherheitsgründen abgesagt wurde. Der Kommentar war mit den Hashtags "ACAB" und "Antiantifa" versehen.

Was an den Gerüchten um die Sicherheitsbedenken dran ist, ließ sich aktuell noch nicht bestätigen. Chemie Leipzig teilte lediglich mit, dass das Spiel gegen Viktoria Pilsen II vom Gastgeber abgesagt wurde. "Wir bemühen uns um kurzfristigen Ersatz und halten euch auf dem Laufenden", hieß es in einem Statement.

Chemies Oberliga-Mannschaft war am Donnerstag ins Trainingslager nach Pilsen gestartet. Dort bereitet sich die Mannschaft bis zum 20. Januar auf die Rückrunde vor.

UPDATE, 10.10 Uhr:

Chemie Leipzig hat sich nun gegenüber TAG24 zu dem abgesagten Testspiel geäußert. Auf die Frage zu den Sicherheitsbedenken erklärte Pressesprecher René Jacobi: "Es gibt Gerüchte zu Bedenken deutscher Behörden, allerdings wurden diese auch uns gegenüber noch nicht bestätigt. Das Ganze kam auch für uns sehr überraschend und ist im Moment ziemlich dubios." Einen Hintergrund, der die Bedenken begründen könne, gäbe es Jacobi zufolge nicht.

Derzeit bemühen sich die Verantwortlichen vor Ort um einen Ersatz, so der Pressesprecher. "Die Kollegen sind natürlich am Kurbeln. Wir wollen unbedingt spielen und es sind ja auch einige Fans vor Ort."

Auf welche Mannschaft die BSG letztendlich treffen wird, könne allerdings nicht gesagt werden. "Wir müssen jetzt jemanden finden, der während der Winterpause an einem Freitagabend kurzfristig zu einem Testspiel bereit ist. Das ist für uns auch sehr bitter. Die Voraussetzungen könnten besser stehen."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0