5. Spiel ohne Sieg! Chemie Leipzig verpasst trotz Überzahl Tabellenführung

Leipzig - Der Negativlauf des Fußball-Oberligisten Chemie Leipzig hält weiter an. Im BSG-Duell gegen Wismut Gera kamen die Sachsen nur zu einem 2:2 (1:1) und sind damit das fünfte Spiel in Folge ohne Dreier. Die beiden Elfmetertore von Daniel Heinze (15./65. Minute) reichten trotz langer Überzahl nicht zu einem Sieg.

Chemie Leipzig (hier Stürmer Branden Stelmak, r.) holte gegen Wismut Gera in Überzahl nur einen Punkt. (Archivbild)
Chemie Leipzig (hier Stürmer Branden Stelmak, r.) holte gegen Wismut Gera in Überzahl nur einen Punkt. (Archivbild)  © BSG Chemie Leipzig/Christian Donner

Nach vier sieglosen Ligaspielen in Serie und dem Verlust der Tabellenführung an Mitabsteiger FSV Luckenwalde war im eintägig umbenannten Georg-Schwarz-Sportpark Wiedergutmachung für die letzten Partien angesagt.

Es ging auch zunächst gut los: Daniel Heinze verwandelte einen nach Foul an Alexander Bury verschuldeten Elfmeter in der 15. Minute zur 1:0-Führung für Chemie.

Doch kurz vor der Halbzeit kassierte das Team von Trainer Dietmar Demuth den Ausgleich - Jegor Jagupov mit dem 1:1 (42.).

Nach dem Seitenwechsel kam es sogar noch bitterer, denn Chris Söllner drehte das Spiel zum 2:1 für Gera (54.). Zehn Minuten später gab's den zweiten Elfer für Leipzig. Jagupov flog mit Gelb-Rot runter, Heinze verwandelte auch den zweiten Strafstoß - 2:2 (65.).

Der Siegtreffer gelang den Hausherren trotz Überzahl nicht mehr. Damit zieht die BSG mit punktemäßig mit Tabellenführer Luckenwalde gleich, verpasst aber aufgrund der schlechteren Tordifferenz Platz eins.

Bereits nächsten Samstag startet die BSG Chemie in die Rückrunde. Das Spiel gegen Schlusslicht Blau-Weiß Zorbau wird 13 Uhr angepfiffen. In der Hinrunde gewannen die Leutzscher knapp mit 2:1 (TAG24 berichtete).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0