Schreckliche Gewissheit: Vermisste Mutter tot in Holzkiste gefunden

Bielefeld/Bünde – Nachdem eine zweifache Mutter aus dem westfälischen Bünde seit über einem Jahr als vermisst galt (TAG24 berichtete), hat ein Mann in seiner Garage eine schreckliche Entdeckung gemacht.

Die 34-Jährige wurde vermutlich von ihrem Ehemann ermordet.
Die 34-Jährige wurde vermutlich von ihrem Ehemann ermordet.

Am Freitagnachmittag meldete sich der Vermieter einer Garage bei der Mordkommission "Rödinghausen". In einer Holzkiste hatte er die Leiche der vermissten 34-Jährigen gefunden.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der Bielefelder seine vermietete Garage in Vilsendorf aufgesucht, als die vereinbarte Miete ausblieb. Wie sich herausstellte, soll der bereits festgenommene Ehemann der Toten die Garage angemietet haben.

Der 46-Jährige war bereits Mitte November 2018 aufgrund des Verdachts am Mord seiner Ehefrau verhaftet worden (TAG24 berichtete).

Auch die anschließende Obduktion der Leiche ergab, dass die Mutter gewaltsam umgebracht wurde.

Rund um das Haus des verdächtigen Ehemannes hatte die Mordkommission keine Spuren gefunden.
Rund um das Haus des verdächtigen Ehemannes hatte die Mordkommission keine Spuren gefunden.
In der zweiten Garage von rechts wurde die Frau in einer Holzkiste gefunden.
In der zweiten Garage von rechts wurde die Frau in einer Holzkiste gefunden.

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0