Kultklub BSG Chemie verpasst Oberliga-Aufstieg!

Trotz des verpassten Aufstiegs feierten die Chemie-Fans ihr Team.
Trotz des verpassten Aufstiegs feierten die Chemie-Fans ihr Team.

Leipzig – Rekordkulisse in der Fußball-Sachsenliga: 3200 Fans kamen zum letzten Saison-Heimspiel der BSG Chemie Leipzig gegen Stahl Riesa. Am Ende gab’s allerdings Tränen.

Denn der Traditionsklub verspielte durch eine 2:3-Niederlage gegen Riesa den Aufstieg in die Oberliga. Dabei hatte Leipzigs Louis Engelbrecht (47., 49.) für eine zwischenzeitliche 2:0-Führung gesorgt.

Doch André Köhler (52), Norman Gründler (67.) und Toni Schurig (78.) drehten noch das Spiel.

Nutznießer war der FC International Leipzig, der in Heidenau mit 7:0 gewann und Bischofswerda in die Oberliga folgt.

Trotz der Niederlage feierten die BSG-Fans ihre Mannschaften nach dem Schlusspfiff mit Sprechchören und einer Pyro-Show.

Frust bei Chemie-Kapitän Stefan Karau nach dem Schlusspfiff.
Frust bei Chemie-Kapitän Stefan Karau nach dem Schlusspfiff.
Riesas Toni Schurig tröstet Marco Trogrlic.
Riesas Toni Schurig tröstet Marco Trogrlic.

Fotos: Picture Point/Kerstin Kummer


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0