"Von Kartoffeln und Kanaken": Dieses Buch einer Lehrerin sorgt für Zündstoff 6.546
So einfach verschaffen sich Hacker Zugriff auf Deinen WhatsApp-Account! Top
Deftige Testspielpleite: HSV blamiert sich beim VfB Lübeck! Neu
Inventur-Ausverkauf bei MEDIMAX! Jetzt gibt's Fernseher & Co. mega günstig 18.421 Anzeige
Trash-Talk: Zwei freche Mädels legen sich mit dem Bachelor an Neu
6.546

"Von Kartoffeln und Kanaken": Dieses Buch einer Lehrerin sorgt für Zündstoff

Debatte um Integration: Lehrerin Julia Wöllenstein ist die Autorin des Buches "Von Kartoffeln und Kanaken"

Die Lehrerin Julia Wöllenstein übt mit ihrem Buch Von Kartoffeln und Kanaken Kritik an muslimischen Familien und fordert ein Kopftuchverbot an den Schulen.

Kassel - Sie befürwortet ein Kopftuchverbot an Schulen, kritisiert einen "Söhnchenkult" muslimischer Familien und spricht von "falscher Toleranz": Die Kasseler Lehrerin Julia Wöllenstein hat schon vor Erscheinen ihres Buches "Von Kartoffeln und Kanaken" für Schlagzeilen gesorgt.

Die Lehrerin Julia Wöllenstein ist die Autorin des Buches "Von Kartoffeln und Kanaken".
Die Lehrerin Julia Wöllenstein ist die Autorin des Buches "Von Kartoffeln und Kanaken".

Seit Mittwoch ist es nun erhältlich und zeigt: Zur Galionsfigur für rechte Kritik an verfehlter Integrationspolitik taugt die 43-Jährige nicht. Politisch setzt sie sich bewusst zwischen alle Stühle.

Wöllenstein ist Lehrerin an einer Gesamtschule. Nur 3 von 20 Schülern ihrer Hauptschulklasse hätten keinen Migrationshintergrund, sagt sie. Die dreifache Mutter ist in keiner Partei oder Gewerkschaft. "Eigentlich bin ich ein unpolitischer Mensch." Doch nach einer ZDF-Reportage über ihren Berufsalltag kam ein Münchner Verlag auf sie zu. So entstand das Buch mit dem Titel "Von Kartoffeln und Kanaken. Warum Integration im Klassenzimmer scheitert. Eine Lehrerin stellt klare Forderungen".

Der Titel ist eine Anspielung auf Berichte, wonach sich Spieler der Fußballnationalmannschaft mit und ohne Migrationshintergrund sich gegenseitig als "Kartoffeln" und "Kanaken" verspottet hätten. Für Wöllenstein berührt das eine wichtige Frage: "Wann ist man wirklich integriert: Wenn man sich als 'Kartoffeln' und 'Kanaken' beschimpft oder wenn man bei 'Idiot' und 'Blödmann' ist?" Ihre Meinung: Solche Begriffe ziehen immer Trennlinien.

Im Buch beschreibt die 43-Jährige eigene Erlebnisse, wie sie sagt: muslimische Familien, die ihre Söhne zu kleinen Paschas erziehen und jeden Versuch einer Verhaltenskorrektur untergraben; Kinder, die im Ramadan Mitschüler auffordern, Brot und Getränke wegzupacken; die "Dauerschleife Hurensohn", durch die Streitereien bei Beleidigung der Mutter automatisch eskalieren. Wöllenstein betont: "In Schul-Einzugsgebieten mit besonderen Herausforderungen, in denen wir vermehrt Familien mit Migrationshintergrund und bildungsferne Familien finden, ist das unser Alltag."

Julia Wöllenstein ist für ein Kopftuchverbot an Schulen

Das Foto aus dem Jahr 2015 zeigt Mädchen mit Kopftuch in einer Schule vor einem Klassenzimmer.
Das Foto aus dem Jahr 2015 zeigt Mädchen mit Kopftuch in einer Schule vor einem Klassenzimmer.

Der muslimische Glaube sei nicht Ziel ihrer Kritik. "Es geht um patriarchalische Strukturen, die nicht in ein demokratisches System passen", sagt sie.

Diese Strukturen fänden sich aber oft in muslimischen Familien. Von der Gesellschaft fordert sie, solchen Auswüchsen konsequent entgegenzutreten: "Ich stehe in der Mitte der Gesellschaft und glaube, dass uns falsche Toleranz nicht weiterbringt."

Wöllenstein plädiert beispielsweise für ein Kopftuchverbot an Schulen. Wenn das Kopftuch schon in jungen Jahren angelegt werde, verändere sich die Wahrnehmung der Mädchen, und die eigene Unfreiheit werde zur Normalität. Die Zuwanderung stellt sie nicht infrage: "Wir brauchen diese Kinder dringend als Teil der Gesellschaft."

Zentral ist für Wöllenstein eine Forderung: die Abschaffung des konfessionellen Religionsunterrichts. "Wollen wir in 20 Jahren wirklich da sein, dass jede religiöse Gruppierung ihren eigenen Religionsunterricht an Schulen hat?", fragt Wöllenstein. Damit vertue man eine große Chance, Kinder über Religion ins Gespräch zu bringen. "Statt Religionsunterricht sollten wir ein Fach wie 'Werte und Normen in meiner Klasse' einführen."

