Rührende Geste: Chemie Leipzig sammelt Spenden für kranken Christian

Die BSG Chemie kämpft am Samstag im Alfed-Kunze-Sportpark um drei Punkte und für den kranken Christian Zeng (oben rechts).
Die BSG Chemie kämpft am Samstag im Alfed-Kunze-Sportpark um drei Punkte und für den kranken Christian Zeng (oben rechts).  © Picture Point, Screenshot Facebook

Leipzig - Beim Heimspiel der BSG Chemie Leipzig gegen Wismut Gera geht es um drei Punkte - aber auch um eine rührende Spendenaktion für den schwer erkrankten Christian Zeng.

Der Mann aus Gotha leidet an einer extrem seltenen und sehr agressiven Erkrankung des Lymphsystems, einem sogenannten "Burkitt-Lymphom". Es ist das zweite Mal, dass diese Art von Krebs bei Christian Zeng diagnostiziert wurde.

Im Februar 2016 erhielt er die erschütternde Diagnose zum ersten Mal. Doch dank einer Chemotherapie und eines fast einjährigen Krankenhausaufenthaltes konnte er den Krebs scheinbar besiegen. Am 31. Januar dieses Jahres dann der Schock: Erneut erhielt Christian Zeng die Diagnose "Burkitt-Lymphom".

Mittlerweile sind alle Standard-Therapie-Wege ausgeschöpft und die letzte Hoffnung für ihn und seine Familie ist ein Medikament namens "Blincyto". Das vielversprechende Mittel wurde allerdings noch nicht in einer Studie für "Burkitt-Lymphome" erforscht und offiziell zugelassen - deshalb zahlt die Krankenkasse die Behandlung nicht.

Die Medikamente für den erkrankten Christian würden die Familie 9600 Euro pro Tag kosten, bei 56 Tagen Behandlung. Insgesamt kostet die Therapie damit 537.600 Euro. Geld, dass die Familie nicht hat und das Christian Zeng und seine Frau nun versuchen, über Spenden aufzutreiben. Dazu haben sie die Aktion "Christian soll leben!" gestartet.

Die Fans von BSG Wismut Gera wollen der Familie auf ihre Weise helfen. Auf Facebook ruft die Wismut Fanszene dazu auf, zum Auswärtsspiel am Samstag nach Leipzig zu fahren. Für jeden Fan, der mit dem "Sonderzug" zum Oberliga-Spiel fährt, wollen sie zwei Euro aus der Fankasse spenden. Für jeden weiteren Wismut-Fan im Gästeblock des Alfred-Kunze-Sportparks spenden die Fanszene einen Euro.

Auch die BSG Chemie Leipzig will Christian helfen und hat ihre Fans dazu aufgefordert, die Spendenaktion "Christian soll leben!" zu unterstützen. Beim Spiel gegen Gera wird der Verein an den Stadionkassen Spendendosen aufstellen, deren Inhalt nach dem Spiel den Vertretern von Wismut Gera übergeben wird.

Da wird das Spiel ausnahmsweise einmal zur Nebensache.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0