Auch beim Schulsystem plädiert Wöllenstein für Integration und Inklusion statt Separation – weg vom Unterstufengymnasium, hin zur integrierten Gesamtschule. "Denn das ist die einzige Schulform, in der Kinder bis zur neunten Klasse gemeinsam lernen."

Fotos: dpa/Dennis Blechner, dpa/Wolfram Kastl

Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 6.772 Anzeige
FC Bayern vor Transfer-Hammer: Holen Münchner Dayot Upamecano von RB Leipzig? Neu
Soldat aus Sachsen verweigert Impfung und muss Strafe zahlen Neu
Ich gebe Euch diese Woche bis 50% auf Schlafzimmer und Betten 5.788 Anzeige
Liebes-Comeback nach nur einem Monat: Channing Tatum wieder mit seiner Ex zusammen? Neu
Dschungelcamp-Verwirrung: RTL äußert sich nach Abstimmungs-Fail Neu
Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 23.827 Anzeige
Abenteurer bleiben auf Expedition im Eis stecken: Tinder rettet sie! 778
Mann nimmt über 100 Kilo ab und bedauert doch eine Sache 3.468
Feuer an Bord von Lufthansa-Maschine? A380 muss umkehren 5.843 Update
Pfleger glauben Katze sei krank, doch die Wahrheit ist viel dreister 3.898
Siemens-Chef Joe Kaeser macht klare Ansage: Klimaaktivisten verweigern sich einer Lösung! 1.562
DFB entscheidet: Darf BVB-Juwel Moukoko noch in diesem Jahr Bundesliga spielen? 1.192
Wechsel perfekt: Lukas Podolski hat einen neuen Verein 1.040
Familie zeigt Hund auf miese Art, dass sie ihn hasst 42.222
Zum ersten Mal nur Frauen in der "Miss Germany"-Jury: Diese Stars sind dabei 540
Kim Kardashian bezeichnet teures Kosmetik-Spray ihrer Schwester Kylie als "billigen Scheiß" 488
Kaukasischer Hütehund attackiert zwei Menschen: Tier eingeschläfert 3.641
Kurz vor der 1000. Sendung: Das ist der geheime Wunsch von Lotto-Fee Franziska Reichenbacher 368
FC Bayern trifft auf Schalke 04: Alexander Nübel nicht dabei, aber dennoch im Fokus 627
Vom Popstar zum Tacoverkäufer: Was ist mit Justin Bieber los? 597
Überraschung zum Frühstück: Auto durchbricht Hauswand und landet in Küche 2.151
"Bei jedem Piep heulen": Schießt Natascha Ochsenknecht hier gegen Dschungel-Elena? 1.159
Heißeste Oma der Welt hat zwei große Probleme 2.788
Frau lässt sich in Supermarkt zwei Würste geben: Was sie dann macht, hat ein Nachspiel 11.737
Pizzeria meldet Fahrer als vermisst: Dann entdecken Polizisten ein in die Tiefe gestürztes Auto 3.427
Ringer-Trainer gesteht sexuellen Missbrauch an zwei Jungen: Doch eine Aussage irritiert 1.022 Update
Geständnis im Prozess um zerstückelte Leiche: 14-Jährige war bei Tötung dabei 3.408
Salmonellen-Alarm: Nudelhersteller ruft Ware zurück und hört mit Verkauf auf! 4.623
1. FC Köln: Höwedes-Transfer offenbar geplatzt! 594
ARD und ZDF schnappen sich für 2020 die Spiele der Deutschen in der Nations League 553
Erster Film: So schaffte Vanessa Mai ihr Debüt als Schauspielerin 1.433
Er schrieb Leichtathletik-Geschichte: Turbo-Sprinter Usain Bolt wird Papa! 1.029
Schlagerstar Mary Roos denkt, sie sei im MDR-Riverboat, doch plötzlich ändert sich alles 32.832
Ausschreitungen bei Berlin-Derby: Rekordstrafe für Hertha, auch Union muss wohl blechen! 1.815
Gefährliche Lungenkrankheit in China: Gibt es Auswirkungen auf Frankfurter Flughafen? 108
Zoff um Kosmonaut Festival: "Wer so mit seinen Fans umgeht, kann es auch gleich lassen" 9.614
Mit Support von Freundin Brenda: Zverev kämpft sich in Australien in Runde 3 420
Bomben auf Tesla-Gelände gefunden 2.257
Mit Luxustasche vor Obdachlosenlager: Lars Eidinger wehrt sich gegen Vorwürfe 1.915
Angst vor dem Coronavirus! Erste Fieber-Kontrollen an europäischem Flughafen 1.334 Update
24-Jähriger in Gewerbegebiet mit Kopfschüssen getötet: Mutmaßlicher Täter angeklagt 4.341
Til Schweiger: Er hat fast zwei Millionen Euro verloren! 8.331
Jetzt also doch: SPD schmeißt Thilo Sarrazin raus! 4.494 Update
RB Leipzig: Dani Olmo verlässt Trainingslager! Wechsel zu den "Bullen" wohl auf Zielgeraden 1.787 Update
Das ist die nachhaltigste Stadt in Deutschland 1.851
Verwandelt: Dieser kleine Junge ist heute eine berühmte Entertainerin 8.799
Expertin kritisiert neue Regeln für Glücksspiel und Sportwetten im Internet 222
Mann rastet aus und bedroht Nachbarn sowie Polizei: SEK-Einsatz! 4.509 Update
Grrrr! Welcher Star zeigt uns denn hier seinen süßen Bade-Saurier? 1.844